RESIDENT EVIL – gamebasierter Escape Room in Hamburg und Köln

Escape Rooms sind der aktuelle Spielspaß-Trend für Erwachsene. Eine Art Point & Click-Adventure, aber eben im echten Leben. In der Regel hat man 60 Minuten Zeit, um sich aus dem verschlossenen Raum zu befreien. Dafür sind allerlei Rätsel zu knacken, mechanische Puzzle zu lösen und Schlüssel zu finden. Zum Start von RESIDENT EVIL VII: BIOHAZARD eröffnete in Hamburg ein Escape Room, der die Elemente des Games aufgreift. Entkommen die Spieler aus dem verfallenen Haus der mysteriösen Familie Baker?

Team Escape - Resident Evil - Escape Room

RESIDENT EVIL gilt als Mutter der Horror-Videospiele und ist zweifelsohne eines der bekanntesten Horror-Game-Franchises der Welt. Mit dem Survival-Horror-First-Person-Shooter RESIDENT EVIL 7: BIOHAZARD aus dem Hause Capcom soll man sich wieder so richtig schön gruseln. Neben den klassischen Games-Plattformen wie PC, PlayStation 4 und Xbox One ist die Playstation-4-Version mit PlayStation VR spielbar – Virtual Reality verspricht ein besonders immersives Erlebnis. Die Handlung spielt im Jahr 2017, etwa vier Jahre nach den Ereignissen von Resident Evil 6, in der fiktiven Stadt Dulvey, Louisiana in den südlichen Vereinigten Staaten. Der Protagonist des Spiels ist Ethan Winters, ein Zivilist. Ethans Suche nach seiner vermissten Frau Mia führt ihn zu einer heruntergekommenen Plantagenvilla, die die Heimat der Familie Baker ist. Der Survivalhorror beginnt…

Game-Publisher Capcom lancierte zum Start verschieden Escape Room-Experiences, beispielsweise in London. Das Motto: weg vom Display und innerhalb einer Stunde aus dem Haus der Familie Baker entkommen. In Deutschland arbeitete man mit dem Unternehmen TeamEscape zusammen, der in Hamburg ein passendes Exit Game aufbaute. Das Live Escape Game lässt seine Teilnehmer fordernde Rätsel ganz im Stil von Resident Evil lösen – und dabei mehr über die Geschichte der mysteriösen Baker-Familie aus Resident Evil 7 erfahren. Doch nicht nur Gamer-Fans kommen so auf ihre Kosten – das immersive Horror-Erlebnis steht natürlich auch für eine breite Masse des Escape Room-Fans offen, die ein gruseliges Setting bevorzugen. Als Hintergrundgeschichte schlüpft man in die Rolle von Reportern einer Dokumentarserie, die sich auf den Weg zu einem verlassenen Haus in Louisiana gemacht haben, um dort einem nie aufgeklärten Mysterium auf die Spur zu kommen. Dieses seit Jahren verlassene Haus soll Schauplatz schauriger Vorkommnisse sein: Verschwundene Leute, seltsame Geräusche und Schreie – wer weiß was dort passierte…

Die Spieler betreten das verrammelte Haus und werden aus dem Hinterhalt überfallen – als sie aus der Ohnmacht erwachen,  ist es dunkel und die Tür nach draußen ist verschlossen. Was ist dies für ein seltsamer Ort und wer hat es auf die Spieler abgesehen? Hier geht es nicht mit rechten Dingen zu und die Spieler sind in Gefahr. Es gilt herauszufinden, was hier vor sich ging und aus dem Haus zu entkommen, bevor die Spieler dasselbe Schicksal ereilt, wie den vorigen Opfern…

Diesen Live-Albtraum könnt ihr derzeit in Hamburg buchen, noch im Sommer soll auch in Köln ein RESIDENT EVIL-Room eröffnen. Das Exit Game eignet sich für zwei bis sechs Spieler und ist ab 16 Jahren freigegeben. Der RESIDENT EVIL-Escape Room ist auf Deutsch und Englisch spielbar. Die Kosten liegen zwischen 22,50 Euro und 35,50 Euro pro Person, je nach Teamgröße. Weitere Informationen über das RESIDENT EVIL-Escape Game und Buchungsmöglichkeiten findet ihr auf der Webseite von TeamEscape.

Bild © 2017 TeamEscape

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.