TRANSFORMERS: ÄRA DES UNTERGANGS [Sponsored Video]

Erfolg verpflichtet. Eigentlich sollte für Regisseur Michael Bay nach dem dritten Teil Schluss sein mit der Transformers-Franchise. Aber nachdem Transformers 3 aka Dark of the Moon weltweit an der Kinokasse mal eben 1,12 Milliarden US-Dollar einspielte und sich in die Top Ten der finanziell erfolgreichsten Filme ever ballerte (bisherige Franchise über 2,6 Milliarden US-Dollar), hatte Produktionsstudio Paramount durchaus Interesse an einer Fortsetzung der Geschichte der Fahrzeug-Mutanten-Roboter. Michael Bay kletterte erneut ins Cockpit und setzt zur Steigerung der Materialschlacht an- nach eigenen Angaben hat sich Bay das Ziel gesetzt, in allen Bereichen noch eine Schippe drauf zu legen. Vorgeschmack gefällig? Hier kommt der aktuelle Trailer für Transformers: Ära des Untergangs:

Wie ihr merkt, erwartet den Kinobesucher im Sommer statt einer Fortsetzung mit den gewohnten Charakteren eine Art Reboot mit neuem Darsteller-Cast und brandneuen Robotern. Ein wenig dem Dilemma der X-Men folgend, ist die Zeit der großen Helden vorbei. Die Transformers sind nach der Zerstörung in Chicago geächtet, rosten vor sich hin und sollen verschrottet werden. Ganz im amerikanischen Traum will Mechaniker Cade Yeager (Mark Wahlberg übernimmt die Hauptrolle von Shia Labeouf) seiner Tochter Tessa (Newcomerin Nicola Peltz) das College durch Schrottverwertung zahlen.

Transformers- Ära des Untergangs - Peltz

Tessa Yeager in Gefahr

Als er im angestaubten Truck einen Transformer erkennt, ahnt er, dass es bald offiziellen Ärger geben wird. Doch nimmt die Schlacht erst mit einer gigantischen außerirdischen Bedrohung ihren Lauf. Um den übermächtigen Gegner der Invasoren zu bezwingen, braucht der Anführer der Autobots Optimus Prime eine andere, „neue“ Armee- Dinobots. Ja, wirklich, Roboter von Dinosauriern, angeführt vom T-Rex-ähnlichen Grimlock. Transformers-Ära-des-Untergangs-Optimus-Prime-auf-Dinobot-Grimlock

Da hat der Cast um Wahlberg, Peltz, China-Star Bingbing Li, Jack Reynor,  T.J. Miller, Stanley Tucci, Kelsey Grammer und Sophia Myles wirklich etwas Großes, gegen das sie anspielen können.

Auch wenn das mit den Dino-Robotern total abstrus klingt, dürfen wir uns in der Megaschlacht der Spezial-Effekte sicher auf eine gute Spur augenzwinkerndem Humor freuen. Und auch 3D-technisch sind meine Erwartungen ziemlich weit oben, da der Vorgänger wirklich zu den besten 3D-Filmen des Jahres gehörte.

Deutscher Filmstart für den Mega-Blockbuster ist der 17. Juli 2014. Selbstverständlich ist Transformers 4 in 3D zu sehen, in Dolby Atmos 3D-Sound zu hören und kommt in IMAX 3D ganz groß heraus. Von meiner Seite aus auch die beste Empfehlung, da es nativ in IMAX gefilmte Szenen im vollen IMAX-Format geben wird – Michael Bay durfte als erster Regisseur die brandneue digitale IMAX 3D-Kamera für die Dreharbeiten nutzen. Das sollte man sich näher ansehen.

Weitere Informationen zum Film gibt es auf der offiziellen Filmwebsite, auf Facebook oder bei Paramount Pictures auf YouTube.

Dreharbeiten - Transformers 4 - Michael Bay

Wenn Michael Bay filmt, fliegen – wörtlich- die Fetzen

Kurzinhalt: Diesen Sommer wird die unglaubliche Entdeckung eines Mannes die Welt in den Ausnahmezustand versetzen. Dabei werden die Grenzen der Technologie bis ins Unkontrollierbare überschritten und eine uralte Transformers-Macht die Erde an den Rand der Zerstörung bringen: es ist die Ara des Untergangs. Der Kampf zwischen Mensch und Maschine, Gut und Böse, Freiheit und Versklavung steht unaufhaltsam bevor.

Transformers- Ära des Untergangs- Hauptplakat
Bild © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.
[Hinweis: Sponsored by Paramount Pictures]

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.