Der Umsatz macht's – erstmals deutsche Kino Top 3 in 3D

Mit rund 1,6 Mio. gelösten Tickets war es durchaus ein gutes Kinowochenende- und doch ein sehr gemischtes. Kein Film konnte sich als absoluter Favorit nach vorne spielen, dafür erzielten acht Filme über 100.000 Zuschauer. Erstmals in der Geschichte des deutschen Kinos belegen drei stereoskopische 3D-Filme die Top 3 der Kinocharts. Zumindest, wenn man die Umsätze betrachtet. Spitzenreiter auf Platz 1 nach Besuchern und Einspiel ist Tarsem Singhs Schlachteplatte Krieg der Götter, der mit epischer Mythologie, extremer Gewalt und konvertiertem 3D aufwartet. In rund 440 Kinos erzielte der neue Film der „300“-Produzenten rund 175.000 Zuschauer und ein Einspiel von rund 1,9 Mio. Euro, was deutlich weniger als die vergleichbaren Filme „300“ oder der ebenfalls postkonvertierte „Kampf der Titanen“ war. Dennoch ein gutes Einspielergebnis für den weltweit am 11.11.2011 gestarteten Film.

Die Abenteuer von Tim und Struppi begeistern weiterhin mit ihrem fantastischem 3D-CGI-Film mit einem Einspiel von 1,5 Mio. Euro durch rund 170.000 Zuschauer. Der Film ist mittlerweile die 19. Regiearbeit von Steven Spielberg, welche die Marke von einer Million Besucher überschreitet. Und der Erfolg in Europa dürfte eine gute Grundlage für das US-Release zu Weihnachten ermöglichen.
Disneys Animationsfilmklassiker Der König der Löwen startete als 3D-Fassung erneut in den Kinos, erschien aber auch zeitgleich als Diamond-Edition als Blu-ray 3D. In knapp 440 Kinos erreichten Simba, Pumba und Timon rund 150.000 Zuschauer und spielten satte 1,5 Mio. Euro ein. Der Schnitt von 10 Euro pro Ticket verdeutlicht den hohen 3D-Anteil. Gesamt gesehen überschreitet Der König der Löwen mit diesem Rerelease die 11,5 Mio. Besucher-Marke

Auf Platz vier nach Umsatz, aber Platz zwei nach Besucherzahlen schlägt sich die Grusel-Franchise „Paranormal Activity 3“ mit über 170.000 verkauften Tickets und 1,3 Mio. Euro Einspiel sehr wacker. Die Top 5 beschließen der Robo-Boxing-Film „Real Steel“, sowie die RomCom „Zwei an einem Tag“ mit einem beinahe identischen Ergebnis von je rund 140.000 Besuchern, was knapp 1,1 Mio. Euro entspricht.

Der ebenfalls neu gestartete 3D-CGI-Animationsfilm Space Dogs erreichte in 36 Kinos lediglich 770 Zuschauer.

Die Top 5 nach Besuchern in der Übersicht:

  • Platz 1: Krieg der Götter – rund 175.000 Zuschauer
  • Platz 2: Paranormal Activity 3 – rund 171.000 Zuschauer
  • Platz 3: Die Abenteuer von Tim und Struppi – rund 170.000 Zuschauer
  • Platz 4: Der König der Löwen – rund 150.000 Zuschauer
  • Platz 5: Real Steel – rund 140.000 Zuschauer
  • Platz 5: Zwei an einem Tag – rund 140.000 Zuschauer

 

Die Top 5 nach Einspiel in der Übersicht:

  • Platz 1: Krieg der Götter – rund 1,9 Mio. Euro
  • Platz 2: Die Abenteuer von Tim und Struppi- rund 1,5 Mio. Euro
  • Platz 3: Der König der Löwen – rund 1,5 Mio. Euro
  • Platz 4: Paranormal Activity 3 – rund 1,3 Mio. Euro
  • Platz 5: Real Steel- rund 1,1 Mio. Euro
  • Platz 5: Zwei an einem Tag- rund 1,1 Mio. Euro

 

Bild © Constantin · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.