Transformers 3 sprengen weiterhin jeden Block! Zwei mal 3D in den US-Top 5

Nach dem besten US-Kinostart des Jahres in der letzten Woche, brauchte Transformers 3 lediglich zwölf Tage, um auch der erfolgreichste Film des aktuellen Kinojahres zu werden. Am zweiten Wochenenende erreichte Michael Bays Desaster-Movie mit einem moderaten Minus von 54% weitere 47 Mio. Dollar Einspiel. Das macht in der Summe knackige 261 Mio. Dollar, das sind 10% mehr als sein Vorgänger „Transformers – Die Rache“.

Auch international feiert Paramount seinen wortwörtlichen Blockbuster: „Transformers 3“ erreichte mit weiteren 93 Mio. Dollar Umsatz ein Gesamtes Boxoffice von 645 Mio. Dollar.

Erneut liegt eine erwachsene Komödie in den USA im Trend: „Horrible Bosses“ mit Kevin Spacey, Jennifer Aniston und Colin Farrell konnten am Startwochenende 28,1 Mio. Dollar einspielen. Kevin James als „Zoowärter“ erreichte mit dem Familienpublikum ein Einspiel von 21 Mio. Dollar. Das Pixar-Sequel „Cars 2“ konnte den beschleunigten Absturz der Vorwoche etwas abbremsen, mit weiteren 15,2 Mio. Dollar erreichte der 3D-CGI-Animationsfilm mittlerweile 148,8 Mio. Dollar Einspiel in den USA, das ist im Vergleich zu anderen Pixarfilmen recht mau. Am Ende der Top 5 macht sich Cameron Diaz einen Namen als „Bad Teacher“- weitere neun Mio. Dollar Einspiel an der Kinokasse.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Transformers 3 – rund 47,4 Mio. Dollar
  • Platz 2: Horrible Bosses – rund 28,1 Mio. Dollar
  • Platz 3: Der Zoowärter – rund 21 Mio. Dollar
  • Platz 4: Cars 2 – rund 15,2 Mio. Dollar
  • Platz 5: Bad Teacher- rund 9 Mio. Dollar

Bild © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.