Die Schlümpfe (Raja Gosnell)

Alle, die bei James Camerons Kassenknüller „AVATAR“ von Schlümpfen in 3D unkten, bekommen nun die kleine schlumpfige Rache: die blauen Winzlinge machen die Erde unsicher. Wenn auch eher unfreiwillig auf der Flucht vor dem bösen Zauberer Gargamel. Warum es die Schlümpfe ausgerechnet nach New York in den Centralpark verschlägt, muss mit den Drehgenehmigungen im Big Apple zu tun haben. Regisseur Rosnell präsentiert uns eine Mixform aus realem Schauspiel, kombiniert mit CGI. Ebenso kombiniert die 3D-Technik: Realfilm- und Compositingszenen wurden nachträglich konvertiert, die CGI-Szenen in nativem 3D produziert.

Die Schlümpfe -Bildergalerie:

[slidepress gallery=’die-schluempfe‘]


Kurzinhalt: Als der böse Zauberer Gargamel (HANK AZARIA) die winzigen blauen Schlümpfe aus ihrem Dorf verjagt, purzeln sie aus ihrer magischen Welt versehentlich hinein in die unsere – und landen ausgerechnet mitten im Central Park von New York. Gestrandet in der fremden Großstadt, suchen die Schlümpfe nach einem Weg, um wieder in ihr Dorf zurückzukommen, ehe Gargamel sie ausfindig macht …

Raja Gosnell („Scooby-Doo“, „Beverly Hills Chihuahua“) führte Regie bei diesem großen 3D-Abenteuer für die ganze Familie. Die menschlichen Hauptrollen spielen Sofía Vergara („Vier Brüder“) und Neil Patrick Harris („How I Met Your Mother“). Hank Azaria („Godzilla“) ist als Gargamel, die Nemesis aller Schlümpfe, zu sehen. Popstar Katy Perry leiht in der englischen Originalfassung Schlumpfine ihre Stimme.
Die Schlümpfe starten am 4.08.2011 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D.

Der deutsche Schlumpf-Trailer:

Das Schlümpfe-Hauptplakat:

Bilder © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.