Heiße Kampagne für DIABLO III: REAPER OF SOULS treibt dem Community-Manager die Tränen in die Augen

Sponsored by Activision-Blizzard

Was machen Community-Manager heutzutage nicht alles, um ihre Produkte zu vermarkten? Emmanuel ist Community- Manager für Diablo III in Europa. Und er nutzt die Hot Pepper Gaming-Crew als Promotion-Plattform. Eine Produktvorstellung unter Schweiß und Tränen, Flüchen und der Bitte um Milch. Denn einfach Quatschen ist nicht, vorher gilt es eine Habanero-Chili zu verspeisen, die dem Review die richtige Würze gibt:


 

Hot Pepper Gaming

Emmanuel beschreibt es selbst am besten: „Das sind wirklich nette Leute, die dumme Sachen machen und z. B. unglaublich scharfe Chilis essen, bevor sie dann Videospiele vor der Kamera rezensieren. Manche werden mich jetzt vielleicht für tapfer halten, andere eher an meinem Geisteszustand zweifeln … aber auch ich habe es getan – und zwar eine Habanero für Reaper of Souls gegessen.“

Scharfer Scheiß! Man sollte meinen, es sind nur ein paar Verrückte, die sich freiwillig einer Habanero – eine der schärfsten Chilis- hingeben, aber bei der Hot Pepper Gaming Crew hat das Tradition. Gamer, Blogger, Youtuber, Reviewer und Promoter opfern ihre Geschmacksnerven für ein paar Minuten Aufmerksamkeit. Je höher die Scoville-Einheiten, desto intensiver sie Emotionen die von Sprachlosigkeit über Fluchen bis zum befreienden Weinen reicht. Kenner wissen, dass das Essen scharfer Chilis nur der erste Teil des Vergnügens ist. Die Games-Beschreibung „das Oberste Übel wütet im Inneren“ passt doch wieder wunderbar…

Hot Pepper Gaming -Reaper of Souls

So emotional wurden Games noch nie vorgetragen. Sehr schön übrigens, dass man nur etwas vom Gameplay von Reaper of Souls sieht, wenn sich Emmanuel zusammenreißt. Ich finde das ja auch eine ganz wunderbare Idee für die Filmkritik-Vodcaster, da käme mal ein bisschen Leben in die manchmal etwas fade Bude. 😉

Diablo III: Reaper of Souls

Diablo III: vom Publisher Activision-Blizzard war ein echter Erfolgshit: nach eigenen Angaben verkaufte sich das PC-Game am Starttag satte 3,5 Millionen mal- ein Rekord. Die Erweiterung Diablo III: Reaper of Souls wurde im August 2013 auf der Spielemesse Gamescom offiziell angekündigt, am 25. März 2014 wird Reaper of Souls endlich zm Spielen zur Verfügung stehen. 

Was erwartet den Gamer? Die Höllenfürsten wüten im Inneren des Schwarzen Seelensteins  und ihre Seelen lechzen nach Rache und Freiheit. Der Stein kann nicht zerstört werden, und Tyrael will nicht, dass das Artefakt im Himmel verweilt, weshalb er gemeinsam mit einiger Horadrim versucht den Stein endgültig an einem unbekannten Ort zu verstecken.Doch kommt Malthael, der frühere Erzengel der Weisheit, in die Quere, der nun den Engel des Todes gibt. Er verfolgt ein tödliches neues Ziel: Er will den Schwarzen Seelenstein an sich reißen und dessen ganze höllische Macht seinem Willen unterwerfen. Können die Nepahlem den wütenden Malthael stoppen? Schließlich hält niemand den Tod auf!

Diablo- Reaper of Souls

In Akt V der Handlung von Diablo III warten natürlich eine Vielzahl tödlicher, neuer Gegner. Jedes Gebiet von den dicht vernetzten Straßen Westmarks bis hin zu den uralten Mauern der Festung des Wahnsinns können ohne Einschränkungen besucht werden. Es gilt neue und vielfältige Herausforderungen zu meistern, dafür warten auf den wackeren Helden unvorstellbare Belohnungen. Mit der Erweiterung wird durch den Kreuzritter eine sechste Klasse hinzugefügt. Mit einer nahezu undurchdringlichen Rüstung, glänzenden Waffen und jeder Menge Schaden steht ein neuer unverwüstlicher Held in Sanktuario zur Verfügung. Zusätzlichen Stufen für die Heldenklasse erschließen neue Kräfte voller dämonenvernichtendem Potential. Weitere Details und Screenshots der Elemente könnt ihr auf der offiziellen Diablo-Webseite sehen, wo sich Reaper of Souls natürlich auch als digitaler Download bestellen lässt.

DIABLO III: REAPER OF SOULS erscheint am 25. März 2014 für PC und Mac mit einer Altersfreigabe von 16 Jahren. Auch in einer Deluxe-Version erhältlich, Vorbesteller erhalten zusätzliche Boni. Erforderlich sind Diablo III, eine Internetverbindung und die Battle.net-Registrierung mitsamt Battle.net-Software.

Klingt nach Stunden voller Spielspaß. Und wenn es nicht so prickelt- einfach vorher ’ne Habanero futtern…

Bilder © Activision-Blizzard/ Hot Pepper Gaming · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.