Nach den Löwen nun das konvertierte Biest mit 97% 3D-Anteil – die 3D-Kinocharts der Woche

Bevor wir dieses Jahr mit Titanic 3D und Star Wars: Episode 1 -Dunkle Bedrohung die ersten Liveaction-3D-Wiederaufführungen in den Kinos zu sehen bekommen, punktet Disney mit der 3D-Wiederaufführung des Animationsklassikers Die Schöne und das Biest in den Kinocharts.


Zwar ist der Spitzenreiter am sogenannten Martin-Luther-King-Wochenende der für einen Mark Wahlberg erstaunlich erfolgreiche Contraband, doch sichert sich The Beauty and the Beast mit einem Einspiel von 18,5 Mio. Dollar souverän den zweiten Platz. Das Ergebnis vom Startwochenende ist zwar nicht so beeindruckend wie die erstaunlichen 30,2 Mio. Dollar am ersten Wochenende der König der Löwen-3D-Wiederaufführung, lieferte aber mehr Einspiel als das Toy Story 1 +2 3D-Doublefeature mit 12,5 Mio. Dollar. Neben dem Reiz seinen Kindern die geliebten Filmklassiker auf der großen Leinwand zu zeigen (ein A+ – Cinemascore), zieht vor allem die Stereofassung die Besucher ins Kino: satte 97% 3D-Anteil konnten Belle und das Biest für sich verbuchen. Bei uns wird es wohl keine Kino-WA geben, da Die Schöne und das Biest bereits als Blu-ray 3D in der Diamond Edition erschienen ist.
Zusätzliches kleines Kino-Lockmittel für die Kinobesucher: als Vorfilm lief der Haar-sträubende S3D-CGI-Kurzfilm Tangled Ever After, die kleine Hochzeitsfortsetzung von Disneys Animationshit Rapunzel.

Auf dem dritten Platz landet in dieser Woche Spezialagent Ethan Hunt mit Mission Impossible 4 und weiteren 11,5 Mio. Dollar Einspiel (Geld, nicht Diamanten). Joyful Noise startet am ersten Wochenende mit 13,5 Mio. Dollar. Die Top 5 beschließt Sherlock Homes- Spiel im Schatten, der mit weiteren 8,41 Mio. Dollar Umsatz zwar weniger ermittelt, aber ein hervorragendes Resultat aufweist. Der Exorzismus-Flattie The Devil Inside stürzt nach seinem Überraschungserfolg letzter Woche um gigantische 76,6% auf Platz 7- der Absturzrekord seit 19 Jahren, direct to hell, sozusagen…

In den deutschen Kinocharts findet sich, gemäß der nicht vorhandenen 3D-Neustarts diese Woche kein 3D-Film in den Top 5.

Die US-Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Contraband – rund 24,1 Mio. Dollar
  • Platz 2: Die Schöne und das Biest – rund 18,4 Mio. Dollar
  • Platz 3: Mission: Impossible 4 – rund 11,5 Mio. Dollar
  • Platz 4: Joyful Noise – rund 11,35 Mio. Dollar
  • Platz 5: Sherlock Holmes – Spiel im Schatten- rund 8,4 Mio. Dollar

Bilder © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.