Animationsfilme ALLES STEHT KOPF und DER KLEINE PRINZ feiern Weltpremiere in Cannes

Festival Cannes 2015
Thierry Frémaux und Pierre Lescure gaben soeben das Programm der Sélection officielle der 68. Ausgabe des Festival de Cannes bekannt, das vom 13. bis zum 24. Mai 2015 stattfindet. Nachdem im Jahr 2009 Pixar mit OBEN zum ersten mal in der Geschichte ein Animationsfilm das Filmfestival in Cannes eröffnete, ist Pete Docters neuer Film ALLES STEHT KOPF (OT: „Inside Out“) Außer Konkurrenz im Programm zu sehen. Der Animationsfilm folgt den Emotionen im Kopf eines Teenagers. Seit ich letztes Jahr die ersten fünf Minuten des Films auf der Kinomesse in Köln sehen konnte, bin ich aufgrund des Witzes und des Tempos angefixt. Dieser Pixarfilm steht in meinen Erwartungen an das Kinojahr 2015 ganz oben, doch müssen wir uns noch bis zum deutschen Filmstart am 1.10. 2015 gedulden.

Alles steht Kopf- Inside Out

Wut, Ekel, Freude, Angst und Traurigkeit- die fünf Primäremotionen regeln in ALLES STEHT KOPF das Verhalten in der Gehirnschaltzentrale

Auch die französische Produktion DER KLEINE PRINZ von „Kung Fu Panda“-Regisseur Mark Osborne wird seine Premiere Außer Konkurrenz in Cannes feiern. Es hätte mich auch gewundert, wenn man diese Adaption französischen Kulturgutes nicht hier positioniert hätte. Der Hybridfilm aus CGI- und Stopmotion-Animation wurde bei uns bedauerlicherweise jüngst auf einen Start am 10. Dezember 2015 verschoben.
Ein sehr langes Warten auf Filme, die eigentlich schon fertig sind!

Der-kleine-Prinz-Szenenbild-845

Während die neu hinzugefügte Rahmenhandlung auf CGI-Animation setzt, sind die Episoden um des Kleinen Prinzen in filigranem Stopmotion umgesetzt.

Bilder © Festival des Cannes, Disney/ Pixar / Warner Bros.  · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.