Raketenhafter Aufstieg von IRON MAN 3 zum erfolgreichsten Film des Jahres- die US-Kinocharts [US-Charts 19/2013]

680 Millionen Dollar Umsatz in 10 Tagen! Das ist das raketenhafte Ergebnis des aktuellen Gastspiels aus dem Marvelversum. Der Eisenmann schafft mit seinem dritten Solo in IRON MAN 3 mit einem Umsatz von 175,3 Mio Dollar in den USA den zweitbesten Start aller Zeiten an der Kinokasse- lediglich die Superhelden-Convention The Avengers lag am Startwochenende mit 207,4 Mio. Dollar Umsatz höher. Das Eröffnungswochenende des Threequels liegt somit 37% höher als beim Vorgänger Iron Man 2.

Marvel startete die Franchise, die viele als Fortsetzung von The Avengers sehen, in Nordamerika in 4253 Kinos.  Der 3D-Anteil lag bei Iron Man 3, der bereits in den Avengers postkonvertiert aber als Solo erstmals stereoskopisch zu sehen war, in den USA bei etwas mickrigen 45%.  In 326 IMAX-Kinos wurden 16,5 Mio. Dollar Einnahmen generiert.

Aktuell ist Iron Man 3 der finanziell erfolgreichste Film des Jahres. Weltweit wird Iron Man 3 wohl die Milliarde an der Kinokasse erreichen, gerade die internationalen Märkte sind stark, 65 Mio. Dollar des aktuellen Umsatzes stammen aus China, ein Markt, in dem täglich ein neues Multiplex eröffnet, verrückt nach 3D-Filmen ist und ausländische Filme in Anzahl und Laufzeit limitiert. In Russland ist Tinman mit 21,7 Mio. Dollar gestartet. Deutschland folgt trotz hervorragendem Start mit 10 Mio. Dollar erst auf Platz 17 der Einnahmecharts.

IRON MAN 3 - Szenenbild

Alles andere aus den US-Kinocharts ist dagegen natürlich dünnes Blech: auf dem zweiten Rang findet sich Michael Bays Pain & Gain , der am zweiten Wochenende ein Ergebnis von 7,6 Mio. Dollar erzielte. 42 addiert am vierten Wochenende zusätzliche 6,2 Mio. Dollar zu einem Gesamtergebnis von 78,3 Mio. Dollar. Der stylische SciFi-Actioner Oblivion mit Tom Cruise erreichte weitere 5,8 Mio. Dollar und steht aktuell bei gesamt 76,0 Mio. Dollar. das dürfte der dritte Tom Cruise-Film in Folge sein, der in seinem Heimatterritorium nicht die Schwelle von 100 Mio. Dollar erreicht, ist da ein Talent aufgebraucht?

Die Top 5 beschließt an diesem Wochenende das Steinzeit-Abenteuer Die Croods von DreamWorks Animation, der 4,8 Mio. Steine zu seinem Gesamtergebnis von 168,7 Mio. Dollar hinzufügt. Weltweit liegen die Croods bei feurigen 517 Mio. Dollar Umsatz auf dem zweiten Rang der Jahrescharts, so ist es wenig erstaunlich, dass DreamWorks bereits an einem Sequel arbeitet.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Iron Man 3 – rund 175,3 Mio. Dollar
  • Platz 2: Pain and Gain – rund 7,6 Mio. Dollar
  • Platz 3: 42 – rund 6,21 Mio. Dollar
  • Platz 4: Oblivion – rund 5,8 Mio. Dollar
  • Platz 5: The Croods – rund 4,225 Mio. Dollar

Bild © Concorde · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.