2D-Exploitationfilm MACHETE KILLS wirbt mit 3D-Effekt-Trailer

Regisseur Robert Rodriguez schickt Danny Trejo als mexikanischen Killer Machete in die nächste Exploitationrunde. Zur Promotion wurde nun ein Trailer veröffentlicht, der den Rahmen sprengt. Dabei wird die Trailerfläche von einem Effektraum umgeben, auf dem sich Waffen ausfahren, Explosionen erweitern, Blut heraus spritzt. In ähnlicher Art (nur weniger exploitiert) versucht man seit einiger Zeit 3D-Inhalte in 2D-Medien zu bewerben, der Scope on Flat- Effekt ist mittlerweile bei vielen Trailern für 3D-Filme zu finden. Man könnte es auch als eine Art Action-Ambilight verstehen, wie etwa Microsoft die Gaming-Experience mit seinem IllumiRoom-Konzept erweitern will. Zwar wirkt die Ballerei in diesem Fake-3D-Trailer von Machete Kills billig und effektheischend, was jedoch bei einem B-Movie dieser Art perfekt passt.

Machete Kills 3D-Effekttrailer
Auch wenn ich es persönlich nicht so mit B-Movies habe, mag ich die unkonventionelle Art, die nicht beim Filmemachen stoppt, sondern sich auch in der Bewerbung fortführt. Wir erinnern uns: Machete entstand als High-Concept aus einem Faketrailer-Zwischenprogramm des Grindhouse- DoubleFeatures mit Death Proof und Planet Terror.

Universum Film lässt Machete Kills am 19. Dezember in Deutschland los, in den USA startet er bereits in der kommenden Woche. Und jetzt: Call Machete:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.