Entwickle Deine Idee für die Film- und Kinobranche zum eigenen Geschäft – StartUp Weekend FILM INDUSTRY startet heute

No Talk. All Action. Launch a StartUp in 54 Houres. So die Idee des StartUp Weekends, das heute am Freitag, den 14. Februar 2014 um 18 Uhr in Berlin zum Thema Filmindustrie eröffnet wird.

StartUp Weekend Film

Die Idee ist ebenso simpel wie clever- Kreative mit unterschiedlichen Talenten finden sich in einem organisierten Rahmen zu einer Idee aus dem Themenkreis Film zusammen und erarbeiten über ein intensives Wochenende ein tragfähiges Konzept. Die Designer, Entwickler, Studenten und Business- & Marketing-Experten werden dabei von Experten und erfolgreichen Unternehmern unterstützt. Inhaltlich ist man zum Thema Film erstmal offen, verspricht ein neues Bildformat ungeahnten Nutzen, soll ein neuer Kameraprototyp entwickelt oder das beste digitale Streamingportal verwirklicht werden? Welche Ergebnisse das Wochenende ans Licht bringt, findet sich noch in unterschiedlichen Köpfen.

Das StartUp Weekend entstand aus dem Hintergrund der Grassroots-Bewegung. Mittlerweile wurden mehr als 1200 Events in über 100 Ländern durchgeführt. Mir wurde versichert, dass die entwickelten Ideen ganz den Teilnehmern gehören . Das Startup Weekend hat sich das Ziel gesetzt mehr Leute zum Ausprobieren ihrer Ideen zu ermutigen und den Rahmen dafür zu organisieren. 

Was sollte man mitbringen? Zeit, Kreativität, vielleicht eine Idee zum Pitchen. Und sicher auch Visitenkarten, denn genialer wird man sich am Wochenende wohl kaum vernetzen können. Tickets gibt es für 70 Euro hier, es gibt einen Studentenrabatt und Last Minute noch einen Freundschaftsrabatt, bei dem man zu zweit die Hälfte zahlt. Alle Informationen zum Event wie Zeitplan oder Details gibt es auf der offiziellen Webseite von StartUp Weekend. Vielleicht treffe ich jemanden von euch vor Ort?

Wer sich noch etwas unsicher ist- hier ein Video vom letzten StartUp Weekend, dass im letzten jahr zum Thema Food Innovation durchgeführt wurde:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.