Zack Snyder veröffentlicht via Twitter erstes Poster für 300: RISE OF AN EMPIRE

In unserem Social Media-Zeitalter werden immer mehr Filmschaffende zur eigenen Marke, die den direkten Kontakt zu ihren Fans pflegen. Matthias Schweighöfer oder Elyas M’Barek beweisen das mit ihren Fanbases auf Facebook, direkte Infos vom Amazing Spider-Man-Set erhalten wir regelmäßig von Regisseur Mark Webb und das erste Poster für das Prequel der 300-Schlachteplatte eben direkt von Produzenten und Drehbuchautoren Zack Snyder himself.

300: RISE OF AN EMPIRE ist eine Verfilmung von Frank Millers GraphicNovel „Xerxes“ in bekannter Digital Backlot-Ästhetik mit viiieeeel Rot und diesmal auch weitem Blau. Denn das neue Kapitel führt den Zuschauer auf das Schlachtfeld des Meeres: Der griechische General Themistokles versucht ganz Griechenland zu vereinen, indem er einen Angriff wagt, der in diesem Krieg die Wende bringen wird. Themistokles trifft auf das gewaltige persische Invasionsheer unter der Führung des zum Gott erhobenen Xerxes und der rachsüchtigen Flottenkommandeurin Artemisia.

Eva Green („Dark Shadows“, „Casino Royale“) als Artemesia.

Eva Green („Dark Shadows“, „Casino Royale“) als Artemesia.

In den Hauptrollen in dem Action-Abenteuer schlüpfen Sullivan Stapleton („Gangster Squad“) als Themistokles und Eva Green („Dark Shadows“, „Casino Royale“) als Artemesia in die Sandalen. Lena Headey spielt wie in „300“ die Spartanerkönigin Gorgo, Hans Matheson („Kampf der Titanen“) übernimmt die Rolle des Aeskylos, und Rodrigo Santoro ist wieder als Perserkönig Xerxes zu sehen. Als Regisseur übernimmt Noam Murro von Zack Snyder, der als Produzent und Drehbuchautor weiter involviert ist.

Schauen wir mal, ob es erneut zu einem Machwerk mit faschistoiden, gewaltverherrlichenden und homophoben Ausprägungen, begraben in lauter Popcorn, langt.  300: RISE OF AN EMPIRE startet am 1. August 2013 in den deutschen Kinos, natürlich in 3D.

300-rise-of-an-empire-poster

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.