Verschneites Wochenende bremst die deutschen Kinocharts- Ralph Reichts in 3D startet solide

An diesem Kinowochenende stand bei den meisten wohl Schneeballschlacht und Schlittenfahren auf dem Programm, so dass nur ruhige 1,2 Mio. Tickets verkauft wurden. Der Vampir-Schmonzette letzter Teil Twilight 5 zog erneut 295.000 kreischende Teenager in den Bann und erreichte damit die 3 Mio. Besucher-Marke. James Bonds Skyfall, der international gerade als 24. Film die Marke von 900 Mio. Dollar Einspiel an der Kinokasse überschritt, kämpft sich mit zusätzlichen 205.000 Besuchern nahe an die Marke der 7 Mio. Besucher.

Ralph Reichts- Szenenbild

Auf dem dritten Rang wird es stereoskopisch, der wunderbare CGI-Trickfilm Ralph Reichts von Disney Animation begeistert rund 175.000 Computerspiel-Freunde und Rennfahrer mit charmanter Story. Noch zündet der Feiertagsbonus für Die Hüter des Lichts nicht. Den S3D-CGI-Film von Dreamworks wollten an diesem Wochenende rund 95.000 Zuschauer sehen. Man mag eine gewisse Sättigung an Animationsfilmen in dieser Saison feststellen.

Die deutschen Top 5 beschließt der standhafte Cloud Atlas mit 80.000 Tickets und nimmt Ziel auf die Million Kinobesucher.

In der kommenden Woche steht mit Der Hobbit- Eine unerwartete Reise eine neue Nummer 1 an, wenn Peter Jackson mit dem Start der Hobbit-Trilogie in 3D und 48fps die Fantasyfans mobilisiert.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht, Teil 2 – rund 295.000 Zuschauer
  • Platz 2: Skyfall – rund 205.000 Zuschauer
  • Platz 3: Ralph Reichts – rund 175.000 Zuschauer
  • Platz 4: Die Hüter des Lichts – rund 95.000 Zuschauer
  • Platz 5: Cloud Atlas – rund 80.000 Zuschauer

 

[sws_divider_basic]

Das Boxoffice in den USA hat in diesem Jahr zwar die 10 Milliarden überschritten, an diesem Wochenende war es jedoch recht ruhig. Skyfall reichte ein Umsatz von 11. Mio. Dollar um sich wieder an die Spitze der Kinocharts zu setzen. Die Hüter des Lichts sitzen nicht wirklich im Rennschlitten, bauen aber langsamer ab als andere Filme und konnten so mit 10,5 Mio. Dollar Boxoffice den zweiten Rang ergattern.

Auf Platz drei folgt Breaking Dawn 2 mit 9,2 Mio. Dollar, gesamt hat Twilight 5 in den USA 268,7 Mio. Dollar umgesetzt. Steven Spielbergs Biopic Lincoln steht solide mit 9,1 Mio. Dollar dahinter und nähert sich der 100 Mio. Dollar-Marke. Ange Lees 3D-Augenschmaus Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger läuft nicht nur in den asiatischen Märkten hervorragend,  sondern hält sich auch in den USA solide mit 8,3 Mio. Dollar Einspiel an diesem Wochenende und 60,9 Mio. Dollar gesamt. International haben Pi Patel und sein Tiger Richard Parker die 100 Mio Dollar-Marke überschritten, was der Kosten der Dreharbeiten entspricht.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Skyfall – rund 11 Mio. Dollar
  • Platz 2: Die Hüter des Lichts – rund 10,54 Mio. Dollar
  • Platz 3: Breaking Dawn 2 – rund 9,2 Mio. Dollar
  • Platz 4: Lincoln – rund 9,1 Mio. Dollar
  • Platz 5: Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger – rund 8,3 Mio. Dollar

Bild © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.