3D-Funtasy RONAL DER BARBAR feiert Vorpremiere auf dem 1. International Comedy Film Festival ICoFF

Treffen sich ein metrosexueller Elf, ein Kinderschänder und zwei Neonazis auf einer Zwangshochzeit- das kann ja heiter werden! Kann es in der tat, denn die vier Sonderlinge sind vier Teaser auf das Programm des 1. Internationalen Comedy Festivals ICoFF, das vom 7. bis zum 14. Dezember in Berlin stattfindet. Zur Eröffnung zeigt das durch Crowdfunding finanzierte Festival als Deutschlandpremiere die japanische Komödie SAYA ZAMURAI des Kultregisseurs Hitoshi Matsumoto, die von einem schwertlosen Samurai handelt, der den trauernden Sohn seines Herren innerhalb von 30 Tagen zum Lachen bringen oder Harakiri begehen muss. Eine Aufgabe auf Lachen oder Tod!

Und auch die Fans stereoskopischer Filme dürfen sich beim ICoFF auf einen Leckerbissen freuen, denn Ronal der Barbar feiert eine politisch-unkorrekte Vorpremiere am Samstag, den 10. Dezember um 20 Uhr. Eine Wiederholung gibt es am Mittwoch, den 14.12., ebenfalls um 20h. Als fleischgewordene Manowar-Parodie, ähm, CGI-gewordener Fantasy-Spoof kommt pünktlich zur Unzeit gen Weihnachten Ronal der Barbar der dänischen Einstein-Studios in unsere 3D-Kinos. Und beschert uns mit Babes, Balls & Muscles in gewohnter Manier einen wunderbar politisch-unkorrekten Mix aus Abenteuer und Genreparodie, bei der Conan der Barbar, Red Sonja, Herr der Ringe und King Arthur ordentlich was auf die Eier kriegen, um mal im Kontext zu bleiben.

Weitere Festivalhöhepunkte sind der satirische Animationsfilm JEZ JERZY (2011) sowie die Deutschlandpremieren der australischen Slasher-Komödie THE KILLAGE (2011) und der chinesischen Sozialsatire CRISIS MANAGEMENT (2011), die jeweils in Anwesenheit der Regisseure präsentiert werden. Bis der Divine Comedy Award, übrigens eine Mischung aus Divine und Oscar, für die beste Komödie verliehen wird, sieht das Publikum des 1. International Comedy Film Festival 29 hochklassige Filme aus 21 Ländern, die durch einen intelligenten Humor bestechen und die Genregrenzen der Komödie ausloten.

Als Jury konnte das ICoFF drei große Filmkenner gewinnen: Pamela Cohn kam im Juli 2010 aus den USA nach Berlin. Sie arbeitet als unabhängige Filmproduzentin und Journalistin und führt den Filmblog Still in Motion. Außerdem produziert und kuratiert sie die Experimental- und Dokumentarfilmreihe „Kino Satellite“. Joachim Kurz ist Mitbegründer und Chefredakteur des Internetportals www.kino-zeit.de für Arthouse-Film und Kino und seit 2009 Mitglied in der Jury der Deutschen Film- und Medienbewertung in Wiesbaden (FBW). Neben seiner Tätigkeit als Autor verschiedener Bücher und Drehbücher produziert er derzeit mehrere Dokumentarfilme. Nilz Bokelberg ist ausgebildeter Schauspieler und fing mit 17 Jahren an, als einer der drei ersten Moderatoren für den Musiksender VIVA zu arbeiten. Er studierte Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen München und moderiert zurzeit bei ZDFneo seine eigene Kinosendung MOVIACS. Als einer von Fünf Filmfreunden ist er Autor des gleichnamigen Filmblogs. Er liebt Komödien über alles und hasst Lakonie als Stilmittel.

Alle Festivalbeiträge laufen in der englischen Originalversion oder mit englischen Untertiteln und werden jeweils von einer Einführung begleitet, die dem Publikum den Zugang zu den Feinheiten des kulturell spezifischen Humors erleichtert. Um den Spaßfaktor noch zu erhöhen, werden die Vorführungen von einem Event umrahmt, das den Humor des jeweiligen Films noch einmal auf andere Art erlebbar macht- ihr dürft gespannt sein.
Als Festivalkino wird das Filmtheater am Friedrichshain in der Bötzowstr. 1-5, 10407 Berlin bespielt. Die Eintrittspreise betragen 8€, ermäßigt 7€, Dauerkarten gibt es in limitierte Auflage zum Preis von 50€. Hier geht es zum vollständigen Festivalprogramm.

Das LineUp des ICoFF 2011:

  • SAYA ZAMURAI (Japan, 2011) Samurai-Komödie
  • RONAL BARBAREN (Dänemark, 2011) Fantasy Spoof / Animation
  • FINISTERRAE (Spanien, 2010) Experimental / Komödie
  • THE KILLAGE (Australien, 2011) Slasher /Spoof / Komödie
  • POM WONDERFUL PRESENTS: THE GREATEST MOVIE EVER SOLD (USA, 2011) Dokumentation / Komödie
  • SEPTIEN (USA, 2011) Mystery-Komödie
  • JEŻ JERZY (Polen, 2011) Animation / Komödie / Satire
  • NUNTA ÎN BASARABIA (Rumänien, Moldawien, Luxemburg, 2009) Romantische Komödie
  • MASCARADES (Algerien, Frankreich, 2008) Romantische Komödie
  • THE CATECHISM CATACLYSM (USA, 2011) Groteske Bromance
  • INCOMODOS (Argentinien, 2008) Drama / Komödie
  • Shorts I (Varie)
  • Shorts II (Varie)
  • CRISIS MANAGEMENT (China, 2011) Sozialsatire / Komödie
  • SHUT UP LITTLE MAN! AN AUDIO MISADVENTURE (Australien, 2011) Dokumentation / Komödie
  • UN CUENTO CHINO (Argentinien, Spanien, 2011) Drama / Komödie
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.