Jahresendspurt zum Animationsfilm des Jahres – die deutschen 3D-Kinocharts

Trotz Feiertag am Wochenende lockte das Kino rund 1,7 Mio. Besucher, die meisten davon- 315.000 – wollten das Sherlock Holmes-Sequel „Spiel im Schatten“ sehen. Auf dem zweiten Rang jagt der Gestiefelte Kater aus dem Hause Dreamworks weiterhin nicht nach Mäusen, sondern nach goldenen Eiern und einer verlorenen Freundschaft hinterher. Und lieferte ein spannendes Rennen zum Jahresende: Am Samstag erhaschte der feline Charmeur die Marke der zwei Millionen Besucher, mit einem gesamten Einspiel am Wochenende mit 285.000 verkauften Tickets landete das 3D-CGI-Abenteuer mittlerweile bei 2,1 Mio. deutschen Besuchern, was ihn zum erfolgreichsten Animationsfilm des Jahres 2011 macht. Glückwunsch, Kater!

Auf den weiteren Plätzen folgen Flatties: „Rubbeldiekatz “ mit Matthias Schweighöfer errubbelte am dritten Wochenende 245.000 Tickets, der Actioner „Mission: Impossible – Phantom Protokoll“ kam nach Umsatz mit 180.000 Zuschauern auf Platz vier vor dem Squequel „Alvin und die Chipmunks 3: Chipbruch“ mit knapp 200.000 Besuchern, aber aufgrund der Kinderpreise geringeren Umsätzen.

Der 3D-Neustart der Woche Darkest Hour schoss in 385 Kinos rund 45.000 Aliens, ähm, Zuschauer ab, verfahlte aber knapp die Top Ten. Der SciFi-Actioner erreichte eine 3D-Quote von 100%, da der Film ausschließlich stereoskopisch startete.

Damit beschließen wir das Jahr 2011. Ich wünsche allen Lesern ein großartiges Kinojahr 2012 mit spannenden, aufregenden, unterhaltsamen und amüsanten Filmen!

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Sherlock Holmes- Spiel im Schatten – rund 315.000 Zuschauer
  • Platz 2: Der Gestiefelte Kater – rund 285.000 Zuschauer
  • Platz 3: Rubbel die Katz – rund 245.000 Zuschauer
  • Platz 4: Alvin und die Chipmunks 3: Chipbruch – rund 200.000 Zuschauer
  • Platz 5: Mission: Impossible – Phantom Protokoll – rund 180.000 Zuschauer

Bild © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.