Detektive, Miezen und singende Backenhörnchen – die deutschen Weihnachts-Kinocharts 2011

In der Popcornfassung des Meisterdetektivs besticht Robert Downey Jr. als Hauptfigur im Sequel „Sherlock Holmes – Spiel im Schatten“ mit Travestie, Fäusten und Klamauk- und erobert mit rund 252.000 Besuchern bis Sonntag die Spitzenposition der deutschen Kinocharts. Das samtig schnurrende wie flott fechtende Katerchen legt auch in dieser Woche auf der Suche nach den goldenen Eiern der ebenso goldenen Gans ein gutes Tempo aufs Kinoparkett. Mit weiteren rund 200.000 Besuchern sichert sich Dreamworks 3D-CGI-Animationsfilm Der Gestiefelte Kater Platz zwei der deutschen Weihnachts-Kinocharts. Und noch ’ne Muschi auf dem dritten Rang: Detlev Buck rubbelt weiter die Katze mit rund 165.000 Besuchern. Das Blended CGI-Sequel „Alvin und die Chipmunks -Chipbruch“ mit singenden Backenhörnchen im Stimmbruch konnte bis Sonntag rund 150.000 Zuschauer und damit Platz vier anlocken. Die Top 5 beschließt in dieser Woche Brad Birds Fortsetzung der Agentenfranchise „Mission Impossible 4 – Ghost Protocoll“ mit ebenfalls 150.000 Zuschauern, allerdings höhrem Umsatz als Alvin 3.

Der 3D-Neustart der Woche Ronal der Barbar kam mit rund 5400 Besuchern auf 111 Schlachtfeldern zu keinen glorreichen Siegen.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Sherlock Holmes – Spiel im Schatten – rund 252.000 Zuschauer
  • Platz 2: Der Gestiefelte Kater – rund 200.000 Zuschauer
  • Platz 3: Rubbeldiekatz – rund 165.000 Zuschauer
  • Platz 4: Alvin und die Chipmunks -Chipbruch – rund 150.000 Zuschauer
  • Platz 5: Mission:Impossible – Ghost Protokoll – rund 150.000 Zuschauer

Bild © MFA+ · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.