filmaffine Blogger gesucht – Paramount Pictures veröffentlicht Multifilm-Blog-Plattform

Paramount Pictures intensiviert seine Aktivitäten im Bereich Social Media und startet das offizielle Paramount Pictures Blog. Auf Facebook ist Paramount unter den deutschen Filmverleihern mit über 100.000 Fans bereits der Platzhirsch (neben Disney). Mit der Seite Twittkino haben sie die Videos auf die Kurzzwitscher-Plattform gebracht.
Nun erobert Paramount Deutschland einen weiteren Claim des Social Media-Webs, die Blogs. Es ist nicht so, dass sich Paramount vorher nicht um filmaffine Blogger gekümmert hätte. Aus eigener Erfahrung kann ich nur das Gegenteil berichten, von dieser guten Unterstützung könnte sich so manch anderer noch etwas abgucken. Denn oft gelten Blogs als Bodensatz der Information, der keinen Mehrwert mehr böte. Jeder Blogger kann aus seinen Anfangszeiten ein Lied davon singen. Doch die Lage verändert sich zunehmend, dafür kenne ich zu viele Blogger, die aus ihrer Leidenschaft zum Thema echt hervorragende Arbeit leisten. Und auch mit Blick über den Teich muss man sagen, dass die großen Brüder wie Slashfilm echte Knüller sind. Da kommen die heißen News her! Und je konsistenter und spannender ein Blog, desto mehr Informationen vertraut man ihm an. Man muss sich seine Sporen redlich verdienen.

Doch zurück zum Paramount Pictures Blog. Bisher kamen Blogs im Filmmarketing eher als Produktion- oder Tourtagebuch zum Einsatz- mehr oder weniger aufwendig aufgesetzt und gepflegt. Jetzt wagt sich erstmals ein Verleiher an einen Corporate Film-Blog. Die Blogger-Kolleginnen Anya, Nora und Sandra sind bereits aktiv, und versorgen ihre Leser mit Infos über Filme, Schauspieler und mit spannenden Specials. Doch versteht man die Seite nicht als weiteren One-Way-Nachrichten-Kanal für bereits existierende Beiträge oder Features. Man ist auch offen für eine Community, natürlich für Leser, aber auch für Schreibende, sprich Blogger. Der Blog soll durch vielfältige Beiträge aufgewertet werden. Paramount bietet kleineren Bloggern eine Plattform, auf der sie Gastartikel veröffentlichen können. Und vergütet die Mühe mit der momentan wichtigsten Währung der Welt- Aufmerksamkeit. Was der eine als Arbeitsentlastung für die Betreiber oder Crowdsourcing für Werbe-Zwecke empfinden mag, ist sicher für den einen oder anderen Blogger eine spannende Chance, um entdeckt zu werden. Man kann beispielsweise seine Film-Kritiken einem größeren Publikum zugänglich machen oder mit relevanten Artikeln oder seiner Schreiben überzeugen. Durch die Attraktivität des Blogs und den von Paramount verliehenen Filmen wird für die entsprechende Aufmerksamkeit gesorgt- bis Jahresende stehen knackige Titel wie HELL, Footloose, Paranormal Activity 3, Der gestiefelte Kater (natürlich in 3D) und Mission Impossible 4 auf dem Spielplan. Selbstverständlich werden die Gastblogger im Artikel als Verfasser genannt und verlinkt, so dass Interessierte auch zur eigenen Seite weitergeleitet werden. Man generiert durch die Qualität seiner Arbeit neue Leser für seine eigene Seite. Und vielleicht auch ein paar ganz nützliche Backlinks. Natürlich sucht und findet Paramount hier auch die passenden Ansprechpartner für die reguläre Online Film- PR, aber das finde ich vollkommen legitim.

Noch ist der Blog klein, Nutzerzahlen und Pagerank gering. Doch der Beginn ist auch eine gute Chance um einzusteigen und die Plattform gemeinsam zu entwickeln. Natürlich bin ich gespannt, wie die drei Hausdamen eine konsistente Berichterstattung publizieren oder wie sie offen und dennoch corporate mit Kritik umgehen. Aber wie so oft im Leben: Ausprobieren geht über Studieren.

Wer Spaß an Filmen hat, der geht ins Kino. Wer Spaß am Schreiben über Filme hat, darf Bloggen. Und jetzt auch direkt auf dem Paramount Pictures Blog. Klickt euch rüber und sagt HALLO!

Und bevor Fragen aufkommen sollten- na klar mach ich mit! 🙂

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.