3D-Stereoschipsel: Tim und Struppi-Sequel, Jurassic Park 4, Frankenweenie

Regisseur Steven Spielberg verrät im Interview mit Collider noch nicht, welche Comics aus der Tim- und Struppi-Reihe Peter Jackson für den zweiten Teil als Vorlage nutzt. Die gute News: trotz des gemächlichen Erfolgs in den US-Kinos von Die Abenteuer von Tim und Struppi hält man wohl aufgrund des internationalen Erfolges an der S3D-CGI- Reihe fest- was mich aufgrund der fantastischen Qualität sehr freut.

I’m not going to say which stories have been chosen for Peter Jackson’s sequel because Peter and I agreed that we weren’t going to let that information out yet. The script is now being written. It’s more than one book, but it’s not three books, so that means it’s two books. It’s two and a half books that we’re combining with The Secret of the Unicorn. And Peter will start working on the film this year. When he’s done shooting The Hobbit, he’ll begin his performance capture work with the actors later in 2012, which I’m very excited about. And of course, I’m hoping I’ll be able to direct the third one. I’d love to do the third one because I had so much fun on the first one.

[sws_divider_basic]
Im gleichen Interview verrät der Altmeister, dass er nicht die Regie von Jurassic Park 4 übernehmen, sondern nur produzieren will. Er gibt keine Informationen über ein Reboot oder den potentiellen Veröffentlichungstermin zum 20jährigen Jurassic Park-Jubiläum. Auch die von Produzentin Kathleen Kennedy angedeutete Stereo 3D-Fassung wollte er nicht bestätigen. Aber das CGI-Dinowunder von vor knapp 20 Jahren in ein Stereowunder auszubauen, scheint für mich nicht nur ein logischer, sondern auch lukrativer Schritt zu sein.

I don’t want to talk about Jurassic Park 4 yet – it’s too early – but I can tell you that I’m not directing it. I’m producing it though. I can’t say. I will when the time is right, but for now I can’t talk about it.

[sws_divider_basic]
Am 11. Oktober gibt es mit Frankenweenie einen neuen Puppentrickfilm von Regisseur Tim Burton auf der Kinoleinwand zu sehen, und natürlich gibt es die kleine Gruselgeschichte um einen von den Toten wieder auferstandenen Hund in 3D. Aktuell testen sie den Film für die IMAX-Auswertung, was ja aber in Deutschland aufgrund der geschlossenen Häuser eher von marginaler Bedeutung ist. Frankenweenie ist das Remake eine B-Movie-Livaction-Kurzfilms von Tim Burton aus dem Jahr 1984 und wird der welterste 3D-Schwarz/Weiss-Stopmotion-Spielfilm.

Ich habe noch ein Bild von Tim Burton vom Set mit einem Sparky-Hundemodell für euch:

[sws_divider_basic]

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.