Pulverisierende Action der außerirdischen Energiefresser von Timur Bekmambetov – The Darkest Hour 3D

Fox bringt zum Jahresende nochmal einen 3D-Actionknaller in die Kinos- THE DARKEST HOUR, produziert von Timur Bekmambetov. Fünf junge Leute genießen das pulsierende Leben der faszinierenden Metropole Moskau, als eine fremde Intelligenz die Menschheit auf außergewöhnliche Weise angreift: Sie reißt die Kontrolle über die Elektrizität an sich und setzt diese als tödliche Waffe ein. Durch die Flucht in den Moskauer Untergrund gelingt es den Freunden (u.a. Emile Hirsch, Olivia Thirlby, Max Minghella, Rachael Taylor) zunächst zu überleben. Doch als sie Tage später ihr Versteck verlassen, hat sich die vibrierende Metropole in eine Geisterstadt verwandelt und die Gefahr ist noch nicht gebannt. Der Gruppe bleibt nur eine Chance: Sie müssen andere Überlebende finden, um sich dem Kampf gegen die fremde Macht stellen zu können…

Die Timur Bekmambetov Produktion („Wanted“, „Night Watch“) DARKEST HOUR wurde komplett in 3D gefilmt und glänzt durch sehenswerte Special-Effects und Action, die für Hochspannung sorgen. Der Film von Regisseur Chris Gorak (Art Director von „Fight Club“ und „Fear And Loathing in Las Vegas“ ist ab dem 29.12.2011 in den deutschen 3D-Kinos zu sehen.

Mir gefällt die Idee der außerirdischen Energiewesen, die meisten SciFi-Filme setzen ja auf Mashups uns bekannter humanoider und animalischer Lebensformen. Dass Moskau eine willkommene Abwechslung einer sehenswerten Kulisse jenseits von New York/ San Francisco/ Washington ist, steht außer Frage. Mit Timur Bekmambetov als Produzenten dürfte einiges an kawummiger Action enthalten sein, wer sich an seine Werke “Night Watch” oder “Wanted” erinnert, darf sich auch auf waghalsige, fast absurde Stuntszenen freuen- der Trailer bietet einen Vorgeschmack. Doch Vorsicht- hier werden Lebensformen vaporisiert!  🙂

 

 

Bild © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.