SNOW WHITE & THE HUNTSMAN werben mit Motionposter

Ich mag Motionposter! Bewegte Filmplakate, die zur statischen Form des Plakatmotivs führen. Ein echter Eyecatcher als Foyertrailer oder Anzeigemotiv auf den digitalen Displays vor den Kinosälen. Und damit auch eine überzeugende Entscheidungshilfe, die sich klar von den weiteren Filmen abhebt.

Universal hat die Idee für ihre aktuelle Schneewittchen-Produktion SNOW WHITE & THE HUNTSMAN etwas überstrapaziert und einen Kurztrailer im Hochkant-Format draus gemacht. Und verkauft klar für die Mädels die Argumente Fantasy und Kristin Stewart (die nur Fans wirklich für hübscher als Charlize Theron halten), sowie Spezialeffekte, den Actionpart mit dem Thor-Jäger Chris Hemsworth und eine nackte Charlize Theron als böse Königin Ravenna für die Jungs:

Kurzinhalt: In dem epischen Action-Abenteuer SNOW WHITE & THE HUNTSMAN spielt Kristen Stewart Snow White, die einzige Person im Land, die schöner ist, als die böse Königin (Charlize Theron). Die grausame Herrscherin will Snow White vernichten, aber sie hätte nicht erwartet, dass Snow White in der Kriegskunst von jenem Huntsman (Chris Hemsworth) ausgebildet wurde, der sie töten sollte. Seite an Seite ziehen die beiden schließlich gegen die böse Königin in den Krieg…

SNOW WHITE & THE HUNTSMAN ist ein bildgewaltiges Fantasy-Epos mit spektakulären Effekten, phantastischen Traumwelten und spannender Action. Die atemberaubende neue Vision der legendären Geschichte ist von Joe Roth, dem Produzenten von Alice im Wunderland und Produzent Sam Mercer (Sixth Sense) sowie von Regisseur Rupert Sanders.

Twilight-Superstar Kristen Stewart und Chris Hemsworth (Thor) spielen die Titelrollen und Oscargewinnerin Charlize Theron (Im Auftrag des Teufels, Monster) verleiht der grausamen Herrscherin den nötigen Angst einflößenden Glanz und düsteren Glamour.

Snow White & the Huntsman startet am 31. Mai in den deutschen Kinos (in 2D). Weitere Informationen  gibt es auf der offiziellen Filmseite und auf Facebook. 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.