FaberCourtial Beste Stereo 3D-Produktion – alle Preisträger des animago AWARD 2012

Seit gestern gastiert in der Metropolis-Halle in Potsdam-Babelsberg das Branchenevent des Jahres für Animation, VFX, Postproduction, Gaming und Interactive. Und in genau diesen Kategorien wurden als Höhepunkt der animago CONFERENCE zum 16. mal die animago AWARDS vergeben. Natürlich auch für die beste stereoskopische Arbeit des Jahres. Bewertet wird in dieser Kategorie der künstlerische Umgang mit dem Medium Stereo 3D, sowie die technischen Realisierung einer S3D-Produktion am Set oder innerhalb einer Animations-Produktion. Aber auch die Dimensionalisierung eines Werks innerhalb eines Postproduktions-Workflows kann eingereicht und ausgezeichnet werden.

In diesem Jahr waren folgende Werke als Beste Stereo-3D-Produktion nominiert:

  • Timeride Vienna, FaberCourtial (Deutschland)
  • Mysterious underworld 5D, Virtual Magic & Budgast S.C. (Polen)
  • Asylum 5D, Virtual Magic & Budgast S.C. (Polen)
  • RedBull Flying Steps Intro, AixSponza (Deutschland)
  • Underworld – Awakening, Celluloid Visual Effects (Deutschland)

Herzlichen Glückwunsch an den Gewinner:

Timeride Vienna, FaberCourtial (Deutschland)

Das Studio für digitale Produktionen FaberCourtial hat einen stereoskopischen MotionRide erschaffen, der die Geschichte der Stadt Wien erzählt. Das 5D-Kino von TimeTravel Vienna befindet sich sinnhafterweise mitten in Wien in einem Kloster in der Habsburgergasse. Geboten wird eine neuartige Infotainment-Erlebniswelt über die Geschichte der Stadt. Im Motionride reisen wir zurück in einzelne Epochen und erleben vom Römerlager Vindobona zur Zeit Marc Aurels über die in der Stadt wütende Pest bis zu einer bedrohlichen Schlachtszene gegen die Türken im Jahr 1683 Prägendes aus der Stadt-Geschichte, immersiv erlebbar durch die Stereoskopie.

Ein Trailer gibt einen ersten Einblick in den Timeride Vienna:

 

Alle Preisträger des animago AWARD 2012 in den 11 Kategorien: 

Die Beurteilung der Produktionen erfolgte durch eine unabhängige Jury, die sich aus Experten der Bereiche Film, Entwicklung und Postproduktion zusammensetzt. Die Gewinner in den elf Kategorien wurden aus insgesamt 55 Nominierten aus elf Ländern ausgewählt.

 

Beste Postproduktion:

“Mass Effect 3: Take Earth Back” von Digic Pictures (Ungarn)

 

Beste Character-Animation

„Sequoia Snail“ von Quad Productions (Frankreich)

 

Bestes Game-Design:

“Mass Effect 3” von Electronic Arts/Bioware (Deutschland)

 

Bester Kurzfilm:

„The Chase“ von Space Patrol (Frankreich)

 

Beste Visualisierung:

„Ending Overfishing“ von Uli Henrik Streckenbach (Deutschland)

 

Beste Werbeproduktion:

L’Odyssée de Cartier“ von Quad Productions (Frankreich)

 

Beste interaktive Produktion:

„BMW Individual iPad App“ von Effekt-Etage (Deutschland)

 

 

Bestes Still: Leserpreis der DIGITAL PRODUCTION:

„Katsumoto“ von Hasan Bajramovic (Bosnien-Herzegowina)

Die Leserinnen und Leser des animago-Veranstalters sowie die Facebook-Community haben via Public Voting diesen Gewinner gewählt.

 

Beste Stereo-3D-Produktion:

“Timeride Vienna” von Faber Courtial (Deutschland)

 

Sonderpreis der Jury:

„The Centrifuge Brain Project” von Till Nowak (Deutschland)

 

Beste Nachwuchsproduktion:

„Omerta“ von Nicolas Loudot, Fabrice Fiteni, Arnaud Janvier, Gaspard Roche (Frankreich)

Dotiert mit 3.000 Euro, ausgelobt von der DIGITAL PRODUCTION sowie mit einer Z1 All-in-One Workstation vom Sponsorpartner Hewlett-Packard.

 

Die Verleihung des animago AWARDS ist der Höhepunkt der zweitägigen animago CONFERENCE vom 25. – 26. Oktober 2012. Dieses Jahr zieht das zweitägige Branchenevent in einer Mischung aus Konferenz und Fachausstellung in die Metropolis Halle im Filmpark Babelsberg. Experten stellen in ihren Präsentations-Panels aktuelle Projekte, Produktionen oder Making ofs vor und präsentieren die neuesten High-End-Technologien und moderne Lösungsansätze. Themenschwerpunkte werden Animation/VFX, Stereo-3D, Game/Interactive, Postproduction und das Präsentationsforum.

 

Bild © animago AWARD · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.