PENDLER & ANDERE HELDEN: Peter Thorwarths Webserie spielt unterwegs

Willst Du die Menschen einer Stadt kennen lernen- fahre Bus und Bahn! Ab alt oder jung, verrückt, spießig, von Macho über Nerd bis Emanze- sie alle sind mit Bus und Bahnen unterwegs. Und mal harmoniert es prächtig, mal erwacht sogar die dicke, fette Liebe, oft prallen die Egos eigenwilliger Charaktere aufeinander. Das gilt in Berlins weltberühmter Linie 1 ebenso wie in Nordrhein-Westfalen, wo man die Geschichten der Pendler aus Bus und Bahn mit der ganzen Welt teilt- in Form einer eigenen Netzserie.

Pendler und andere Helden - Grafik
Unter dem Titel PENDLER & ANDERE HELDEN erleben die vier Charaktere Sarah (fleischlos lebende Veganerin), BWL-Student Serkan (eher harmlos), Computernerd Yannick (öfter energielos) und der eigentliche Autonarr Chris (aber leider gerade seinen Lappen los) außergewöhnliche Momente in Bussen und Bahnen.
Inszeniert wurde die Webserie von keinem geringeren als Peter Thorwarth, dem mit seinem Kinodebüt BANG BOOM BANG ein Kultfilm gelang- seit 16 Jahren läuft die Revierkomödie ununterbrochen im UCI-Kino im Ruhrpark bei Bochum. Und wie kommt man am besten ins Kino? Genau wie ins Stadion- mit Bus und Bahnen, ist doch klar. 

TRIKOT – Pendler & andere Helden

Ganz frisch veröffentlicht wurde die vierte Folge von Pendler & andere Helden mit dem Titel TRIKOT. Ihr ahnt schon, worum es geht. In dieser Episode geht es um König Fußball, bzw. seinen Hofstaat, der zwischen den Arenen der Reviere natürlich ebenfalls auf den öffentlichen Nahverkehr setzt. Was für die einen der Ersatz für den Mannschaftsbus ist, wird für andere zur Konfrontation mit Partylaune, Bier und Farbentracht. Denn für Sarah ist Fußball überhaupt nicht die schönste Nebensache der Welt. Aber seht selbst:

Skurrile Situationen, schräge Typen und großeß Entertainment: den Trailer zur Webserie PENDLER & ANDERE HELDEN könnt ihr euch hier ansehen:

Die Webserie will vor allem ein junges Publikum zwischen 20 und 35 Jahren ansprechen, die sogenannte „Generation Y“. Als ein Projekt der Gemeinschaftskampagne „Busse & Bahnen NRW“, initiiert durch das NRW-Verkehrsministerium, das Kompetenzcenter Marketing NRW und DB Regio NRWist die Serie ein zentraler Bestandteil einer landesweiten Imagekampagne, bei dem der Nahverkehr als eine clevere Alternative zum motorisierten Individualverkehr positioniert wird. Zur Alltagsmobilität gehört nicht zwingend ein eigenes Auto, mit dem sogenannten NRW-Tarif können Fahrten innerhalb Nordrhein-Westfalens über die Grenzen von Verkehrsverbünden und -gemeinschaften hinaus getätigt werden- von Haus zu Haus mit nur einem Ticketin allen Formen des ÖPNVs.

Mehr über die Pendler und Helden gibt es auf der offiziellen Webseite Pendler & andere Helden– dort gibt es neben Infos zu den Charakteren natürlich auch Details über den Nahverkehr in Nordrhein-Westfalen. Und wer keine Episode von Thorwarths Webserie verpassen will, abonniert am besten den Youtube-Channel , auf dem selbstredend auch die bisherigen Folgen zu finden sind.
Ich wünsche euch viel Spaß mit der Webserie und immer guten Empfang im ÖPNV. Denn das Leben spielt unterwegs!

Bilder © Busse & Bahnen NRW · Alle Rechte vorbehalten.

[mit freundlicher Unterstützung von Busse & Bahnen NRW]

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.