Die zehn Filme mit den besten computergenerierten visuellen Effekten – aus dem letzten Jahrhundert

Heutzutage gibt es ja kaum eine Großproduktion, die den real gefilmten Bildern nicht durch computergenerierte Bilder und Effekte eine neue Wirklichkeit verpasst. Alles vorstellbare ist möglich, die Grenzen der VFX setzen lediglich die Phantasie- und der Geldbeutel des Produzenten. Cinefix hat ihre Top Ten der besten VFX aus der Zeit vor dem revolutionärem „Matrix“ der Wachowski-Geschwister zusammengestellt. Da geht es weit zurück in die experimentellen Anfänge der VFX, ein paar sehr schöne MakingOf-Einblicke werden gewährt:

Gezeigte VFX-Filme in chronologischer Reihenfolge:

  • Star Wars: A New Hope (1977)
  • Tron (1982)
  • Star Trek II: The Wrath of Khan (1982)
  • Young Shelock Holmes (1985)
  • Labyrinth (1986)
  • The Abyss (1989)
  • Terminator 2: Judgement Day (1991)
  • Death Becomes Her (1992)
  • Jurassic Park (1993)
  • Toy Story (1995)
Best CGI Last Century

Industrial Light and Magic erzeugte das mimetische Wasser-Alien in James Camerons SciFi-Film „The Abyss“, das als erster computergenerierte dreidimensionale Charakter in die Filmgeschichte einging

Immer weider faszinierend! Ich stelle fest, dass die Technik so alt ist wie ich selbst. Was erklärt, dass ich alle Filme ab dem zulässigen Alter auch selbst im Kino auf der großen Leinwand gesehen habe, das waren echte Publikums-Magneten, die einen staunen ließen. Mit einer Ausnahme: Toy Story. Als Pixar damals den ersten computergenerierten Spielfilm in die deutschen Kinos brachte, habe ich mich dem verweigert. Es war meine Zeit an dem kleinen Theater, ich hatte mich zwar der Animation, aber eben auch der Kunst verschrieben. Und das letzte, was sich sehen wollte, waren computererzeugte „Schauspieler“. Und ich erinnere mich noch an die Diskussion in den damals schon gestrigen Medien, dass es nur noch ein paar Jahre bräuchte, bis der Computer den Schauspieler digital komplett ersetzt. Nun, das ist trotz MoCap und aller digitalen Doubles bisher nicht eingetroffen. Meine Einstellung zu VFX und CGI-Filmen hat sich deutlich verändert, es ist für mich ein großartiges Werkzeug zum Erschaffen von Phantasien. Und ich konnte Toy Story 1 dank 3D-Wiederaufführung endlich auch auf der großen Leinwand erleben.
Wer sich für VFX-Filme interessiert- fortan findet ihr einen Auszug aus dem Kino-Startplan als Liste unter dem Link http://digitaleleinwand.de/vfx. Dort hab ich euch auch für jeden Film die beteiligten VFX-Firmen der jeweiligen Produktionen notiert. Viel Spaß beim Entdecken digitaler Welten!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.