DUNKIRK: VR-Experience „Save every Breath“ veröffentlicht

„Virtual Reality ohne die Brille“, so beschreibt Regisseur Christopher Nolan die Immersion seines in 70mm und analogen IMAX gedrehten Dramas DUNKIRK. Zur Bewerbung des Kriegsfilms mit Starbesetzung nutzt Verleih Warner Bros. dennoch die VR-Brille und veröffentlicht zur Bewerbung die DUNKIRK – VR-Experience „Save every Breath“. Luft anhalten und direkt hier erleben:
DUNKIRK -VR Experience

Save every breath: die Dunkirk VR Erfahrung stößt den User zu Lande, zu Wasser und zu Luft in die Schlacht von Dünkirchen aus dem Zweiten Weltkrieg. Das 360 Grad-Video verbindet drei Sequenzen zu einer beklemmenden Erfahrung in der virtuellen Realität. In der vierminütigen Experience entsteht ein Eindruck der beklemmenden Atmosphäre: 400.000 französische und britische Soldaten waren im Frühjahr 1940 in Dünkirchen von der deutschen Armee eingekesselt. Können sie gerettet werden?

Die Dunkirk VR Experience steht für die Plattformen Oculus Rift, HTC Vive, Samsung VR, Youtube 360, Facebook 360, Life VR und Little Star zur Verfügung. Die 360 Grad-Fassung von YouTube findet ihr unten eingebettet, die Links zu allen weiteren Plattformen findet ihr hier.

DUNKIRK startet am 27. Juli 2017 in 2D in den deutschen Kinos, in ausgewählten Häusern in IMAX, analogen 70mm oder 4K, sowie in D-Box.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.