Vorhersehbarer Spitzenreiter, stabile 3D-Filme – die deutschen Kinocharts der Woche

Mehr als zwei Millionen Kinotickets wurden an diesem Wochenende verkauft- alleine über 1,35 Mio. für das gesplittete Finale der Vampir-Schmonzette Twilight- Breaking Dawn – Teil 1 (inklusive der 250.000 Preview-Tickets). Das ist der vierte Film in diesem Jahr, der mit einem deutschen Millionenpublikum startet, bleibt allerdings rund 12% hinter dem Vorgänger New Moon zurück. Der 3D-Vorwochen-Spitzenreiter Krieg der Götter landet in dieser Woche nach Umsatz auf Platz zwei der Kinocharts, mit weiteren 75.000 Besuchern hingegen nach Anzahl der verkauften Tickets einen Rang weiter hinten, getauscht mit Roman Polanskis Kammertheater-Verfilmung „Gott des Gemetzels“, der mit 90.000 Zuschauern davor, aber aufgrund fehlenden 3D-Zuschlags mit geringeren Einnahmen dahinter liegt.

Aardman Animations 3D-Animationsfilm Arthur Weihnachtsmann verzeichnete an seinem zweiten Wochenende weitere 65.000 Zuschauer und damit Platz vier. Disneys 3D-Wiederaufführung vom König der Löwen beschließt in dieser Woche auf Platz fünf die Kinocharts, weitere 60.000 Besucher wollten den Filmklassiker im neuen stereoskopischen Gewand sehen. Bezogen auf die Gesamtbesucherzahl überholte der Disney-Klassiker nun in den deutschen Allzeit-Kinocharts „Der Schuh des Manitu“ und ist nun der siebterfolgreichste Film seit 1968. Auch in dieser Woche befinden sich damit drei 3D-Filme in den Top 5 der deutschen Kinocharts.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Breaking Dawn – Teil 1 – rund 1.350.000 Zuschauer
  • Platz 2: Gott des Gemetzels – rund 90.000 Zuschauer
  • Platz 3: Krieg der Götter – rund 75.000 Zuschauer
  • Platz 4: Arthur Weihnachtsmann – rund 65.000 Zuschauer
  • Platz 5: Der König der Löwen – rund 60.000 Zuschauer

Bild © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.