FEU 3D- Heißes Varieté aus dem Crazy Horse Paris als Kino-Event am 11. Juli

Der Titel FEU verrät es bereits: im Kino-Event am kommenden Donnerstag geht es heiß her. Die Show aus dem berühmten Pariser Varieté Crazy Horse bringt das Spiel mit dem Feuer in die deutschen Kinos- ein einmaliges Erlebnis, das nur am 11. Juli 2013 auf den Leinwänden zu sehen ist. Mode-Designer Christian Louboutin schuf diese Show voll knisternder Erotik, die besonders reizvoll in hautnahem 3D zu erleben ist. Zusammen mit Polyband verlost DigitaleLeinwand.de Freikarten für dieses Kino-Event.

Bondage - FEU 3D

Die Geschichte des Crazy Horse

Alain Bernardin, ein Avantgarde-Künstler und leidenschaftlicher Bewunderer der Frauen, war fasziniert von der Idee künstlerisches Schaffen und Sinnlichkeit in einem Varieté – er erschuf 1951 das Le Crazy Horse, das sich in den folgenden Jahrzehnten als Tempel der Unterhaltung etablierte. Neben Musikern, Artisten und Comedians sorgten vor allem die makellosen Tänzerinnen mit ihren knisternd-erotischen Auftritten und dem „Striptease à l’américaine“ für Furore. Nach Bernardins Tod und der folgenden Leitung durch seine Kinder, fokussierte sich das Crazy Horse ab 2005 unter der Direktorin Andrée Deissenberg auf raffinierte Showprogramme, geprägt durch die faszinierende Beherrschung von ästhetisch geformten Körpern und mittels aufwendigen Licht- und Spezialeffekten eindrucksvoll in Szene gesetzt. Mit Gaststars wie der Burlesque-Künstlerin Dita Von Teese,  Sängerin und  Schauspielerin Arielle Dombasle und den beiden Ex-Baywatch-Nixen Pamela Anderson und Carmen Elektra sorgte man für besondere Akzente. Kein Wunder, dass Schuhdesigner Christian Louboutin –  der als Erfinder der roten Highheel-Sohle gilt – mit Freude die Inszenierung von Szenen übernahm, die er mit FEU betitelte. FEU erweist sich auch als Spiel mit dem Fetisch, da ist ein Schuhdesigner als künstlerischer Schaffender sicher die perfekte Besetzung. Unterstützt wurde er von der Choreographin Patricia Folly und dem englischen Kostümdesigner Mark Fast. Die Musik für die Show „Feu“ komponierten u. a. Regisseur David Lynch, Sängerin Natacha Atlas und der Rapper und Produzent Swizz Beatz.

Opening - Feu 3D

Die Inszenierung von FEU 3D

Für alle, die nicht in Paris weilen, ist das Programm FEU nun in Form einer 3D-Aufzeichnung als Kino-Event zu erleben. Über zwölf Akte mit den verheißungsvollen Titeln wie Leçon d’érotisme, Legmania oder God Save our bareskin bringt Regisseur Bruno Hullin die Show aus dem Crazy Horse in die Kinos. „Dieses artistische Projekt ist mehr als nur eine Momentaufnahme. Es ist vielmehr eine einfühlsame Ballade, für die man sich ausreichend Zeit nehmen sollte, um sich die ‚Szenerie‘ genau anzusehen“, so Hullin. „Die ‚Szenerie‘ in diesem Sinne existiert dabei gar nicht, sie wird versinnbildlicht durch die Körper der Tänzerinnen.“

Einen Einblick in FEU 3D gibt der Trailer:

In FEU 3D kommen die Tänzerinnen zwischen ihren Tanz-Performances ebenso zu Wort wie Gast-Creator Christian Louboutin, der über seine ganz besondere Verbindung zum „Le Crazy Horse“ spricht und darüber hinaus erzählt, woraus er seine Inspiration schöpft. Um FEU in 3D inszenieren zu können, filmte Hullin die Show in einem 1.300 qm großen abgedunkeltem Studio, das die Crazy Horse-Bühne identisch nachbildete. Die Performances wurden in Spielfilmlänge mitgeschnitten. Dank modernster 3D-Kameras und mit Hilfe eines Krans konnten die Tänzerinnen aus verschiedensten Blickwinkeln gefilmt werden. Um dabei die Unmittelbarkeit der Performances so adäquat und unverfälscht wie möglich einfangen zu können, zoomt das Auge des Betrachters mittels Kameras so nah wie möglich an die ästhetischen Körper heran. Den Machern gelingt auf diese Weise, dass sich beim Betrachter ein Gefühl der Schwerelosigkeit und Leichtigkeit einstellt. Ein solch naher Blick ist selbst den Besuchern des Varietés vorenthalten, die Kamera schafft ein sinnliches voyeuristisches Erlebnis.

Als einmaliges Kino-Event wird FEU 3D am 11. Juli 2013 in den deutschen Kinos gezeigt, in einigen Kinos auch in der Folgewoche. DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Polyband zwei mal zwei Freikarten für FEU 3D! Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 10.07.2013 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Was ist das besondere Kennzeichen von Schuhdesigner Christian Louboutin?”

Rechtswege sind unsexy, und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

In folgenden Lichtspielhäusern ist FEU am 11.07. zu sehen:

  • Bad Oeynhausen KINOPLEX
  • Bielefeld CineStar
  • Berlin CinemaxX Potsdamer Platz
  • Berlin CineStar im Sony Center
  • Berlin UCI Colosseum – Mitte
  • Bochum UCI Ruhr Park
  • Bremen CinemaxX
  • Bremen Cinestar – Der Kristallpalast
  • Cottbus UCI am Lausitzpark
  • Chemnitz CineStar Roter Turm
  • Dessau UCI Dessau
  • Dresden UCI Elbe
  • Dortmund CineStar
  • Duisburg UCI Duisburg
  • Düsseldorf CineStar
  • Düsseldorf UCI
  • Erfurt CineStar
  • Erlangen CineStar
  • Essen CinemaxX
  • Flensburg KINOPLEX
  • Frankfurt CineStar Metropolis
  • Freiburg CinemaxX
  • Garbsen CineStar
  • Gera UCI Kino
  • Görlitz Palast-Theater Filmpalast
  • Göttingen CinemaxX
  • Günthersdorf UCI Nova Eventis
  • Hamburg CinemaxX
  • Hamburg UCI Mundsburg
  • Hürth UCI Hürth Park
  • Ingolstadt CineStar Westpark
  • Kaiserslautern UCI
  • Karlsruhe Filmpalast am ZKM
  • Konstanz CineStar
  • Krefeld CinemaxX
  • Leipzig CineStar
  • Ludwigshafen Village Cinemas
  • Lübeck Filmpalast Stadthalle
  • Mannheim Cineplex Planken
  • Mülheim/Ruhr CinemaxX
  • Neuss UCI
  • Oberhausen Village Cinemas
  • Offenburg Forum
  • Oldenburg/O. CinemaxX
  • Paderborn KINOPLEX.de
  • Potsdam UCI Potsdam Center
  • Regensburg CinemaxX
  • Rostock CineStar Capitol
  • Saarbrücken CineStar
  • Schwerin Capitol
  • Sindelfingen Cinemaxx
  • Trier CinemaxX
  • Wilhelmshaven KINOPLEX

Lithion - Feu 3D
In folgenden Lichtspielhäusern ist FEU von 11.07.-17.07. zu sehen:

  • Baden Baden Moviac – Kino im Kaiserhof
  • Braunschweig C:1 Cinema
  • Erding Lichtspielberg
  • Kaiserslautern Central Filmpalast
  • Kassel Kino
  • Marburg Capitol Capitol
  • Neu Ulm Dietrich
  • Osnabrück CINEMA ARTHOUSE
  • Stuttgart EM

In folgenden Lichtspielhäusern ist FEU von 12.07.-17.07. zu sehen:

  • Dettelbach Kino
  • Düsseldorf Atelier
  • Essen Sabu

In folgenden Lichtspielhäusern ist FEU am 14.07. zu sehen:

  • Aachen APOLLO-Filmtheater
  • Bonn Kinopolis Bad Godesberg
  • München Gloria

In folgenden Lichtspielhäusern ist FEU am 17.07. zu sehen:

  • Hamburg Passage

FEU 3D -Plakat

Bilder © mk2/Antoine Poupel/Kabo Crazy Horse Paris/polyband · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.