Zuckersüße Games-Toy Story erobert in 3D die US-Kinocharts, Robert Zemeckis macht wieder Umsatz

Um es mit Felix zu sagen: I can fix it! Obwohl aufgrund von Wirbelsturm Sandy noch rund 100 Kinos entlang der Ostküste geschlossen haben, hat sich die Lage in den Kinos normalisiert, die Boxoffice-Zahlen ziehen wieder an. Ralph Reichts, die Toy Story für Computergames aus dem Hause Disney, holt sich problemlos den Highscore an diesem Wochenende. Mit einem Start von 49,1 Mio. Dollar überzeugt der CGI-Animationsfilm, der natürlich in 3D auf der Leinwand zu sehen ist. Auch Disneys letzter S3D-CGI-Animationsfilm Rapunzel- frisch verföhnt lag am Startwochenende auf diesem Niveau von 48,7 Mio Dollar, 2006 erreichte Chicken Little, am Startwochenende 40 Mio. Dollar (man müsste noch die Inflation und die geringere 3D-Verbreitung berücksichtigen).

Bei Ralph und der hinreißenden Vanellope von Schweetz ist noch die eine oder andere Goldmedaille in einem Extra-Level drin, vor allem, wenn sich rumgesprochen hat, was für ein cooles Gameplay der Film liefert.

RALPH und VANELLOPE VON SCHWEETZ in der Videospiel-Welt von Sugar Rush

Die restliche US-Top 5 besteht diese Woche aus Flatties: Flight, Robert Zemeckis Rückkehr in die Realfilm-Welt, landet auf Platz zwei mit rund 25 Mio. Dollar. Der Vorwochen-Spitzenreiter Argo, eine von Ben Affleck verfilmte unglaubliche Geschichte einer Flüchtlingsbefreiung aus dem Iran, spielt in der vierten Woche auf Rang drei weiter eine Rolle. Rund 10,25 Mio. Dollar addieren sich zum Gesamtergebnis von 75,90 Mio. Dollar, der damit Ben Afflecks Regievorgänger The Town dicht auf den Fersen ist. Von Eli Roth sehen wir mit The Man with the Iron Fists ein Martial Arts B-Movie auf Rang vier. Die Top 5 beschließt Liam Neeson mit 96 Hours- Taken 2 und weiteren rund 6 Mio. Dollar Einspiel, gesamt kam der Actioner auf 125,67 Mio. Dollar.

Cloud Atlas baut mit weiteren 5,25 Mio. Dollar deutlich ab, statt wie erhofft noch auf und verlässt damit die Top 5. Auf Rang acht treiben die Monster im Hotel Transsilvanien weiter ihr Unwesen, mit zusätzlichen 4,5 Mio erreichte der CGI-S3D-Animationsfilm bisher 137,57 Mio. Dollar Einspiel. Auch das gute 3D half der Horror-Game- Verfilmungsfortsetzung Silent Hill 2 nicht sonderlich, Pyramid Head schnitt mit 3,30 und gesamt 13,90 Mio. Dollar eher mäßig auf Platz zehn ab.

 

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Ralph reichts – rund 49,1 Mio. Dollar
  • Platz 2: Flight – rund 25,01 Mio. Dollar
  • Platz 3: Argo – rund 10,25 Mio. Dollar
  • Platz 4: The Man with the Iron Fists – rund 8,2 Mio. Dollar
  • Platz 5: 96 Hours- Taken 2 – rund 6 Mio. Dollar

Bild © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.