Digitalisierung der UCI Kinowelten abgeschlossen

Am letzten Freitag, dem 23.03.2012, war es endlich soweit: alle 22 im Besitz der UCI-/Odeon-Gruppe befindlichen UCI KINOWELTen in Deutschland sind voll digitalisiert. Die Häuser im Friedrichshain in Berlin und die UCI KINOWELT Nova Eventis bei Leipzig wurden als letzte Kinos in Deutschland komplett auf eine digitale Projektion umgestellt. Wie UCI selbst schreibt: ab sofort können sich die Besucher in allen Sälen über eine verschleißfreie, gestochen scharfe Bildprojektion freuen – die traditionelle 35mm-Projektion gehört damit der Vergangenheit an.

UCI-Geschäftsführer Ralf Schilling: „Mit der Volldigitalisierung unseres Theaterparks ist ein wichtiger Meilenstein erreicht. Von der Belieferung über Satellit bis zur Projektion kann nun der Weg eines Films durch jedes einzelne Kino komplett digital erfolgen. Als Pionier und Marktführer freuen wir uns, auch beim Thema Digitalisierung erneut Schrittmacher für die Branche zu sein.“

Als Teil der UCI-/Odeon-Gruppe, die als europäischer Marktführer derzeit 231 Kinos betreibt, kann UCI KINOWELT auf umfangreiche Erfahrungen aus vielen Ländern zurückgreifen. Seit mehr als einem Jahrzehnt hat die Gruppe Erfahrungen mit der Digitalisierung gesammelt und unzählige technische Komponenten getestet. Bereits im Jahr 2000 kam in einer Berliner UCI KINOWELT der erste Digitalprojektor zum Einsatz.
Als Ergebnis dieser Erfahrungen greift man ganz bewusst nicht auf die Technik eines einzigen Anbieters zurück, sondern kombiniert ausgewählte Komponenten verschiedener Hersteller zur bestmöglichen technischen Ausstattung. Zum Einsatz kommen dabei Digitalprojektoren von NEC, Server von Doremi und ein Theatre Management System von Arts Alliance.
Auch im Bereich der Filmbelieferung und des Alternativen Contents erweitert UCI KINOWELT die Optionen: neben der Satellitenreceiver-Anlage von Bewegte Bilder, mit der alle Kinos bereits seit 2010 ausgestattet sind, erfolgte im Rahmen der Digitalisierung der Einbau einer weiteren Empfangsanlage von Arqiva. Kinofilme können so via Satellit angeliefert werden, aber auch Liveevents können auf dem Weg übertragen werden. Dies ist in allen Kinos sowohl in 3D als auch in 2D möglich. Die Belieferung mit digitalen Werbefilmen und Kinotrailern erfolgt in allen deutschen Kinos bereits seit mehr als einem Jahr über das OneDCN-System von WerbeWeischer.

Und alles steht nun unter einem eigens dafür entwickelten Gütesiegel: „UCI Digital 8000HD“. Damit soll die außergewöhnliche Qualität des gewählten Systems kommuniziert werden. Selbstredend wird in den Kinos ein begleitende Werbekampagne geschaltet.

Glückwunsch an die UCI KINOWELTEN- Zukunftsfähigkeit gesichert!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.