THOR- Fake-Werbung mit dem Hammer in der Bushaltestelle

Manche Werbung ist so clever, dass sie ohne viel Worte funktioniert. Aktuell kursiert ein Bild einer Ambient-Werbung für die kommende Marvel-Verfilmung THOR: THE DARK KINGDOM, bei der neben der gebuchten Plakatfläche auch die Glasfläche von Bushaltestellen zum immersiven Erlebnis beitragen. Hammer Mjölnir ist nämlich durch die Glasscheibe geschleudert worden- wo er ein großes Loch hinterließ- und blieb auf der gegenüberliegenden Seite der Haltestelle in der Plakatwand stecken. Dort befindet sich der Hinweis zum Filmtitel- hier das englische Thor: The Dark World- und der Hinweis auf den Filmstart.

Für Aufmerksamkeit sorgt ein solches Motiv auf jeden Fall, zumal an Bushaltestellen, wo man viel Zeit mit Warten verbringt. Erinnert natürlich auch ein wenig an die geniale Kung Fu Panda-Werbung.Der Hammer als ikonisches Objekt lässt den Comicfan die klare Verbindung herstellen. Doch handelt es sich bei dieser Aufnahme um einen Fake.

Thor- Werbung Hammer Bushaltestelle

aktuell kursierendes Bild einer Thor-Werbung in der Bushaltestelle

Natürlich hat der Hammer die Scheibe nicht durchschlagen, die Haltestellen bestehen aus Sicherheitsglas mit Verbundfolie, das krümelt bei einer Beschädigung dieser Wucht eher weg. Dabei handelt es sich um eine halb-transparente Folienbeklebung mit Bruchmuster. Das ist aber nicht gemeint. Die ganze Kampagne ist ein Fake, wir hatten das gleiche Bildmotiv mit der zerborstenen Scheibe bereits zur Bewerbung der Fußball-WM auf dem TV-Sender ETV in Estland. Auffällig natürlich das ganze Umgebungssetting, die wartende Frau mit der Handtasche, die im Hintergrund vorbeifahrenden Autos, die Passanten, etc. Danke Photoshop. Auch wenn die Thor-Werbung ein Fake ist (oder ein Agenturpitch-Mockup?), Spaß macht sie allemal. Und jetzt, liebe Werber, werdet mal aktiv, bei solch einer Vorlage…

Scheibe-WM-Durchschuss

hier das Original zur Fupßball WM aus dem Jahr 2006

2 Antworten
  1. Patrick
    Patrick says:

    Wahnsinn, sogar die Personen stehen wieder genau so an der Bushaltestelle… #Recycling

    Aber es ist schon eine sehr lustige Idee, die sich sicher auch in Zukunft noch ein paar mal verkaufen wird.

    (Zu deiner Frage: Ich nehme an, es ist eine Agenturpitch-Komposition 😉 )

    Antworten
    • Gerold Marks
      Gerold Marks says:

      Top Reenactment der Umgebung… 🙂
      Erneut bewiesen: je simpler die Idee, desto durchschlagender der Erfolg. Nur schade, dass bei uns davon so wenig umgesetzt wird.

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.