OSCAR – Nominierungen 2017 im Livestream [Update: alle Nominierten]

Am 24. Januar 2017 verkündet die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (kurz AMPAS) die Nominierten in den 24 Oscar-Kategorien. Los geht es, auch per Livestream, um 14:18 Uhr unserer Zeit:

 

Oscar-LivestreamDie Award-Season ist in vollem Schwung, und steuert rasant auf die Verleihung des Deutschen Filmpreises zu 🙂 .  Vorher stoppen wir aber bei der 89. Verleihung der Oscars am 26. Februar 2017. Die Gala-Verleihung wird wieder im Dolby Theatre in Hollywood stattfinden. Dieses Jahr übernimmt der Talk Show- Moderator, Produzent und Comedian Jimmy Kimmel die Rolle des Hosts.

Knapp einen Monat vor der Verleihung des Filmpreises werden heute am 24.01.2017 die Oscar Nominierungen 2017 verkündet. Wie in den Jahren zuvor werden die Oscar-Nominierungen im TV und per Livestream als Pressekonferenz übertragen- man verzichtet aber erstmals auf geladene Journalisten. Um 5:18 Uhr geht es in Los Angeles los, das entspricht 14:18 MEZ.  Die Oscar-Nominierungen 2017 werden von den Schauspielern Jennifer Hudson, Brie Larson und Ken Watanabe, dem Kameramann Emmanuel Lubezki, Regisseur Jason Reitman und der Präsidentin der Academy Cheryl Boone Isaacs verkündet.

Der Nominierungs-Livestream

In insgesamt 24 Kategorien wird der Goldjunge verliehen.  Die rund 6000 Mitglieder der Academy geben für alle Kategorien bis zu fünf Nominierungen ab, für den „Besten Film“ werden zwischen fünf und zehn Nominierungen pro Jury-Mitglied benannt. So stehen aktuell 336 Spielfilme auf der Longlist für den Besten Film,
LA LA LAND wird sicher das Rennen bei den Nominierungen machen, und mit etwas Glück geht auch der deutsche Erfolg TONI ERDMANN ins Rennen um den Oscar.

Hallelujah, LA LA LAND von Regisseur Damien Chazelle schafft 14 Nominierungen in 13 Kategorien- und stellt damit den bisherigen Rekord von TITANIC und ALLES ÜBER EVA ein. Auf jeweils acht Nomierungen schaffen es das SciFi-Drama ARRIVAL von Denis Villeneuve und MOONLIGHT von Barry Jenkins.
TONI ERDMANN ist tatsächlich dabei! Die ewige Meryl Streep ist zum 20. mal für den Academy Award nominiert.

Der visuell beeindruckende Stopmotion-Film KUBO – DER TAPFERE SAMURAI von Laika holt sich nicht nur eine Nominierung als Bester Animationsfilm, sondern auch eine Nominierung in der Kategorie Beste VFX. Die CGI-Animationsfilme MOANA und ZOOMANIA, Stop-Motion-Independent MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI und der Zeichentrickfilm DIE ROTE SCHILDKRÖTE  sind ebenfalls als beste Animationsfilme nominiert.

Alle Oscar-Nominierungen 2017

Best Picture – Bester Film

  • Arrival
  • Fences
  • Hacksaw Ridge
  • Hell or High Water
  • Hidden Figures
  • La La Land
  • Lion
  • Manchester by the Sea
  • Moonlight

Best Director – Beste Regie

  • Denis Villeneuve, Arrival
  • Mel Gibson, Hacksaw Ridge
  • Damien Chazelle, La La Land
  • Kenneth Lonergan, Manchester by the Sea
  • Barry Jenkins, Moonlight

Best Actress in a Leading Role – Beste Hauptdarstellerin

  • Isabelle Huppert, Elle 
  • Ruth Negga, Loving
  • Natalie Portman, Jackie
  • Emma Stone, La La Land
  • Meryl Streep, Florence Foster Jenkins

Best Actress in a Supporting Role – Beste Nebendarstellerin

  • Viola Davis, Fences
  • Naomie Harris, Moonlight
  • Nicole Kidman, Lion
  • Octavia Spencer, Hidden Figures
  • Michelle Williams, Manchester by the Sea

Best Actor in a Leading Role – Bester Hauptdarsteller

  • Casey Affleck, Manchester by the Sea
  • Andrew Garfield, Hacksaw Ridge
  • Ryan Gosling, La La Land
  • Viggo Mortensen, Captain Fantastic
  • Denzel Washington, Fences

Best Actor in a Supporting Role – Bester Nebendarsteller

  • Mahershala Ali, Moonlight
  • Jeff Bridges, Hell or High Water
  • Lucas Hedges, Manchester by the Sea
  • Dev Patel, Lion
  • Michael Shannon, Nocturnal Animals

Best Animated Feature Film – Bester Animationsfilm

  • Kubo and the Two Strings
  • Moana
  • My Life as a Zucchini
  • The Red Turtle
  • Zootopia

Best Foreign Language Film – Bester fremdsprachiger Film

  • Land of Mine
  • A Man Called Ove
  • The Salesman
  • Tanna
  • Toni Erdmann

Best Original Screenplay – Bestes Drehbuch

  • Taylor Sheridan, Hell or High Water
  • Damien Chazelle, La La Land
  • Yorgos Lanthimos and Efthymis Filippou, The Lobster
  • Kenneth Lonergan, Manchester by the Sea
  • Mike Mills, 20th Century Women

Best Adapted Screenplay – Bestes adaptiertes Drehbuch

  • Eric Heisserer, Arrival
  • August Wilson, Fences
  • Allison Schroeder and Theodore Melfi, Hidden Figures
  • Luke Davies, Lion
  • Barry Jenkins; Story by Tarell Alvin McCraney, Moonlight

Best Cinematography – Beste Kamera

  • Bradford Young, Arrival
  • Linus Sandgren, La La Land
  • Greig Fraser, Lion
  • James Laxton, Moonlight
  • Rodrigo Prieto, Silence

Film Editing – Bester Schnitt

  • Joe Walker, Arrival
  • John Gilbert, Hacksaw Ridge
  • Jake Roberts, Hell or High Water
  • Tom Cross, La La Land
  • Nat Sanders and Joi McMillon, Moonlight

Best Costume Design – Bestes Kostümdesign

  • Joanna Johnston, Allied
  • Colleen Atwood, Fantastic Beasts
  • Consolata Boyle, Florence Floster Jenkins
  • Madeline Fontaine, Jackie
  • Mary Zophres, La La Land

Best Makeup and Hairstyling – Bestes Make-up und Hairstyling

  • Eva von Bahr and Love Larson, A Man Called Ove
  • Joel Harlow and Richard Alonzo, Star Trek Beyond
  • Alessandro Bertolazzi, Giorgio Gregorini and Christopher Nelson, Suicide Squad

Best Production Design – Bestes Szenenbild

  • Arrival
  • Fantastic Beasts and Where to Find Them
  • Hail Caeasar
  • La La Land
  • Passengers

Best Sound Editing – Bester Tonschnitt

  • Arrival
  • Deepwater Horizon
  • Hacksaw Ridge
  • La La Land
  • Sully

Best Sound Mixing – Beste Tontechnik

  • Arrival
  • Hacksaw Ridge
  • La La Land
  • Rogue One- A Star Wars Story
  • 13 Hours

Best Visual Effects – Beste Visuelle Effekte

  • Deepwater Horizon
  • Doctor Strange
  • The Jungle Book
  • Kubo and the Two Strings
  • Rogue One- A Star Wars Story

Best Music (Original Score) – Beste Filmmusik

  • Jackie
  • La La Land
  • Lion
  • Moonlight
  • Passengers

Best Music (Original Song) – Bester Filmsong

  • Audition, La La Land
  • Can’t Stop the Feeling, Trolls
  • City of Stars, La La Land
  • The Empty Chair, Jim: The James Foley Story
  • How Far I’ll Go, Moana

Best Documentary (Short Subject) – Beste Kurzdokumentation

  • Extremis
  • 4.1 Miles
  • Joe’s Violin
  • Watani: My Homeland
  • the White Helmets

Best Documentary (Feature) – Beste Dokumentation

  • Fire at Sea
  • I AM Not Your Negro
  • Life Animated
  • OJ: Made in America
  • 13th

Best Short Film (Animated) – Bester Kurzfilm (animiert)

  • Blind Vaysha
  • Borrowed Time
  • Pear Cider and Cigarettes
  • Pearl
  • Piper

Short Film (Live Action) – Bester Kurzfilm

  • Ennemis Interieurs
  • La Femme et le TGV
  • Silent Nights
  • Sing
  • Timecode

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.