Must watch- sämtliche Filmtrailer vom US-Superbowl [Update]

Die teuerste Möglichkeit einen Werbespot im Fernsehen zu schalten, ist während des Super Bowl-Endspiels. Der Super Bowl XLVII war nach eigenen Angaben mit 108 Mio. TV-Zuschauern in den USA das drittmeist-gesehene Event der TV-Geschichte. Kein Wunder, dass die Werbezeit ein kleines Vermögen kostet. Die Superbowl-Ads sind für manche gar der Grund, überhaupt zuzusehen, werfen die Marketingabteilungen doch das bestmöglich Kreative in den Markt und kratzen ihren ganzen Etat zusammen: ein 30sekündiger Spot war in diesem Jahr für schlappe 4,5 Mio. Dollar zu haben. Wer ein Tentpole-Film 2014 sein will, war natürlich dabei. Nachdem man im letzten Jahr bereits die Teaser-Technik anwandte, sind 2014 mehrere Clips als Appetithappen in 30 Sekunden zu sehen und werden als Langfassung von 2:30 Minuten im Netz veröffentlicht. Und auch sonst ist der begleitende Ansatz der Einbindung des Second Screens allgegenwärtig- Hashtags, Web- und Fanseiten zur Anschlusskommunikation sind stets dabei. Und werden- wie bei der Langfassung des Muppet-Spots selbst zum Thema.

Hier die filmischen Superbowl-Spots 2014:

Noah

Regisseur Darren Aronofsky adaptierte das biblische Biopic mit einem Allstar-Cast und aufwendigen VFX. Interessant wird die Verfilmung, da sie augenscheinlich auch den Überlegenskampf und Untergang der restlichen Menschheit betrachtet, sowie die Darstellung von himmlischen Mächten. Ein düsterer Ansatz für die altbekannte Geschichte, die auch in IMAX zu sehen sein wird:

Transformers – Ära des Untergangs

Michael Bay lässt es im vierten Teil der Transformers-Franchise wieder krachen- die Auslöschung der Erde, bzw. ihre feindliche Übernahme steht erneut bevor. Erneut eine CGI-Orgie in 3D, IMAX und Dolby Atmos. Diesmal mit Dinobots, dafür ohne Shia LaBeouf:

Pompeii

Schutt und Asche, zweiter Teil. Paul W. S. Anderson widmet sich der vulkanischen Zerstörung der Stadt Pompeii in Form von Gladiator mit Jon Schnee aka Kit Harrington in der Hauptrolle des Sklaven Milo. Nativ in gefilmt in 3D:

Need for Speed

Nach dem weltweiten Erfolg der Fast & Furious-Reihe dürfte auch die Verfilmung der beliebtesten Racinggame-Reihe für Aufmerksamkeit sorgen, man ist gespannt auf Hauptdarsteller Aaron Paul, dem die meisten aus Breaking Bad kennen. Constantin hat den Rennfilm nachträglich in 3D konvertieren lassen:

Kurzfassung

Langtrailer

The Amazing Spider-Man 2 – Rise of Electro

Vom Ansatz des etwas kleineren Spider-Man-Abenteurs im Reboot scheint Sony Pictures nun doch abzuweichen und bietet stattdessen eine regelrechte CGI-Schlacht. Der Erwartungsdruck ist ebenso hoch wie das Werbebudget, Sony hat gleich zwei Amazing Spider-Man Spots geschaltet. Die derzeit für mich spannendste Frage: wie wird der Bogen für das Cinematic Spider-Man- Universe aufgespannt, ist der zweite Teil des Reboots eine Einführung der Sinister Six? Wir werden es in postkonvertiertem 3D, in IMAX 3D und in Dolby Atmos ab dem 17.4. erleben:

Und der zweite Teil:

Captain America

Alle hatten mit einer Präsentation des Guardian of the Galaxy-Teasers gerechnet, doch Kevin Feige hatte dies im Vorfeld bereits dementiert. Stattdessen zeigen Marvel/Disney statt eines Clips einen Fulltrailer zu Captain America- The Winter Soldier, der im Netz von parallelen Veröffentlichungen unterschiedlicher Langtrailer begleitet wird.

Muppets Most Wanted

Die Muppets wandeln im nächsten Leinwandabenteuer auf den Spuren James Bonds und in Europa, um dem doppelten Kermit das Handwerk zu legen:

Und der im Netz veröffentlichte Extended Spot, der die Thematik der Social Network-Reviews erneut aufgreift:

Die Eiskönigin

Eine kleine thematisch orientierte Promo für FROZEN, der in den USA als Mitsing-Version gerade erneut in die Kinos gebracht wurde.

The Lego Movie

Hmm, eine Seitenpromo zum aktuell in den USA gestarteten Lego-Film, die zwar eine nette Basisidee verfolgt, aber doch sehr inkonsistent wirkt. Ja, Hundebabys gehen in der Werbung immer, aber ich hätte dann doch lieber eine komplette Legowelt gesehen.

The Monuments Men

George Clooney versammelten einen beeindruckenden Cast für seine Geschichte der Kunstbewahrer im World War II. Die Welturaufführung findet diese Woche bei der 64. Berlinale statt, aber auch beim Superbowl wurde dafür gerummelt:

Draft Day

Wo ließe sich ein Film über American Football besser bewerben? Mit Kevin Costner und Jennifer Garner:

3 Days to Kill

Und nochmal Kevin Costner im Thriller 3 Days to Kill:

Update: 24: Live another day

Da sich die Serienfans beschwert haben: es gibt auch einen Teaser für die Rückkehr von Jack Bauer. Man legt nochmal bei der Echtzeit-Fernsehserie 24 nach, diesmal muss Kiefer Sutherland aka Jack Bauer einen terroristischen Anschlag in London verhindern, dabei wird er selbst von US-Agenten gejagt. Diesmal besteht die Staffel aus nur 12 Episoden. US-Premiere feiert die Serie am 5. Mai 2014, ein deutscher Starttermin steht noch nicht fest. Im Superbowl-Teaser sieht man bewährtes in ungewöhnlicher Aufnahme einer ungeschnittenen Plansequenz mit 180°-Drehung:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.