Völlig losgelöst: Teasertrailer und Plakat zu Cuarons GRAVITY

Mittwoch gab es den ersten Schnipsel aus Gravity, nun ist der Teasertrailer von Alfonso Cuarons Weltraum-Drama da! Entgegen der rastlosen Materialschlachten von Star Trek bis Transformers bringt Cuaron die Langsamkeit zurück auf die Leinwand. Zwei Protagonisten in einer aussichtslosen Situation in einem nervenaufreibenden Thriller- kann das funktionieren? Ich muss ständig an ein Hitchcock-Kammerspiel denken, bei dem alle Fakten dem Zuschauer präsentiert wurden und der Meister des Suspense dennoch mit der Ausführung verblüfft. Mit dem Cast von Sandra Bullock und Geurge Clooney gibt es sicher zwei Darsteller, die das Tragen können. Und es wird einsam in den Tiefen des Weltalls, das ist wirklich der komplette Cast des Films neben zwei weiteren Stimmen eines NASA-Mitarbeiters und des Space Station Captains.
Der Trailer lässt erahnen, dass Cuaron das Konzept eines immersiven Erlebnisses verfolgt, das besonders gut auf der riesigen Leinwand funktioniert. Die menschenfeindiche Leere des Weltalls wird uns vollständig umgeben. Selbstredend, dass Gravity auch in (postkonvertiertem) 3D zu sehen und in Dolby Atmos 3D-Sound zu hören sein wird. Deutscher Filmstart ist der 3. Oktober 2013.

Hier nun endlich der erste Teasertrailer für GRAVITY:

Kurzinhalt: Die Oscar®-Preisträger Sandra Bullock („Blind Side – Die große Chance“, „Selbst ist die Braut“) und George Clooney („Up in the Air“, „Syriana“) verlieren sich in dem nervenaufreibenden Thriller „Gravity“ in der erbarmungslosen Unendlichkeit des Alls. Regie führt Oscar-Kandidat Alfonso Cuarón („Children of Men“). Bullock spielt die brillante Medizintechnikerin Dr. Ryan Stone, deren erste Shuttle-Mission vom erfahrenen Astronauten Matt Kowalsky (Clooney) geleitet wird – nach diesem Einsatz will er seinen aktiven Dienst beenden. Doch während eines scheinbar ganz normalen Weltraumspaziergangs kommt es zur Katastrophe: Der Shuttle wird zerstört – völlig haltlos bis auf das Band zwischen ihnen trudeln Stone und Kowalsky mutterseelenallein in die Finsternis. Aufgrund des ohrenbetäubenden Schweigens wissen sie, dass sie den Kontakt zur Erde verloren haben … und damit jede Chance auf Rettung. Ihre Angst schlägt um in Panik, während jeder Atemzug ihren kleinen Vorrat an Sauerstoff reduziert. Dennoch erfordert die einzige Möglichkeit einer Rückkehr zunächst einen weiteren Vorstoß in die grausige Grenzenlosigkeit des Raums.

Das Drehbuch zu „Gravity“ schrieben Alfonso Cuarón & Jonás Cuarón. Alfonso Cuarón und David Heyman (die „Harry Potter“-Filme) produzieren den Film, Stephen Jones („Knowing – Die Zukunft endet jetzt“) ist als Executive Producer beteiligt, Nikki Penny („Kampf der Titanen“) co-produziert. Zum kreativen Team zählen der Kameramann und mehrfache Oscar-Kandidat Emmanuel Lubezki („Children of Men“, „The New World“), Produktionsdesigner Andy Nicholson (leitender Ausstatter von „Alice im Wunderland“), Cutter Mark Sanger (Cutter der visuellen Effekte von „Alice im Wunderland“) und Kostümdesignerin Jany Temime (die „Harry Potter“-Filme). Die visuellen Effekte verantwortet der Oscar-Kandidat Timothy Webber („The Dark Knight“), die Spezialeffekte Oscar-Preisträger Neil Corbould („Gladiator“). „Gravity“ entstand komplett in den Londoner Shepperton Studios.

Gravity- Teaserposter

Bild © Warner Bros.  · Alle Rechte vorbehalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.