US-Kinocharts – Gestiefelter Kater in 3D weiter auf Spitzenkurs

In der letzten Woche ließ sich das Shrek-Spinoff „Der gestiefelte Kater“ an der Kinokasse ein wenig von Baseball und Schneestürmen aufhalten. Doch in der zweiten Woche konnte sich Dreamworks 3D-Animationsspaß mit einem minimalen Minus von 3% an der Spitzenposition der Kinocharts behaupten. Das ist das kleinste Minus in der amerikanischen Kinogeschichte außerhalb der Ferienzeiten für einen Film mit über 2500 Kopien. Satte 33,0 Mio. Dollar hat sich das Katerchen diese Woche erschnurrt, gesamt in den USA bisher 75,5 Mio. Dollar.

Der „Aushilfsgangster“ war eher unterbeschäftigt: mit 25,1 Mio. Dollar war es ein eher schwacher Start, trotz Ben Stiller und Eddie Murphy. Der irre stereoskopische Weihnachtsspaß „A Very Harold & Kumar 3D Christmas“ eröffnete 12% unter seinem Vorgänger  Harold & Kumar 2 – Flucht aus Guantanamo“, obwohl es einen gigantischen 3D-Anteil von 95% gab. In 2875 Kinos gestartet spielte das Sequel 13,1 Mio. Dollar am Startwochenende ein.

Das Gruselquel „Paranormal Activity 3“ landet in dieser Woche mit weiteren  8,5 Mio. Dollar auf den vierten Platz und steht mit einem gesamten Einspiel von 95,3 Mio. Dollar nun kurz vor der 100-Mio.-Dollar-Hürde. „In Time“ beschließt die Top fünf mit 7,7 Mio. Dollar und einem Gesamtergebnis von 24,2 Mio. Dollar.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Der gestiefelte Kater – rund 33,0 Mio. Dollar
  • Platz 2: Aushilfsgangster – rund 25,1 Mio. Dollar
  • Platz 3: A Very Harold & Kumar 3D Christmas – rund 13,1 Mio. Dollar
  • Platz 4: Paranormal Activity 3 – rund 8,5 Mio. Dollar
  • Platz 5: In Time- rund 7,7 Mio. Dollar

Bild © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.