3D-Extremsport exklusiv im Cineplex am 8.12.2011 – Nuit de la Glisse – At the very last Moment – Tickets zu gewinnen

Auf dem Brett die 30 Meter-Welle runter stürzen? Aus dem Hubschrauber auf den Puderschneegipfel springen und abfahren? Spektakuläre Jumps and Twists in der Freestyle-Pipe? Könnt ihr haben- die  „Nacht des Gleitens“  feiert ihr 30jähriges Jubiläum- und wird 2011 mit dem neuen Film „At the very last Moment“ erstmals dreidimensional. Pulverschnee, Sandstrände und atemberaubende 3D-Technik – noch nie waren Extremsportarten so zum Greifen nahe: Am Donnerstag, den 8. Dezember, zeigen 30 Cineplex-Kinos in Deutschland um 20 Uhr exklusiv die diesjährigen Extremsport-Dokumentation NUIT DE LA GLISSE – AT THE VERY LAST MOMENT. Den Termin für dieses einmalige Event solltet ihr euch unbedingt sichern! Und als besonderes Goodie verlost DigitaleLeinwand.de drei mal zwei Freikarten für Liebhaber der Extreme.

In den letzten zwei Jahren waren der Regisseur Thierry Donard und sein Team damit beschäftigt, eine völlig neue Kameratechnik zu entwickeln, die es ermöglicht, die typischen extremen Filmaufnahmen der NUT DE LA GLISSE mit der 3D-Technologie zu vereinen. Auf der Suche nach neuen schneereicheren Arealen, die in Europa wegen eines schneearmen Winters nur schwer zu finden waren, machte sich das Team auf den Weg in den Westen Grönlands, an einen von der Außenwelt isolierten und von den Menschen unberührten Ort. Die Reise sowie die Erstellung der Aufnahmen wurden für das gesamte Team zu einer besonderen Erfahrung für den menschlichen Geist.

[slidepress gallery=’nuit-de-la-glisse‘]

Neben diesen Aufnahmen wird „At the very last Moment“ viele andere 3D-Szenen enthalten, wie Mountainbike Downhill vom Lapierre-Team in Chamonix, Street Skateboarding in Annecy von Joris Brichet, Wingsuiting und Speedriding durch das Mont-Blanc-Massiv von den Besten, die diese Sportart zu bieten hat. Zudem wird der Film in den ersten 30 Minuten die spektakulärsten Momente der letzten 10 Jahre NUIT DE LA GLISSE zusammenfassen, bevor die Zuschauer nach dem Aufsetzen der 3D-Brille in eine neue Ära der Extremsportarten eintauchen werden.

Einen ersten Einblick gibt es im Nuit de la Glisse – At the very last Moment – Trailer:

Folgende 30 Cineplex Kinos spielen NUIT DE LA GLISSE 3D: Cineplex Aachen, Cineplex Aichach, Cineplex Bad Kreuznach, Cineplex Bayreuth, Cineplex Berlin Alhambra, Cineplex Berlin Spandau, Cineplex Berlin Titania, Cineplex Bruchsal, Cineplex Cineworld Dettelbach, Cineplex Rundkino Dresden, Cineplex Erding, Cineplex Friedrichshafen, Cineplex Goslar, Cineplex Hamm, Cineplex Capitol Kassel, Cineplex Königsbrunn, Cineplex Leipzig, CinemaxX Mannheim, Cineplex Marburg, Cineplex Memmingen, Cineplex Münster, Neu-Ulm Dietrich-Theater, Cineplex Neufahrn, Cineplex Paderborn, Cineplex Passau, Cineplex Pforzheim, Cineplex Planie Reutlingen, Cineplex Singen, Cineplex Vilsbiburg, Thalia Wiesbaden

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung vom Cineplex Alhambra in Berlin drei mal zwei Freikarten für die Nuit de la Glisse! Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 8.12.2011 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Hier die Gewinnspielfrage: “Welche Extremsportart ist euer absoluter Favorit?” Rechtswege sind , und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Cineplex · Alle Rechte vorbehalten.

Make it 3D! The International 3D Society schaltet Promotion-Anzeigen mit Martin Scorsese

Die Erfolge stereoskopischer 3D-Produktionen an der Kinokasse sprechen für sich. Eine große Frage ist, WARUM und WIE die großen Geschichtenerzähler und Regisseure 3D in ihren Filmen kreativ einsetzen. Dabei geht es um den Produktionsprozess, die Kunstform, und die Möglichkeiten von 3D das Kinoerlebnis zu steigern. Die International 3D Society hat einen der größten Filmemacher unserer Zeit gebeten, seine Gedanken und Erfahrungen zum Thema 3D zu teilen. Und Martin Scorsese, der gerade mit der Romanverfilmung HUGO CABRET einen fantastischen 3D-Film abgeliefert hat, antwortet gern. Grund genug, dies auch für Anzeigen zu nutzen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Und ja, Marty benutzt polarisierte 3D-Clip-Ons. 😉

Make it 3D.

3D takes movies into the future by looking back to the origin of cinema and beyond, to sculpture and painting and the desire to do justice to the world by rendering it in motion and in three dimensions. The process also enhances the emotion and the drama, particulary the work of the actors, and it’s going to lead to some wonderful innovations. It’s going to be quite extraordinary. That’s why I’m working in 3D.

Martin Scorsese, director of HUGO 

Bachelor war gestern – heute startet die Virtuelle Hochschule für Film, TV & Web UNUNI.TV mit Kick-Off Eventreihe

Heute am 6.12.2011 startet mit einer Kick-Off Eventreihe zu Transmedia Storytelling, Adhoc-Communities, Crowdfunding und Crowdsourcing die neue Plattform UNUNI.TV. Die Macher initiieren Ununi.tv in Form einer modernen Hochschule als „Unkonferenz am Unort zur Unzeit“. Vielleicht klingt es für manche erstmal etwas verwirrend, das Prinzip dahinter ist aber klar: in einer Mischung aus E-Learning-Plattform, Barcamp und Videokonferenz könnt ihr in unterschiedlichen Sessions Lernen, aber auch euer Wissen zur Verfügung stellen. Und euch in einem offen zugänglichen Webangebot als Experte profilieren, vom Wissen anderer profitieren oder ein Wissens-E-Portfolio pflegen. Die Teilnahme ist kostenfrei und bedarf lediglich einer Grundausstattung eines Rechners mit Webcam, Kopfhörer, Mikrofon und eine stabilen Internetverbindung.

„Man lernt nie aus!“ Was habe ich diesen Ausspruch als Jugendlicher gehasst. Und genau das ist heute für mich und meine Arbeit zur Prämisse geworden. Mit 30 an die Uni gehen? Na klar! Denn wer aufgehört hat zu fragen, ist auch nicht mehr neugierig auf die Welt. Und gerade in unserem medialen Zeitalter, wo sich die Generationszyklen ständig verringern, sollte das Weiterbilden und Entdecken ein Bestandteil der Arbeit sein. Leider verhält sich das deutsche Bildungssystem genau reziprok zunehmend unflexibler, die Möglichkeiten außerhalb einer Power-Abi und vorformulierten Bachelor-„Karriere“ mit Präsenzpflicht und Multiple Choice-Klausuren (selbst an Kunst-Unis…) bleiben begrenzt oder mit hohem finanziellen Aufwand verbunden, um sich den kreativen Freiraum losgelöst vom Geldbeutel der Eltern leisten zu können. Sich ausprobieren, mal nicht den geraden Weg wählen, Rumspinnen und Entwickeln sollte Bestandteil jedes Studiums sein. Viele haben eine andere Realität in ihrem Studium erfahren.

Da bleibt genügend Platz für Innovation. Und gerade, wenn sie von Personen gestaltet wird, die ihre Inhalte leben und selber seit Jahren als Lernende und Lehrende Erfahrungen sammeln konnten. Heute starten Anja C. Wagner (Networking-Spezialistin und Creative Educational Future Researcher, die viele vom langjährigen eVideo-Projekt der HTW Berlin kennen), Wolfgang Gumpelmaier (Social Film Marketing Experte und geschätzter Blogger-Kollege), Fabian Topfstedt (Computer Scientist) und Bertram Gugel (Experte für Digitalen Film und TV 2.0) ihr neuestes Projekt: UNUNI.TV. Eine Lehreinrichtung, die sich bereits im Namen von der klassischen Uni lossagt und das Television als Kanal als Endung trägt. Ununi.tv versteht sich als „Unkonferenz am Unort zur Unzeit“. Genauer als virtuelle Hochschule für Film, TV und Web, die allen Interessierten, MedienmacherInnen und QuereinsteigerInnen eine Möglichkeit gibt, sich umfassend an der Schnittstelle von Internet und Bewegtbild weiterzubilden.

Konzipiert wird diese Hochschule als online Barcamp, das live und on demand besucht werden kann. Sie bildet den Rahmen zur wechselseitigen Weiterbildung sowie die Möglichkeit, eigene Lernerfahrungen mit anderen diskursiv einzuordnen. Als Plattform für Vorträge, Workshops und Seminare ermöglicht ununi.tv einen globalen Wissens- und Erfahrungsaustausch. Die offene Infrastruktur unterstützt alle Akteure, ihre fachlichen Interessen lebenslang kollaborativ weiter zu entwickeln. Sie treten in einen Dialog rund um Film, Video, Fernsehen und Internet. Dafür wurden zunächst sechs unterschiedliche Formate Gruppenarbeit, Interview, Kaminrunde, Support, Vortrag, Workshop entwickelt, um allen Belangen den passenden Rahmen zu geben.

Heute am 6. Dezember 2011 startet Ununi.tv mit einer Kick-Off-Unkonferenz, die bis zum 8. Dezember läuft. Unterschiedliche Live-Sessions werden angeboten, anschließend stehen sie zur Nachbereitung auch im Archiv zur Verfügung. Dabei kommt als zentrale Lernumgebung eine noch junge Social Media Plattform zum Einsatz: Google+ wird mit seinen Videochat-Funktionalitäten des sogenannten „Hangouts“ genutzt- bis zu 10 Personen können so in einer gemeinsamen Videochat-Konferenz zusammengeschaltet werden.

  • Die Premiere macht am Dienstag, 6. Dezember 2011 um 19h eine Session zum Thema „ununi.tv – Status quo & Follow-up„, in der die Macher ihr Projekt und die Möglichkeiten der Plattform vorstellen.
  • Im Anschluss gibt es um 20:15h eine Session zum heißesten Trendtopic derzeit- Transmedia Storytelling. Dorothea Martin gibt eine Einführung: Was bedeutet Transmedia eigentlich? Und wie erzählt man Geschichten transmedial?
  • Am Mittwoch, den 7.12. um 19 h diskutieren Daniel Fiene und Bertram Gugel, wie dank Social Media spontan rund um Medieninhalte adhoc Communities entstehen.
  • Am 7.12. um 20:15 blickt Wolfgang Gumpelmaier in einem Kamingespräch mit Experten auf ein Jahr Crowdfunding zurück.
  • Am Donnerstag, 8.12 um 19h gibt Claudia Pelzer einen Workshop und diskutiert die Rolle von Crowdsourcing als Marketing Tool, zur Auftragsakquise und als Ideenschmiede.
  • Ein kleines Schmankerl gibt es am Donnerstag, den 8.12. um 20:15h: In der Videoblattkritik diskutieren Markus Hündgen und Bertram Gugel diskutieren mit Videomachern ihre Werke und geben live Feedback.

Das komplette Programm lässt sich auf der Webseite von ununi.tv einsehen. Und ihr seid eingeladen eigene Sessions zu initiieren oder anzufragen. Die Plattform lebt von der Partizipation. Ich würde mich freuen euch heute abend beim Ununi-tv-Kickoff zu treffen! Und wünsche den Machern einen großartigen Start und toi, toi, toi für diese großartige digitale Plattform!

Klickt euch rüber: http://www.ununi.tv

Schnurr mit dem Gestiefelten Kater – entdecke den Film mit der multimedialen iPad-App

Bis zum Kinostart am 8. Dezember ist es für den Gestiefelten Kater nur noch einen Katzensprung entfernt, wer den charmanten Pelzträger mit dem unwiderstehlichen Hunde Katzenblick aber schon jetzt in Händen halten will, sei die offizielle iPad-App für Den gestiefelten Kater empfohlen. In einer iStorytime-Applikation lässt sich die aufregende Suche vom Gestiefelten Kater, Humpty Dumpty und Kitty Samtpfote nach der Goldenen Gans bequem als Richmedia-Erlebnis auf iPhone und iPad erleben. Dafür wurden Originalbilder des Animationsfilms zusammen mit Soundschnipseln und Filmsequenzen aus dem Kinoabenteuer in die App integriert. Und natürlich lassen sich zahlreiche Aktivitäten während der Geschichte durchführen und so direkt ein teil des Abenteuers werden. Faule Kater auf dem Fensterbrett rollen sich einfach zusammen und schalten auf die ‘Erzähler’-Optionen. Hier habe ich ein paar Screenshots aus der App für euch:

[slidepress gallery=’kater-app‘]

Die App liegt in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch für iPhone, iPod touch und iPad vor, und ist für 2,99 Euro im AppStore zu haben.

Das gefällt nicht nur den Kindern! Und als kleine Nikolaus-Überraschung verlose ich mit freundlicher Unterstützung von Paramount die iStoryApp für den Gestiefelten Kater an meine Leser. Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen und E-Mail über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 6.12.2011 um 20 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Hier die Gewinnspielfrage: “Welcher Schauspieler spricht den Gestiefelten Kater in der Originalfassung des Films?” Rechtswege sind kläffende Hunde, und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

 

Weitergeschnurrt wird auf der offiziellen Film-Webseite www.dergestiefeltekater-film.de, auf Facebook und natürlich ab dem 8. Dezember im Kino! Natürlich in 3D.

Bilder © Paramount/ Dreamworks/ zuuka! · Alle Rechte vorbehalten.

3D-Funtasy RONAL DER BARBAR feiert Vorpremiere auf dem 1. International Comedy Film Festival ICoFF

Treffen sich ein metrosexueller Elf, ein Kinderschänder und zwei Neonazis auf einer Zwangshochzeit- das kann ja heiter werden! Kann es in der tat, denn die vier Sonderlinge sind vier Teaser auf das Programm des 1. Internationalen Comedy Festivals ICoFF, das vom 7. bis zum 14. Dezember in Berlin stattfindet. Zur Eröffnung zeigt das durch Crowdfunding finanzierte Festival als Deutschlandpremiere die japanische Komödie SAYA ZAMURAI des Kultregisseurs Hitoshi Matsumoto, die von einem schwertlosen Samurai handelt, der den trauernden Sohn seines Herren innerhalb von 30 Tagen zum Lachen bringen oder Harakiri begehen muss. Eine Aufgabe auf Lachen oder Tod!

Und auch die Fans stereoskopischer Filme dürfen sich beim ICoFF auf einen Leckerbissen freuen, denn Ronal der Barbar feiert eine politisch-unkorrekte Vorpremiere am Samstag, den 10. Dezember um 20 Uhr. Eine Wiederholung gibt es am Mittwoch, den 14.12., ebenfalls um 20h. Als fleischgewordene Manowar-Parodie, ähm, CGI-gewordener Fantasy-Spoof kommt pünktlich zur Unzeit gen Weihnachten Ronal der Barbar der dänischen Einstein-Studios in unsere 3D-Kinos. Und beschert uns mit Babes, Balls & Muscles in gewohnter Manier einen wunderbar politisch-unkorrekten Mix aus Abenteuer und Genreparodie, bei der Conan der Barbar, Red Sonja, Herr der Ringe und King Arthur ordentlich was auf die Eier kriegen, um mal im Kontext zu bleiben.

Weitere Festivalhöhepunkte sind der satirische Animationsfilm JEZ JERZY (2011) sowie die Deutschlandpremieren der australischen Slasher-Komödie THE KILLAGE (2011) und der chinesischen Sozialsatire CRISIS MANAGEMENT (2011), die jeweils in Anwesenheit der Regisseure präsentiert werden. Bis der Divine Comedy Award, übrigens eine Mischung aus Divine und Oscar, für die beste Komödie verliehen wird, sieht das Publikum des 1. International Comedy Film Festival 29 hochklassige Filme aus 21 Ländern, die durch einen intelligenten Humor bestechen und die Genregrenzen der Komödie ausloten.

Als Jury konnte das ICoFF drei große Filmkenner gewinnen: Pamela Cohn kam im Juli 2010 aus den USA nach Berlin. Sie arbeitet als unabhängige Filmproduzentin und Journalistin und führt den Filmblog Still in Motion. Außerdem produziert und kuratiert sie die Experimental- und Dokumentarfilmreihe „Kino Satellite“. Joachim Kurz ist Mitbegründer und Chefredakteur des Internetportals www.kino-zeit.de für Arthouse-Film und Kino und seit 2009 Mitglied in der Jury der Deutschen Film- und Medienbewertung in Wiesbaden (FBW). Neben seiner Tätigkeit als Autor verschiedener Bücher und Drehbücher produziert er derzeit mehrere Dokumentarfilme. Nilz Bokelberg ist ausgebildeter Schauspieler und fing mit 17 Jahren an, als einer der drei ersten Moderatoren für den Musiksender VIVA zu arbeiten. Er studierte Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen München und moderiert zurzeit bei ZDFneo seine eigene Kinosendung MOVIACS. Als einer von Fünf Filmfreunden ist er Autor des gleichnamigen Filmblogs. Er liebt Komödien über alles und hasst Lakonie als Stilmittel.

Alle Festivalbeiträge laufen in der englischen Originalversion oder mit englischen Untertiteln und werden jeweils von einer Einführung begleitet, die dem Publikum den Zugang zu den Feinheiten des kulturell spezifischen Humors erleichtert. Um den Spaßfaktor noch zu erhöhen, werden die Vorführungen von einem Event umrahmt, das den Humor des jeweiligen Films noch einmal auf andere Art erlebbar macht- ihr dürft gespannt sein.
Als Festivalkino wird das Filmtheater am Friedrichshain in der Bötzowstr. 1-5, 10407 Berlin bespielt. Die Eintrittspreise betragen 8€, ermäßigt 7€, Dauerkarten gibt es in limitierte Auflage zum Preis von 50€. Hier geht es zum vollständigen Festivalprogramm.

Das LineUp des ICoFF 2011:

  • SAYA ZAMURAI (Japan, 2011) Samurai-Komödie
  • RONAL BARBAREN (Dänemark, 2011) Fantasy Spoof / Animation
  • FINISTERRAE (Spanien, 2010) Experimental / Komödie
  • THE KILLAGE (Australien, 2011) Slasher /Spoof / Komödie
  • POM WONDERFUL PRESENTS: THE GREATEST MOVIE EVER SOLD (USA, 2011) Dokumentation / Komödie
  • SEPTIEN (USA, 2011) Mystery-Komödie
  • JEŻ JERZY (Polen, 2011) Animation / Komödie / Satire
  • NUNTA ÎN BASARABIA (Rumänien, Moldawien, Luxemburg, 2009) Romantische Komödie
  • MASCARADES (Algerien, Frankreich, 2008) Romantische Komödie
  • THE CATECHISM CATACLYSM (USA, 2011) Groteske Bromance
  • INCOMODOS (Argentinien, 2008) Drama / Komödie
  • Shorts I (Varie)
  • Shorts II (Varie)
  • CRISIS MANAGEMENT (China, 2011) Sozialsatire / Komödie
  • SHUT UP LITTLE MAN! AN AUDIO MISADVENTURE (Australien, 2011) Dokumentation / Komödie
  • UN CUENTO CHINO (Argentinien, Spanien, 2011) Drama / Komödie

Vampire, Zeiträuber und tanzende Pinguine in 3D – die deutschen Kinocharts der Woche

Mit 1,7 Mio. verkauften Tickets war es ein schönes Kinowochenende, wenn auch die Vampir-Schmonzette Twilight im vierten Aufguss weiter den Spitzenplatz verstopft. Mit weiteren 600.000 Besuchern – das ist ein besseres zweites Wochenende als alle Vorläufer (Eclipse 532.910, New Moon 522.868, Twilight 392.512) – liegt „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht“ bereits bei 2,25 Mio. Zuschauern und damit ganz klar in der Erfolgsliste für 2011.
Justin Timberlake dritter Film in diesem Jahr, der Zeitthriller „In Time“, startete mit rund 255.000 Zuschauern souverän auf Platz zwei der deutschen Kinocharts.

Der Animationsfilm in CGI und S3D Happy Feet 2 eröffnete mit rund 135.000 Besuchern in 502 Kinos, davon 399 in 3D. Das ist etwa ein Drittel unter dem Vorgänger (204.346) vor fünf Jahren und in dieser Woche Platz drei der Kinocharts.
Roman Polanskis Verfilmung des Kammerspiels „Der Gott des Gemetzels“ konnte sich gegenüber dem Startwochenende um rund 5000 Besucher steigern, wurde aber in zusätzliche 25 Kinos ausgerollt.

Die Top 5 beschließt in dieser Woche Tarsem Singhs 3D-konvertiertes Actionspektakel Krieg der Götter 3D– sofern man den Umsatz und damit den 3D-Zuschlag wertet, ansonsten landet der Actioner auf dem achten Rang. Nach Zuschauern beschließt der Neuling „Kein Sex ist auch keine Lösung“ die Top 5.

Der ausschließlich in 3D gestartete Haihorror Shark Night 3D lockte rund 25.000 Zuschauern in die Kinos und verpasst damit die Erwartungen und die Top 10 der Woche.

Die Top 5 nach Zuschauern in der Übersicht:

  • Platz 1: In Time – rund 225.000 Zuschauer
  • Platz 2: In Time – rund 225.000 Zuschauer
  • Platz 3: Happy Feet 2 – rund 135.000 Zuschauer
  • Platz 4: Gott des Gemetzels – rund 95.000 Zuschauer
  • Platz 5: Kein Sex ist auch keine Lösung – rund 65.000 Zuschauer

Bild © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

Flaues Thanksgiving-Folgewochenende – die US-Kinocharts der Woche

In den USA gab es keine Neustarts am Wochenende nach Thanksgiving, das erfahrungsgemäß immer etwas schwächelt. Auf Platz 1 der US-Kinocharts vom Wochenende sicherte sich erneut „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht, Teil 1“ die meisten Zuschauer mit mageren 16,9 Mio. Dollar Einspiel (gesamt 247,3 Mio. Dollar). Jason Segels Neustart der Anarcho-Puppen „Die Muppets“ erlitt ein dickes Minus von 62% und erzielte ein Boxoffice von 11,2 Mio. Dollar (gesamt 56,1 Mio. Dollar).

Auf dem dritten Platz in deiser Woche mit einem sehr geringen Minus von nur 33 % konnte sich Martin Scorseses fantastischer 3D-Film „Hugo Cabret“ platzieren. Die Romanverfilmung spielte weitere 7,6 Mio. Dollar in nach wie vor nur 1840 Kinos ein, der Gesamtumsatz liebt bei 25,2 Mio. Dollar.
Der Animationsspaß von Aardman Arthur Weihnachtsmann kam mit weiteren 7,3 Mio. Dollar in dieser Woche auf Platz vier. Die Top 5 der US-Kinocharts beschließt der australische Anmationsfilm Happy Feet 2 mit einem Umsatz von 6,0 Mio. Dollar. Insgesamt spielte das Tanzpinguin-Sequel bisher 51,8 Mio. Dollar ein.

Krieg der Götter landet in dieser Woche auf Platz acht der Kinocharts, gesamt konnte der Actioner 75,59 Mio. Dollar einspielen. Die Top 10 beschließt DreamWorks 3D-Abenteuer Der gestiefelte Kater der mit 139,52 Mio. Dollar ein vergleichbares Ergebnis im selben Zeitraum wie Megamind verbuchen kann.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht, Teil 1 – rund 16,9 Mio. Dollar
  • Platz 2: Die Muppets – rund 11,2 Mio. Dollar
  • Platz 3: Hugo Cabret – rund 7,6 Mio. Dollar
  • Platz 4: Arthur Weihnachtsmann – rund 7,3 Mio. Dollar
  • Platz 5: Happy Feet 2 – rund 6 Mio. Dollar

Bild © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

PINA gewinnt als erster 3D-Film den European Film Academy Documentary Award 2011 – Prix Arte

Der Erfolg der großartigen 3D-Produktion geht weiter: PINA von Wim Wenders wurde soeben im Rahmen der festlichen Gala im Berliner Tempodrom von der Europäischen Filmakademie mit dem European Film Academy Documentary Award 2011 – Prix Arte, dem Europäischen Filmpreis als Bester Dokumentarfilm, ausgezeichnet. Meinen herzlichen Glückwunsch an Regisseur Wim Wenders, Produzent Gian-Piero Ringel, 3D-Producer Erwin M. Schmidt und die gesamte Produktionsfirma Neue Road Movies! Eine Übersicht aller Preisträger des Europäischen Filmpreises 2011 gibt es hier.

Und der Erfolg darf sich noch steigern: PINA wurde Anfang September als deutscher Beitrag für die Oscar®-Nominierung 2011 als ‚Bester nicht-englischsprachiger abendfüllender Kinofilm‘ ausgewählt und steht zusätzlich in den USA bereits auf der Shortlist der Academy of Motion Picture Arts and Sciences für die Oscar® -Nominierung als Bester Dokumentarfilm. Es wird also nochmal sehr spannend bei den Nominierungen. Ich drücke fest die Daumen!

Und wer dieses 3D-Juwel bisher noch nicht gesehen hat: PINA läuft mit inzwischen über 460.000 Besuchern weiterhin äußerst erfolgreich in den deutschen Kinos. Und ist seit dem 30. September auch auf DVD und Blu-ray 3D mit außergewöhnlichem 3D-Bonusmaterial erhältlich.

Bissiger Badespaß – gewinnt Fanpakete zum Start von Shark Night 3D

Und der Haifisch, der hat Zähne, und die trägt er im Gesicht… Es ist mal wieder Zeit für bissige Biester und Bikinischönheiten mit bebenden Brüsten im 3D-Kino – David R. Ellis neuer Horrorfilm Shark Night 3D startet heute deutschlandweit in 179 Kinos. Und damit der Spaß steigt, kommt nicht nur der gefräßige große Weiße Hai zum Dinner, im Salzwassersee in Louisiana versauen gleich mehrere bissige Wasserbewohner Sara und ihren College-Freunden das unbeschwerte Wochenende mit Flirten, Feiern und Wakeboards. Und wer schon mal das Vergnügen hatte: das Riechorgan des Hais ist sehr sensibel, ein bisschen Blut lässt das Salzwasser schnell zur Marinade werden. Einen kleinen Vorgeschmack auf den 3D-Badespaß gibt es in diesem Clip:

Wer möchte der armen Sara da nicht eine helfende Hand und ein Handtuch reichen? Das könnt ihr mit etwas Glück, mit freundlicher Unterstützung von Universum Film verlost DigitaleLeinwand zum Filmstart von Shark Night 3D zwei Fanpakete bestehend aus einem original Shark Night-Filmplakat und einem Shark Night-Handtuch. In Dunkel. Da fallen Blutflecken nicht so auf…

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 11.12.2011 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Hier die Gewinnspielfrage: „Mit welchem Film einer erfolgreichen Horrorfilm-Reihe schockte Regisseur David R. Ellis über eine Million deutsche Zuschauer in 3D? ” Rechtswege sind zahnlos, und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bild © · Alle Rechte vorbehalten.

Wildes Flirten, hemmungsloses Feiern und jede Menge Fun: Für Sara und ihre College-Freunde soll es das ultimative Party-Sommerwochenende im Ferienhaus ihrer Eltern auf einer kleinen Insel im Morris Salzwassersee, Louisiana, werden. Die Stimmung ist ausgelassen, der See lockt und die Freunde stürzen sich mit ihren Wake-Boards ins Wasser. Doch die Partylaune sinkt schnell, als College-Footballstar Malik bei einem seiner übermütigen Stunts stürzt und wenig später an Land taumelt – mit einem abgerissenen Arm. Unter Schock machen sich die Freunde in einem kleinen Motorboot auf den Weg zum Krankenhaus Richtung Festland. Erst auf dem See wird ihnen klar: Es war kein Unfall. Unter ihnen lauert das Grauen. Im Wasser wimmelt es von monströsen, mordlustigen Haien, die sie in Sekundenschnelle in Stücke reißen werden. Was als perfider Racheplan einheimischer Jugendlicher rund um Saras Ex-Freund begonnen hat, wird für die Clique zum verzweifelten Kampf ums Überleben…
Mehr Information es gibt es auf Filmwebseite www.sharknight-3d.de und auf Facebook

Bild © Universum Film · Alle Rechte vorbehalten.

Monster und Aliens, Drachenzähmen leicht gemacht, Megamind- Dreamworks Animation Titel nun als stereoskopische Blu-ray 3D erhältlich

Ein Fest für alle Fans des CGI-Animationsfilms! Paramount Home Entertainment veröffentlichte heute endlich die stereoskopischen 3D-Fassungen der Dreamworks Animations-Abenteuer Monster und Aliens, Drachenzähmen leicht gemacht und Megamind, die bisher nur als Bundle im Kauf mit einem Samsung 3DTV zu haben waren. Die Editionen kommen als Doppel-Blu-ray mit einer 2DBD mit Hauptfilm und allen Extras, sowie der Blu-ray 3D. Erlebt den wahnwitzigen Versuch des amerikanischen Militärs die Alien-Invasion mit einer Monster-Spezialeinheit zu bekämpfen, den beeindruckenden Flug des Wikingersprosses auf dem Rücken eines Nachtschatten-Drachens oder der Kampf der guten und bösen Superhelden gegeneinander und mit sich selbst. Diese S3D-Filme aus den Jahren 2009 und 2010 dokumentieren wunderbar die Entwicklung der stereoskopischen Bildsprache, mit der Dreamworks- CEO Jeffey Katzenberg den 3D-Siegeszug begann – und die Dreamworks mit jeder Film-Veröffentlichung weiter vorantreibt. DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Paramount Home Entertainment das große Dreamworks 3D- Animationspaket mit Monster und Aliens, Drachenzähmen leicht gemacht und Megamind als Blu-ray 3D mit insgesamt 6 Discs!

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 11.12.2011 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Hier die Gewinnspielfrage: “Wie heißt der CEO des CGI-Animationsstudios DreamWorks Animation?” Rechtswege sind analog, und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Monster und Aliens: Susan Murphy wird bei ihrer Hochzeit von einem Meteoriten getroffen und wächst auf stattliche 50 Meter Körpergröße. Nicht nur die Hochzeit ist damit gelaufen, sondern auch auch ihr normales Leben, denn der amerikanische Geheimdienst fängt sie sogleich ein und sperrt sie zu den anderen, allesamt sehr liebenswerten Monstern in die geheime Basis. Der außerirdische Tintenfisch-Fiesling Gallaxhar hätte aber nun gerne sein Quantonium, geheimnisvolle Kraftquelle und Auslöser für Susans Wachstum, zurück und schickt zunächst einen Roboter und schließlich seine Klonarmee auf die Erde. Um die außerirdische Gefahr abzuwehren, setzt die amerikanische Regierung ihre Sammlung von Monstern als Geheimwaffe ein. Dabei geht in San Francisco nicht nur die Golden Gate Bridge zu Bruch.

Drachenzähmen leicht gemacht: Auf der kleinen Insel Berk, hoch oben im Norden, wird nicht lange gefackelt. Mordsstarke Wikinger müssen ihre Heimat vor wilden Drachen beschützen, die ihnen das Leben zur Hölle machen. Auch der schmächtige Teenager Hicks, Beiname „der Hüne“, ist Feuer und Flamme für die Drachenjagd – nur leider hat er im Umgang mit Waffen zwei linke Hände. Da sein Vater niemand Geringeres ist als Haudrauf „der Stoische“, Häuptling des Wikingerstammes und ein berühmter Drachenjäger, soll Hicks auf der Drachenschule nun auch die raue Kampfkunst der Wikinger erlernen. Doch ehe Hicks – der übrigens ein pfiffiger und begeisterter Tüftler ist – den gefürchteten Unterricht antreten kann, wird sein Dorf von einer wilden Drachen-Armada angegriffen. Das ist Hicks große Chance, einmal einen Drachen zu besiegen und die Ehre seines Vaters zu retten! Mit viel Mut und Köpfchen gelingt es ihm, einen „Nachtschatten“, eine der gefährlichsten Drachenarten, abzuschießen. Doch anstatt seinem Vater von seinem bemerkenswerten Fang zu erzählen, freundet sich Hicks mit dem Nachtschatten an. Es ist der Beginn einer Freundschaft, die vor allem Hicks Welt auf den Kopf stellt: Ein Wikinger, der einen Drachen zum Freund hat? Damit verstößt er gegen die Wikingerehre, die seinem Vater beim Donner von Thor über alles geht …

Megamind gilt als der durchtriebenste und brillanteste Bösewichts, der jemals auf der Erde sein Unwesen getrieben hat. Zufällig ist er aber auch der erfolgloseste. Im Laufe der Jahre hat Megamind immer wieder versucht, auf jede nur erdenkliche Weise die Stadt Metro City zu erobern. Doch jeder Versuch erwies sich als kolossaler Fehlschlag. Und zwar wegen eines maskierten Superhelden namens Metroman, einem wahrhaft unbesiegbaren Helden – bis er von Megamind eines Tages bei der Vereitlung eines von dessen bösen Plänen tatsächlich getötet wird. Doch damit ist Megaminds Existenz jedes Sinnes beraubt! Ein Superbösewicht ohne Supergegenspieler? Undenkbar! Die Erfüllung all seiner Träume ist andererseits das Schlimmste, was ihm widerfahren konnte. Es gibt nur einen Weg aus dieser Sackgasse – Megamind erschafft einen neuen Gegenspieler mit größeren Superkräften, als Metroman sie jemals hatte: Titan. Die Sache hat nur einen Haken. Titan möchte die Welt nicht retten, er möchte sie zerstören. Und nur einer ist in der Lage, Titan daran zu hindern. Jetzt muss Megamind sich entscheiden: Kann er seine eigene teuflisch bösartige Kreation besiegen … Und noch viel wichtiger: Will er das überhaupt? …

Bilder © Paramount Home Entertainment · Alle Rechte vorbehalten.