GEEK RACE: interaktive Reallife-Schnitzeljagd in 25 Städten

Geeks fünf Stunden lang auf ein interaktives Abenteuer durch verschiedene Städte zu schicken- das ist die Idee des GEEK RACE.
Unter dem Namen „Episode I – The Clash Of The Geeks“ stellen 1.900 Teilnehmer in 380 Teams in 25 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihr Geek-Fachwissen aus Kinofilmen, TV-Serien, Games, Comics, Anime, Manga, Rollen-/Brettspielen, Fantasy-Literatur und vielen weiteren Bereichen unter Beweis.

Geek Race - GruppenfotoWer nicht genau weiß, was ein Geek ist- das ist praktisch wie ein Nerd, aber positiv besetzt. Ein Auskenner in allen Lebenslagen der Popkultur. Und die jagt die Münchner Digitalagentur The Cookie Labs am 18. Juni 2016 auf eine interaktive Schnitzeljagd durch die Stadt. Während sich die Teams zu Fuß durch die Städte bewegen, erhalten sie alle Hinweise und Rätsel in Echtzeit per WhatsApp und über verschiedene Social-Media-Kanäle. Das Team, das im Spielverlauf die meisten Punkte sammelt, gewinnt das GeeRace und damit Preise der Partner im Gesamtwert von über 2.000 Euro.

Ganz wichtig ist den beiden Spielmachern Paul Radtke und Michael Stepper dabei ein möglichst breites Spektrum der behandelten Themen. Neben aktuellen Filmen wie „The First Avenger: Civil War“ und Serien-Neuerscheinungen wie „Outcast“ spielen auch Klassiker-Themen wie „Star Wars“, „Star Trek“, „Pokémon“, „Sailormoon“, und Publikumslieblinge wie „Game of Thrones“ und „The Walking Dead“ eine Rolle. Aber auch Fans von Serienklassikern und Retrogames kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Die Tickets sind streng limitiert und unter www.geekrace.de erhältlich. In folgenden Städte kann man am 18. Juni am GeekRace teilnehmen: Aachen, Augsburg, Berlin, Bochum, Braunschweig, Dortmund, Dresden, Essen, Frankfurt a.M., Gelsenkirchen, Gießen, Hamburg, Hannover, Hildesheim, Kaiserslautern, Kiel, Koblenz, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart, Wels (AT), Wien (AT), Winterthur (CH)

GeekRace 2016- Plakat

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.