Fly me to the Moon – SPACE FILM FESTIVAL 2016 startet in Berlin

Ganz heißer Tipp für alle Fans der Raumfahrt- vom 1. bis zum 5. Juni 2016 zeigt das INTERNATIONAL SPACE FILM FESTIVAL ein breites Programm von Raumfahrt-Spielfilmen und-Dokumentationen. Bei sämtlichen Vorstellungen gibt es eine anschließende Filmbesprechung mit Astronauten und Kosmonauten. Die Möglichkeit, Legenden wie Sigmund Jähn und Ulf Merbold zu treffen oder mit Raketenbauern, Rover-Entwicklern und Raumfahrtingenieuren zu diskutieren. Space Film Festival 2016- Logo

Wann fliegen wir zum Mars? Wie wird man Astronaut? Wie realistisch sind Filme wie GRAVITY oder DER MARSIANER?  In Dokumentationen, ScienceFact-Spielfilmen und Diskussionen mit Raumfahrern, Wissenschaftlern und Ingenieuren werden diese Fragen beim SPACE FILM FESTIVAL diskutiert, das vom 1. bis zum 5. Juni im Berliner CineStar im SonyCenter stattfindet. Thematische Schwerpunkte sind neue Mondmissionen und die russische Raumfahrt, zu der auch begleitend eine einzigartige Raumfahrtausstellung im Foyer gezeigt wird. 2016 stehen gleich mehrere russische Raumfahrtjubiläen an, wie z.B. 55 Jahre Erstflug durch Juri Gagarin, 50 Jahre erste unbemannte Mondlandung durch die russische Mondsonde LUNA 9, sowie 30 Jahre Raumstation MIR. Der russische Botschafter Wladimir Grinin wird zur Premiere ein Grußwort halten.
Tickets gibt es zum Normalpreis von 10 Euro an der Kinokasse oder online, bei Vorlage eines ILA 2016-Tickets zum Preis von 7,- Euro.

Weitere Infos zum Programm gib es auf der Webseite des Festivals www.spacefilmfestival.de

 

Programm SPACE FILM FESTIVAL 2016

1. Juni 2016:

  • Kino 5: 18.45 Uhr Große Premieren-Gala mit Filmen und Panel-Discussion (Eintritt frei, bitte anmelden auf info@equipe.de)
  • Kino 5: 21.15 Uhr „Secret Space Secrets“ Discovery Channel Deutschland- Premiere, deutsch, ab 0

2. Juni 2016:

  • Kino 4: 18.15 Uhr Die Gagarin-Story (deutsch), 45min, ab 18, Gäste: Kosmonaut Sigmund Jähn u. Regisseur Martin Hübner
  • Kino 5: 18.30 Uhr Zero Gravity (2016) (deutsch), 64min, ab 0, Gäste: Astronaut Ulf Merbold und Tasillo Römisch
  • Kino 4: 20.00 Uhr Gagarin – Wettlauf ins All (deutsch), 113min, ab 12, Gäste: Astronaut Ulf Merbold und Elena Klyuchareva
  • Kino 5: 20.30 Uhr First Orbit (tlw. OmU), 108min, ab 18, Gäste Astronaut Sigmund Jähn und Botschaftsrat Avramenko

3. Juni 2016:

  • Kino 4: 18.00 Uhr Gravity (deutsch, 2D), 91min, ab 12, Gast: Astronaut Gerhard Thiele
  • Kino 5: 18.15 Uhr Back To The Moon (tlw. OV), 120min, ab 18, Gast: Robert Böhme, dem Entwickler des Lunar Moon Rovers
  • Kino 4: 20.15 Uhr Astronaut Farmer (deutsch), 104min, ab 6, Gast: Raketenbauer Mads Wilson aus Dänemark
  • Kino 5: 20.50 Uhr Last Man On The Moon (deutsch), 108min, ab 18, Gäste: Astronaut André Kuipers u. Moon-Roverentwickler Robert Böhme

4. Juni 2016

  • Kino 4: 18.00 Uhr The Mars Underground (englisch), 90min, ab 18, Gast: Raumfahrtingenieur Jürgen Herholz
    Kino 5: 18.15 Uhr Der Marsianer (deutsch, 2D), 142min, ab 12, Gäste Astronaut Gerhard Thiele u. Raumfahrtingenieur Günther Brandt
    Kino 4: 20.30 Uhr Fliegerkosmonauten (deutsch), 87min, ab 0, Gast: Afghanistan-Kosmonaut Tassillo Römisch
    Kino 5: 21.30 Uhr Space Tourists (deutsch), 98min, ab 0, Gast: Mit Afghanistan-Kosmonaut Momand u. Investor Prof. B. Hoefer

5. Juni 2016:

  • Kino 4: 17.00 Uhr Zero Gravity – Antrieb überleben (2012) (dt), 85min, ab 12,  Gast: Kryonik- Fachmann Dr. Emil Kendziorra
  • Kino 5: 17.30 Uhr Europa Report (deutsch), 85min, ab 12, Gast: Planetenforscher Prof. Tilman Spohn
  • Kino 4: 19.30 Uhr Space Odyssey (2004) (deutsch), 114min, ab 18, Gäste: Kosmonaut A. Momand und Raumfahrtingenieur Prof. Brandt
  • Kino 5: 20.00 Uhr Expedtion zum Mars (deutsch), 60min, ab 18, Gast: Mars-Societey-Mitglied und Raumfahrtingenieur J. Herholz
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.