Homer Hologramm

Homer Simpson begeistert als „Hologramm“ auf ComicCon-Bühnenpräsentation

Der Zauber von Animation besteht darin, etwas nicht vorhandenes oder unbewegtes zum Leben zu erwecken. Die von Matt Groening erdachten DIE SIMPSONS – übrigens mit 25 Staffeln die erfolgreichste Sitcom überhaupt- erfüllten die ganze Stadt Springfield mit Leben. Nun stand Homer Simpson auf der Bühne der ComicCon in San Diego- als digitale holographieähnliche Projektion. Den kompletten Bühnenauftritt von Homer und Schöpfer Matt Groening könnt ihr euch hier ansehen:

Fälschlicherweise wird diese Projektionstechnik als Homer-Hologramm bezeichnet, dabei handelt es sich um eine digitale Projektion auf eine schiefe Ebende, basierend auf der klassischen Bühnenillusion “Pepper’s Ghost“. Besucher der tschechischen “Laterna Magica” kennen das Verfahren zur Kombination von Live-Darbietung und Projektion. Wie diese Technik funktioniert, verrät zumindest ein Stückchen weit das Video von Musion Technologie . Bereits Alice Cooper und Mariah Carey traten mit dieser Bühnenillusion auf, um zum einen räumliche Distanz zu überwinden, bzw. zeitgleich an mehreren Orten auftreten zu können. Auch die Auferstehung von den Toten erfolgte bereits 2012, als der tote Rapper Tupac Shakur beim Coachella Festival in gleicher Technik seine größten Tracks zum Besten gab. Michael Jackson performte dieses Jahr bei den Billboard Music Awards seinen “neuen” Song „Slave 2 the Rhythm“. 

Auch wenn Matt Groening mit seinem Timing nicht immer auf dem Punkt landet, macht der Auftritt von Homer natürlich Spaß. Mal sehen, welche Animations-Helden wir in nächster Zeit in dieser Präsentationsform noch erleben werden. Aktuell wünscht man sich natürlich Auftritte vom charmanten Duo Rocket Racoon und Groot aus Marvels „Guardians of the Galaxy“…

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.