LIBERACE-Trailer in 140 Zeichen- Flimmer bringt erste deutsche Twitter-Trailerpremiere

Die Filmfreunde zwitschern es von den Dächern- punkt 12 Uhr feierte das Fürs-Trailer-Gucken-Bezahlt-Werden-Portal Flimmer.de die erste deutsche Twitter-Trailerpremiere. Exklusiv wurde damit Steven Soderberghs Drama LIBERACE – ZUVIEL DES GUTEN IST WUNDERVOLL mit Michael Douglas und Matt Damon beworben, den der Verleih DCM am 3. Oktober 2013 deutschlandweit (und hoffentlich genauso pompös) startet. Seit Freitag, den 23. August um 12.00 Uhr ist der Trailer rund 72 Stunden lang exklusiv über den Twitter-Account @flimmer_de zu erleben. Zur Feier der exklusiven Trailerpremiere verlost Flimmer Tickets für bundesweite Previews von Liberace- Retweet genügt!

Liberace- Trailerpremiere

In der Kürze liegt zwar die Würze, doch hat man bei Twitter auch verstanden, dass User viel häufiger auf Nachrichten mit Bildern klicken. Und was gibt es noch besseres als bewegte Bilder, sprich Video. Mit Vine setzen sich die Hipster in 6 Sekunden-Schnipseln auf Twitter in Szene, doch Twitter kann jetzt auch Videos nativ darstellen. Der Vorteil: man bleibt in seiner Timeline und kann dort direkt das Video ansehen, es ist kein Wechsel zu einer Videoseite wie Youtube oder Vimeo notwendig. Und das ist für die Vermarktung interessant- man zwingt den User nicht mehr ihre eigentliche Aufmerksamkeit von der aktuellen Seite zu wenden, sondern platziert die Video, in diesem Fall den Filmtrailer, im gerade relevanten Umfeld. Damit steigt die Chance, dass ein Video auch angesehen wird. Natürlich profitiert man mit Twitter-Trailern derzeit noch vom NEU-Faktor. Dazu kommt die Möglichkeit der Hashtag-Kommunikation #Liberace und die soziale Verbreitung durch Retweets und Favorisierung. Also, Flimmer und DCM haben mal wieder alles richtig gemacht und eine moderne Filmkommunikation auf den Weg gebracht.

Da man Tweets auch hervorragend auf WordPress einbinden kann, mach ich da mal gleich hier:

Wie oben beschrieben, zeigt Flimmer nicht nur die Twitter-Trailerpremiere, sondern verlost damit auch noch Tickets für die bundesweite Preview des Films. Dazu müsst ihr einfach den Tweet retweeten, schon seid ihr im Lostopf. Und Folgen lohnt sich- neben aktuellen Trailernews verkürzt Flimmer die Wartezeit bis zum Kinostart von Liberace mit exklusiven Hintergrundinformationen, Interviews, Gewinnspielen und Specials.

Jetzt aber Twitter-Flimmern, also Trailer-Twittern! 

Kurzinhalt: Was heute Elton John und Lady Gaga sind, war in den 70er Jahren Liberace (Michael Douglas) in einer Person. Als virtuoser Pianist, Entertainer in Las Vegas und Superstar der pompösen Shows lag ihm weltweit ein Millionenpublikum zu Füßen. Auf der Bühne und im Privaten erhob er Luxus und Glamour zu seinem Lebensstil. Lange Pelzmäntel, glitzernde Kostüme, goldene Kerzenständer und massenhaft teurer Schmuck waren seine Markenzeichen. Mehrere Rolls-Royce zählten zu seinem Fuhrpark, alleine 39 Flügel schmückten seine private Villa. Alles gab es im Überfluss –  und er selber sagte einmal: „Too much of a good thing is wonderful“.

Im Sommer 1977 betritt ein attraktiver Jüngling nach einem großen Auftritt seine Garderobe: Scott Thorson (Matt Damon), ein einfacher Junge aus der Provinz, der von Liberace zum Prinzen an seiner Seite verwandelt wird. Zwischen den beiden entwickelt sich eine enge, über Jahre streng geheim gehaltene Affäre. Eine tragisch-faszinierende Liebesgeschichte, die immer intensiver wird  – und die im Laufe der Zeit vom Exzess und Schönheits-OPs ebenso begleitet wird wie von großen Gefühlen, Eitelkeiten und Eifersucht…

LIBERACE – Zuviel des Guten ist wundervoll – von Steven Soderbergh (ERIN BROCKOVICH, OCEAN´S ELEVEN) zeigt die beiden Oscar®-Preisträger Michael Douglas (WALL STREET) und Matt Damon (GOOD WILL HUNTING) in ebenso ungewöhnlichen wie großartigen Rollen. Aufstieg und Fall der intensiven Beziehung zwischen dem US-Entertainer Liberace und dem wesentlich jüngeren Scott Thorson begeisterte das Publikum bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes, dank zweier Schauspielstars in Höchstform und einer fantastischen Glitzer- und Glamourwelt auf und hinter der Bühne, die von Oscar®-Gewinner Steven Soderbergh gekonnt in Szene gesetzt wurde.

Plakat Liberace

Bild © Screenshot Twittter, Flimmer, DCM · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.