CinemaxX über Vorjahreswerten dank 3D und alternativem Content

Wie die CinemaxX AG mitteilte, liegen im ersten Quartal sowohl die  Besucherzahlen als auch der Umsatz des Kinounternehmens für die Standorte in Deutschland und Dänemark in den ersten drei Monaten des Jahres 2013 über den Vorjahreswerten. Absolute Zahlen wurden nicht bekannt gegeben. Dies lässt sich auf starke Titel wie  Tarantinos „Django Unchained“ oder „Fünf Freunde 2“ im Familiensegment zurückführen.

CinemaxX_logo_B2C_4C_miClaim

Ebenfalls erfreulich ist die 3D-Quote, die CinemaxX seit Ende des dritten Quartals 2012 verzeichnet und die sich im ersten Quartal weiter positiv entwickelte. Nach den 3D-Versionen von „ Der Hobbit- Eine unerwartete Reise“ und „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“, die einen 3D-Hype bei CinemaxX auslösten, der vergleichbar mit dem ist, den „Avatar“ als erster 3D-Kinofilm hervorrief, setzten u.a. die 3D-Versionen von „Die fantastische Welt von Oz“, „Die Croods“ sowie „Hänsel & Gretel: Hexenjäger“ die große Lust auf 3D ungebrochen fort.

Auch der deutsche Film trug zu dem positiven Ergebnis im ersten Quartal bei. Neben „Fünf Freunde 2“ lockten die romantischen Komödien „Schlussmacher“ mit Matthias Schweighöfer und die Fortsetzung von „Kokowääh“ von und mit Til Schweiger die Besucher vor eine CinemaxX Leinwand.

Deutlich über den Erwartungen lagen im Berichtszeitraum die Erlöse aus dem Bereich „Alternativer Content“: Das Angebot erstreckte sich von adrenalingeladenem Extremsport mit „Pushing the Limits“ über den ersten Film „Imaginaerum“ der finnischen Symphonic-Metal-Band „Nightwish“ bis hin zum romantischen Konzerthighlight „Love in Portofino“ mit Andrea Bocelli sowie zur Live-Übertragung von Verdis „Rigoletto“ aus der New Yorker Metropolitan Opera. Im kontinuierlichen Angebot hochwertiger Zusatzinhalte für die unterschiedlichsten Zielgruppen sieht das Unternehmen auch für die Zukunft weitere Potenziale.

Im Bereich der Werbeerlöse zieht die CinemaxX AG für das erste Quartal ebenfalls positive Bilanz. Konnte im Vorjahr die Entwicklung die Erwartungen nicht im vollen Umfang erfüllen, wurden laut Meldung die Erlöse im ersten Quartal bereits sehr zufriedenstellend unter dem neuen Vorstand für die Ressorts Marketing und Vertrieb, Christoph Ahmadi, gesteigert. Für das zweite Quartal rechnet der Vorstand im Vergleich zum zweiten Quartal 2012 insgesamt mit leicht schwächeren Besucherzahlen in den Kinos. Mit Beginn des dritten Quartals erwartet das Unternehmen dann nicht zuletzt aufgrund der starken Filmversorgung sowohl in 2D als auch in 3D eine erneute deutliche Belebung an den Kinokassen.

Quelle: CinemaxX AG

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.