Tim, Struppi und ein betrunkener Kapitän Haddock in 3D weiter Spitzenreiter der deutschen Kinocharts

Herbstwochenende, Kinowetter, rund 1,8 Mio. verkaufte Tickets. Der Spitzenreiter der Vorwoche Die Abenteuer von Tim und Struppi- Das Geheimnis der Einhorn in bestem stereoskopischem 3D holte sich nicht nur den Platz 1 mit rund 2,4 Mio. Euro Einspiel, sondern setzte sich auch mit knapp 270.000 Besuchern gegen den Neustart des Grusel-Sequels Paranormal Activity 3 durch. Dieser konnte mit rund 267.000 Besuchern rund 2,1 Mio. Euro umsetzen, ein hervorragender Kopienschnitt.
Auf Platz drei landete der aktuelle Disney-Neustart nach dem Rezept The Fighter meets Transformers „Reel Steel“, der mal als 3D-Fassung angedacht war. Die flache Version lockt rund 230.000 Besucher an diesem Wochenende in die Kinos. Die ebenfalls plane Komödie „Zwei an einem Tag“ setzte am Startwochenende rund 180.000 Tickets ab. Den „Aushilfsgangstern“ schauten rund 150.000 Zuschauer bei der Arbeit zu.

Werner Herzogs Dokumentation Die Höhle der vergessenen Träume erreichte in 58 Kinos etwas mehr als 11.000 Besucher und verpasst somit die Top 20.
Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Tim und Struppi- Das Geheimnis der Einhorn – rund 270.000 Zuschauer
  • Platz 2: Paranormal Activity 3 – rund 265.000 Zuschauer
  • Platz 3: Reel Steel – rund 230.000 Zuschauer
  • Platz 4: Zwei an einem Tag – rund 80.000 Zuschauer
  • Platz 5: Aushilfsgangster – rund 180.000 Zuschauer

Bild © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.