Kostenlos ins Kino: Berliner Philharmoniker in Singapur – A Musical Journey in 3D

Der „Spiegel” lädt euch am Tag der Deutschlandpremiere, Dienstag, der 04. Oktober 2011 um 20:00 Uhr, in 10 Städten in den 3D-Konzertfilm “Berliner Philharmoniker in Singapur – A Musical Journey in 3D” von NFP* ein. So nah waren die Berliner Philharmoniker noch nie zu erleben, die 3D-Aufnahmen versetzen den Zuschauer direkt in das Orchester und in dokumentarischen Bildern in die Weltmetropole Singapur. Wer noch nie Karten für die Berliner Philharmoniker ergattern konnte- jetzt kommen sie direkt zu euch auf die digitale Leinwand!

Kurzinhalt: Ein abendfüllender Konzertfilm in 3D, wie es ihn nie zuvor gab: BERLINER PHILHARMONIKER IN SINGAPUR – A MUSICAL JOURNEY IN 3D inszeniert von Michael Beyer. Im ersten Teil des Films spielen die Berliner Philharmoniker Gustav Mahlers „Sinfonie Nr. 1“, gezeigt als einmaliges, atemberaubendes 3D-Konzerterlebnis. Im zweiten Teil untermalen Regisseur Michael Beyer und Kameramann und Co-Regisseur Tomas Erhart Rachmaninovs „Sinfonische Tänze“ mit poetischen Bildern aus der asiatischen Metropole. Geleitet von seinem Chefdirigenten Sir Simon Rattle spielt das auf allen Kontinenten berühmte Orchester in den Esplanade Theatres on the Bay in Singapur.

In spektakulären Ansichten sind die Künstler während der Mahler- Sinfonie hautnah zu beobachten. Das 3D-Verfahren eröffnet nie da gewesene Einblicke in die Darbietung eines Weltklasseorchesters, die in einem Konzertsaal so nicht möglich sind.

Zu den „Sinfonischen Tänzen“ Rachmaninovs zeigen Momentaufnahmen den Alltag in der Metropole Singapur, die mit der Schönheit des Klangs korrespondieren. Diese sujetübergreifende Darstellung macht die verbindende Wirkung von Musik im Kino erlebbar. Die einfühlsamen, dokumentarischen Bilder spiegeln das Miteinander der verschiedenen Kulturen, Religionen und Ethnien in der Weltstadt.

So entstand ein höchst sinnliches Konzerterlebnis, von dem Sir Simon Rattle treffend sagt: „Dieser Film schenkt uns eine neue Art des Musikhörens.“

Offizieller deutschlandweiter Kinostart ist der 20. Oktober 2011. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite oder auf der offiziellen Facebook-Fanpage.

Wie bekommt man die Karten?
Einfach die unten aufgeführte Telefonnummer + Endzahl für die gewünschte Stadt anrufen (Beispiel: Für Berlin wählt ihr die 0900-3246262-0). Am Telefon wird ein Pincode angesagt. Diesen unbedingt notieren, da ihr sonst am Previewtag keine Kinokarten erhaltet. Anschließend geht ihr dann am 4. Oktober in das gewählte Kino und erhaltet gegen Nennung des Previewcodes zwei kostenlose Kinokarten für den 3D- Konzertfilm.

Kosten: 69 Cent/Min aus dem Festnetz. Vom Handy sind die Kosten abweichend – werden euch aber angesagt. Der Anruf dauert ca. 1 bis 2 Minuten.

Nummer: 0900-3246262-X (X=Zahl für die Stadt, für die man die Karten möchte – z.B. 0 für Berlin)
Wo finden die Vorstellungen statt? (Durchgestrichen = Keine Karten mehr vorhanden!)

  • 0 Berlin, Filmtheater am Friedrichshain, Bötzowstraße 1-5
  • 1 Düsseldorf, Savoy Theater, Graf-Adolf-Straße 47
  • 2 Frankfurt/Main, Cinestar Metropolis, Eschenheimer Anlage 40
  • 3 Freiburg, Harmonie, Grünwälderstraße 16-18
  • 4 Hamburg, UCI Mundsburg, Hamburger Straße 9
  • 5 Karlsruhe, Schauburg, Marienstraße 16
  • 6 Köln, Cinedom, Im Mediapark 1
  • 7 Leipzig, Cinestar, Petersstraße 44
  • 8 München, Rio Filmpalast, Rosenheimer Straße 46
  • 9 Stuttgart, Metropol, Königstraße 22

Sollten bei einer Stadt die Karten bereits vergeben sein, dann wäre es nett und sozial, wenn ihr dies unter den Kommentaren meldet! Viel Spaß! Und natürlich interessiert mich eure Meinung zum 3D-Konzertfilm!

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.