Schießwütige alte Männer, Halloween-Animationsfilme in 3D und ein bisschen College Comedy – die US-Kinocharts vom Wochenende

Sequeltime! Liam Neeson schafft nach Entführung erstmal Ordnung in Istanbul und setzt sich mit „96 Hours – Taken 2“ problemlos an die Spitze der US-Kinocharts. Der Actioner schafft mit 50 Mio. Dollar Umsatz den drittbesten US-Oktober-Start aller Zeiten- und verdoppelt das Startergebnis des Vorgängers.

Weiter hervorragend befeuert vom nahenden Halloween läuft der CGI-Animationsfilm „Hotel Transsilvanien“ in 3D, der in der zweiten Woche holt sich der Gruselstars-Allstar-Cast mit rund 26,3 Mio. Dollar Umsatz den zweiten Rang. Die Komödie von Genndy Tartakovsky liegt mit einem Gesamteinspiel von 75,96 Mio. Dollar deutlich vor Sony Pictures Animations Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen, der 2009 in der zweiten Woche bei 60 Mio. lag. Mal sehen, wie der deutsche Start läuft!

Die College Comedy „Pitch Perfect“ wurde vom Limited Release auf einen breiten Start ausgeweitet, Anna Kendrick und Co. machten damit 14,7 Mio. Dollar Einspiel und den dritten Rang. Bruce Willis bekam nur 12,2 Mio. Dollar auf den Rücken geschnallt, der Time Travel Thriller „Looper“ fällt in dieser Woche auf den vierten Rang.

Der 3D-Neustart der Woche bleibt hinter den Erwartungen zurück: Frankenweenie erreicht mit einem Start in 3005 Kinos den fünften Rang mit einem Umsatz von 11,5 Mio. Dollar, da half auch der 3D-Zuschlag nicht. Tim Burtons postkonvertierter Stopmotion-Film in Schwarz/Weiß begeistert zwar die Kritiker durchaus, der Kinozuschauer mag vom more-of-the-same-Burton nach dem nicht gerade gefeierten Dark Shadows genug haben. Im Vergleich: Burtons letzter Stop-Motion-Film „Corpse Bride“ erreichte 2005 am breiten Startwochenende 19 Mio. Dollar Einspiel, Laikas wunderbarer StopMotion-Gruseler ParaNorman startete im August mit 14,09 Mio. Dollar, Aardmans Die Piraten- Ein Haufen merkwürdiger Typen im April etwas drunter mit 11,14 Mio. Dollar. Scheint so, als ob StopMotion-Animationsfilme in den USA nicht unbedingt Kurs hätten.

Findet Nemo 3D beschließt die Top 10 mit zusätzlichen 1,56 Mio. Dollar Einspiel, was ein Gesamtergebnis von 38,9 Mio. ergibt. Resident Evil: Retribution 3D verlässt die Top 10 mit zusätzlichen 1,15 Mio. und einem Gesamteinspiel von 41 Mio. Dollar.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: 96 Hours – Taken 2 – rund 50 Mio. Dollar
  • Platz 2: Hotel Transsilvanien – rund 26,3 Mio. Dollar
  • Platz 3: Pitch Perfect – rund 14,7 Mio. Dollar
  • Platz 4: Looper – rund 12,2 Mio. Dollar
  • Platz 5: Frankenweenie- rund 11,5 Mio. Dollar

Bild © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.