Filme finanzieren durch Bannerklicks – Crowdfunding für neue MovieBrats-Produktion "Asternauts"

Die geschätzte Berliner Produktionsfirma MovieBrats bereitet ein weiteres Projekt vor, das sich aktuell in der heißen Phase der Finanzierung befindet, im September soll bereits in Austin, Texas gedreht werden. ASTERNAUTS heißt die Sci-Fi Kurzfilmkomödie, die sie gemeinsam mit der Filmemacherin Marta Masferrer aus Austin, Texas produzieren. Marta Maferrer war 2005 Teilnehmerin am Berlinale Talent Campus und wurde 2011 mit ASTERNAUTS eingeladen, am Producers Pitching des Berlin Today Award teilzunehmen- wo sie auch die Produzenten Alex Weimer und Esther Friedrich von MovieBrats kennen lernte.

ASTERNAUTS (Südstaaten Slang für „Astronauten“) entsteht nach einem Drehbuch von Raven Burnett und unter der Regie von Marta Masferrer, die damit zugleich ihren Abschluss im Fach Regie an der renommierten Columbia University in New York macht. Die Geschichte von zwei alternden, grundverschiedenen Brüdern auf einer Farm in Texas, die erst wieder erkennen, was sie aneinander haben, als ein mysteriöses Objekt aus dem All direkt auf ihre Weide kracht.

Kurzinhalt: Für EARL, der mit beiden Beinen fest auf der Erde steht, und seinen tagträumenrischen Bruder JOEL ist das Leben auf der kleinen Farm im texanischen Hinterland ziemlich ereignislos: Aufstehen, Rinder füttern, und auf der Veranda sitzen und Bier trinken bis es Zeit ist schlafen zu gehen… Doch eines Tages kracht etwas aus dem Weltall direkt auf ihr Weideland und tötet ihre beste Milchkuh und den einzigen Zuchtbullen.
In dem sich daraus entspinnenden skurrilen Abenteuer müssen die beiden sich fremd gewordenen Brüder ein drohendes Armageddon verhindern, eine Horde unheimlicher Regierungsbeamter abwehren und die Wahrheit über das geheimnisvolle Objekt aus dem All herausfinden. Eine aberwitzige Geschichte, die die Frage nach dem Platz des Einzelnen im Universum stellt und die Notwendigkeit vom Blick über den eigenen Tellerrand verdeutlich.

Derzeit muss noch die Finanzierung für das Projekt auf die Beine gestellt werden. Etwa 60% wurden bereits durch Eigenmittel gesichert. Für die verbleibende Summe von knapp 20.000 Euro haben die MovieBrats eine Crowdfunding Kampagne gestartet- so macht man Filme heute oder finanziert sogar Filmfestivals durch die Unterstützung der Family, Friends and Fools.

Mit Crowdfunding können Kulturschaffende (Künstler, Filmemacher, Musiker, Designer, Fotografen, Autoren, etc…) ihre Projekte durch viele Einzelpersonen finanzieren lassen. Im Gegenzug bekommen die Unterstützer, also Fans, Freunde, Bekannte, Familie, oder Mäzene vom Projektinhaber einzigartige Dankeschön Prämien, wie z.B. eine signierte DVD, eine Nennung im Abspann oder eine exklusive Requisite aus dem Film. Fans können hautnah bei der Entstehung eines Projektes dabei sein oder sogar in den Prozess involviert werden. Allerdings funktioniert Crowdfunding nach dem “Alles oder Nichts” Prinzip: Wenn das Finanzierungsziel nicht innerhalb der gesetzen Frist erreicht wird, erhält der Projektinhaber kein Geld und alle geleisteten Beiträge fließen zu Hundert Prozent zurück an die Unterstützer.

Auf der englischsprachigen Crowdfunding-Plattform Kickstarter konnten in den ersten 8 Tagen bereits sagenhafte 45% des Finanzierungsziels erreicht werden, auf der deutschen Crowdfunding-Seite Startnext ist die Finanzierungsunterstützung für ASTERNAUTS gerade gestartet.

Wer die MovieBrats unterstützen oder sich selber am Abenteuer Filmproduktion beteiligen will, hat drei Möglichkeiten:

1. Wer ein paar Euro übrig hat, kann sie über Kickstarter oder Startnext direkt an ASTERNAUTS beisteuern. Selbst wenn es nur 1 Dollar oder Euro ist. Es gibt auch ganz wunderbare Prämien, von der DVD über limitierte Kunstdrucke von Concept Art bis hin zu Hands-on Einblicken in die Postproduktion, einen digitalen Download des Films oder eine Blu-ray mit Poster und Nennung im Abspann des Films.

Kickstarter Startnext

2. Ihr könnt das Crowdfunding aber auch unterstützen, indem ihr die Kampagne bekannt macht. Leitet den Aufruf an Freunde, Familie und Kollegen weiter. Postet es auf Facebook, twittert es oder verlinkt es auf Google+! Übrigens könnt ihr die Produktion auch auf der Facebook-Fanpage von ASTERNAUTS selber mitverfolgen.

3. Ihr lockt den Firmen mit Klickfunding Geld aus Tasche. Für Klicks auf Werbung wird in kleinen Beträgen, aber in der Summe viel Geld gezahlt, da man Interessenten auf relevante Produkte aufmerksam macht. Hier ist ein Banner. Der gesamte Betrag, der über die Klicks dieses Banners erzeugt wird, geht an die MovieBrats für ihr ASTERNAUTS-Projekt. Und nicht nur das, ich verdoppele nochmal den Betrag, damit es sich auch wirklich lohnt.

Action, please!


0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.