In MOONLIGHT Black Boys Look Blue – Oscar-Gewinner jetzt im Kino [Verlosung]

Mit einem Budget von geschätzten 1,5 Mio. Dollar ist MOONLIGHT (gerade für US-Verhältnisse) ein echter No-Budget-Film. Doch wahnsinnig erfolgreich: aktuell verbucht das Coming-of-Age-Drama von Regisseur Barry Jenkins insgesamt 245 Nominierungen und 183 gewonnene Auszeichnungen- MOONLIGHT ist die Sensation der diesjährigen Awards-Season. Endlich startet MOONLIGHT auch bei uns im Kino.  Moonlight - Szenenbild
Seit seiner Premiere auf dem Telluride Film Festival ist MOONLIGHT in der amerikanischen Presse wie vom Publikum begeistert aufgenommen worden. . Der zweite Film von Regisseur Barry Jenkins legte bei Festivals, Kritikern und Preisverleihungen einen echten Lauf hin, das gekrönt wurde von den diesjährigen Academy Awards. Von den insgesamt acht Nominierungen gewann MOONLIGHT drei der begehrten Trophäen: Regisseur Barry Jenkins erhielt zusammen mit Tarell Alvin McCraney die Auszeichnung für das beste adaptierte Drehbuch. Als bester Nebendarsteller wurde Mahershala Ali mit dem Oscar ausgezeichnet. Und natürlich den wichtigsten Oscar in der Kategorie Bester Film.

Über die Farbgebung in MOONLIGHT

Der Film basiert auf dem autobiographischen Theaterstück ‚In Moonlight Black Boys Look Blue‘ von Tarell Alvin McCraney. Blue ist nicht nur als Farbe, sondern auch als Gemütszustand zu sehen. Aber natürlich greift man die Farbe in der Kommunikation auf. Das Filmplakat von MOONLIGHT fällt durch die Collage dreier Gesichter und die ungewöhnliche Farbgebung in leuchtenden, leicht neon-pastellfarbenen Blau-, Magenta- und Türkistönen auf. Die Farben referenzieren auch auf den Handlungsort Miami, mit der heruntergekommenen Gegend Liberty City mit seinen Häusern in blauen, pinken und orangefarbenen Pastelltönen.
Das Motiv stellt nicht drei Figuren dar, sondern die drei im Film erzählten Lebensabschnitte (Little, Chiron und Black) des Hauptcharakters, gespielt vom Trio Alex Hibbert, Ashton Sanders und Trevante Rhodes.

Moonlight - Szenenbild 8
Auf eine unterschiedliche Farbgebung setzte man aber nicht nur beim Plakat, auch die drei Lebensepisoden des Films erhielten durch die gesetzte Farbkorrektur eine eigene Prägung.
Die Farbgebung der drei Kapitel von MOONLIGHT ist von drei unterschiedlichen Filmmaterialien inspiriert, emanzipiert sich aber von deren technischen Unzulänglichkeiten. Ein historisches sensibles Thema: jahrzehntelang konnten Farbfilme schwarze Hautfarben nur unzureichend abbilden. Der Regisseur Jean-Luc Godard weigerte sich etwa bei Dreharbeiten in Mosambik Kodak-Filmmaterial zu benutzen und bezeichnete das Filmmaterial als „rassistisch.“ Es dauerte bis in die späten 1990er-Jahre, bis Kodak seine Filmmaterialien so anpasste, dass auch Details schwarzer Hautfarben sichtbar wurden.
Wie der Colorist Alex Bickel erklärt, simuliert das erste Kapitel von MOONLIGHT Fujifilm-Filmmaterial, das etwas wärmer wirkt und die Textur in Hauttönen hervorhebt. Das zweite Kapitel ist inspiriert von Agfa-Film, der dafür bekannt war, den hellen Stellen im Bild einen leicht türkisen Ton zu verpassen – was dem zweiten Kapitel den prägenden grün-bläulichen Look verpasst. Das dritte Kapitel nutzt den Look eines modifizierten Kodak-Film. Bickel kombiniert die prägenden Farbgebungen dieser Filmmaterialien mit den Möglichkeiten der digital aufgenommenen Bilder. Als Kamera kam die Arri Alexa XT zum Einsatz, aufgezeichnet wurde in ProRes.

MOONLIGHT läuft deutschlandweit ab dem 09. März 2017 im Kino. Und der deutsche Verleih DCM war sich bereits sicher, einen großartigen Film gefunden zu haben, wie die zugehörige Filmwebseite derbestefilmdesjahres.de belegt. 😉

 

Über den Film

MOONLIGHT erzählt die berührende Geschichte des jungen Chiron, der in Miami fernab jeglichen Glamours aufwächst. Der Film begleitet entscheidende Momente in Chirons Leben von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter, in denen er sich selbst entdeckt, für seinen Platz in der Welt kämpft, seine große Liebe findet und wieder verliert. MOONLIGHT ist ein einzigartiges Stück Kino über persönliche Augenblicke und Menschen, die uns prägen und den Schmerz der ersten Liebe, der ein Leben lang nachhallen kann.

Verlosung

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von DCM ein MOONLIGHT- Fanpäckchen! Enthalten sind:

Gewinne

  • das originalMOONLIGHT- Filmplakat
  • zwei deutschlandweit einlösbare Freikarten für MOONLIGHT

Gewinne Moonlight

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 13.03.2017 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Rechtswege wren dem Sonnenlicht ausgesetzt und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Hier die Gewinnspielfrage:

In welchen drei Kategorien gewann MOONLIGHT 2017 den Academy Award?   

Jetzt teilnehmen:

0 + 2 = ?

Bilder © DCM · Alle Rechte vorbehalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.