Die Croods (Kirk DeMicco,Chris Sanders)

Die Croods - Logo
Vergesst das „Ice Age“, im Zeitalter „Croodacious“ der Menschheitsgeschichte experimentierte die Natur mit den Lebensformen in Form und Farben- und machte den Höhlenmenschen das Leben schwer. Fressen oder gefressen werden lautet das Tagesmotto, denn alles Neue da Draußen hat es eigentlich nur auf einen proteinhaltigen Snack abgesehen. Kein Wunder, dass die Sippe der CROODS ihre Zeit lieber in der geliebten heimischen Höhle totschlägt- aber eben auch sterbenslangweilig. Ganz ungelegen kommt da das Ende der Welt (Da-Da-DAAAA!), der die einfachen, aber doch liebenswerten Charaktere auf einen steinzeitlichen Roadtrip in das geheimnisvolle Morgen schickt. Und zu allem Überfluss verliebt sich die Tochter Eep auch noch in einen neumodischen Hipster voller Ideen- Papa Grug hat alle Hände voll zu tun, um ihr Überleben in der Zukunft zu sichern.

Dreamworks Animation bringt mit seinem aktuellen CGI-Animationsfilm ein basale Themen der Menschheitgeschichte in einer vergnüglichen Abenteuerreise auf die Leinwand. Es geht um den Zusammenhalt der Familie, der Angst vor Veränderung, um die Weiterentwicklung der Welt. Und wie wir es von den Regisseuren Kirk DeMicco und Chris Sanders erwarten dürfen, findet das in einer wilden, durchgedrehten Mischung statt, die manchmal so herrlich respektlos und frech ist wie SHREK. Bereits zur 63. Berlinale konnten sich die Zuschauer von dem rasanten Abenteuer überzeugen, wo Die Croods ihre Weltpremiere im Wettbewerb Außer Konkurrenz feierten.

3D-technisch hat Phil Captn 3D McNelly wieder alles rausgeholt, was möglich war: in der rasanten Eröffnungsjagd um das Eier-Frühstück beweist er sein Können, schwindelnde Höhen, aufregende Panorama-Landschaften und der geschickte Einsatz von Partikeln erzeugt er nicht nur Tiefe bis zur Unendlichkeit in den Raum hinein, als auch schöne Volumen im Zuschauerraum. Unterstützt wird dies kongenial vom Production-Design, in der vor allem die kunterbunten Kreaturen zur steinigen Einöde kontrastieren.

Die Croods startet am 21. März 2013 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Zudem in ausgewählten Kinos in Dolby Atmos- und Auro 3D-TonMischung. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Filmwebseite,  Google Plus und auf der Facebook-Fanpage.

Die Croods-Bildergalerie:

Kurzinhalt: Nach Shrek und Madagascar kommt 2013 das neue, lustige 3D Abenteuer von DreamWorks Animations ins Kino: DIE CROODS. Eine abenteuerliche Steinzeitgeschichte über eine Familie, die erstmals das einzige ihnen bekannte Zuhause verlässt und aufbricht in eine neue, fantastische Welt, die man so noch nie gesehen hat.

Die Croods sind die letzten Überlebenden der prähistorischen Ära und befinden sich in einer Zeit, in der Mutter Natur noch viel mit Artenvielfalt und Entstehung experimentierte. Nachdem die vertraute und schützende Höhle der Familie komplett zerstört wurde, müssen sich die Croods gemeinsam auf eine große Reise begeben. Sie stürzen sich in eine abenteuerlich Suche nach einem neuen Zuhause in einer Welt voller außergewöhnlicher Pflanzen, Tiere und Orte.  Auf ihrem Weg, die Herausforderungen der Reise zu meistern, begegnen Stammesoberhaupt Grug und seine Familie einem Fremden. Der Unbekannte ist ein einfallsreicher, junger Mann namens Guy, der sich zu allem Überfluss auch noch in Grugs aufgeweckte, eigensinnige Tochter Eep verliebt. Schlussendlich schaffen es die Croods sich auf das Abenteuer einzulassen, überwinden ihre Angst vor der Außerwelt und merken, dass sie alles haben, was man zum Überleben braucht – einander.

Der deutsche Croods-Trailer: 

Das Croods-Hauptplakat:

Die Croods 3D- Plakat

Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.