SUBMERGENCE: Drehstart für Wim Wenders‘ Liebesdrama

Wim Wenders dreht wieder! Gestern begannen in der Alten Nationalgalerie in Berlin die Dreharbeiten zum Liebesdrama SUBMERGENCE. Die Hauptrollen übernahmen die Charakterdarsteller James McAvoy, im Mai mit X-MEN: APOCALYPSE in den Kinos, und Alicia Vikander, die gerade für THE DANISH GIRL mit einem Academy Award ausgezeichnet wurde. Drehstart SUBMERGENCE Wim WendersWim Wenders taucht ab. Nicht in seinem Filmschaffen, im Gegenteil, da ist Wenders agil wie eh und je. In seinem neuen Spielfilm SUBMERGENCE, der auf dem gleichnamigen Roman von Jonathan M. Ledgard basiert,  folgt er in einer zeitgenössischen Liebesgeschichte der Meeresforscherin Danny Flinders, gespielt von Alicia Vikander. Rein zufällig kreuzt sich ihr Weg an der französischen Atlantikküste mit dem des Ingenieurs James More (James McAvoy), der in Somalia an einem Wasserversorgungsprojekt arbeiten wird. Eine intensive Romanze wird unvermeidlich. Monate später sind sie soweit voneinander entfernt, wie man es sich nur denken kann: James, als Spion verdächtigt, in Folter von Dschihadisten, Danny in größter Tiefe, abgetaucht am Grunde des Meeres. Wie weit wird ihre Liebe tragen? SUBMERGENCE ist auf der einen Seite eine Liebesgeschichte, aber auch eine Betrachtung des Menschen auf der Erde und eine Meditation über die Sterblichkeit.

Die Dreharbeiten für SUBMERGENCE finden bis Juli 2016 in Deutschland, Frankreich, Spanien und Afrika statt. Sehr vielversprechend: für SUBMERGENCE ist erneut Benoît Debie als Kameramann tätig, der bereits bei EVERY THING WILL BE FINE für fantastische 3D-Bilder sorgte und auch DIE SCHÖNEN TAGE VON ARANJUEZ filmte. Das Drehbuch zu SUBMERGENCE adaptierte Erin Dignam. Als Produzenten sind Cameron Lamb/ Lila 9th im Co-Produktion mit Neue Road Movies Dritte Produktionen GmbH, Backup Studio, Morena Films und U Media tätig. Der Weltvertrieb ist Embankment Films.

Geplanter Filmstart für SUBMERGENCE ist der Herbst 2017 im Verleih von NFP marketing & distribution, im Vertrieb von Warner Bros. Pictures. Doch so lange müsst ihr nicht auf den nächsten Wenders warten, am 3.12.2016 starten DIE SCHÖNEN TAGE VON ARANJUEZ in den deutschen Kinos, dieser dann auch in stereoskopischem 3D.

James More (James McAvoy) ist Ingenieur und in Somalia, um zu helfen, die lokale Wasserversorgung zu verbessern. Er wird von Dschihadisten gefangen genommen, als britischer Spion angeklagt, in Einzelhaft gefoltert und ausgehungert. Danielle ‚Danny’ Flinders (Alicia Vikander) ist eine hochbegabte Biomathematikerin, die an einem Tauchprojekt im Arktischen Ozean arbeitet. Am Meeresboden forscht sie nach dem Ursprung des Lebens auf unserem Planeten. Die schleichende Zerstörung der Tiefseeberge wird ihrer Erkenntnis nach in naher Zukunft eine Sauerstoffknappheit auf der Erde verursachen.

Erst vor wenigen Wochen haben sich James und Danny in einem kleinen verträumten Hotel an der französischen Atlantikküste kennengelernt, wo sie sich auf ihre jeweilige gefährliche Mission vorbereiten wollten. Das letzte, was beide im Sinne hatten, war sich zu verlieben. Aber dann entdeckten sie im anderen die Liebe ihres Lebens. Schon ein paar Wochen später aber sind sie Welten voneinander entfernt. Für James gibt es keine Möglichkeit, Danny zu kontaktieren oder sie zumindest wissen zu lassen, dass er noch lebt. Danny hingegen weiß nicht, was sie von dieser totalen Funkstille halten soll. Liebt er sie noch? Ist er überhaupt noch am Leben? Es fällt ihr schwer, sich auf ihren Tauchgang in die Tiefe zu konzentrieren, auf den sie doch jahrelang hingearbeitet hat.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.