Deutsche Kinocharts feiern mit 3D-Hit die Zerstörung Chicagos

Den Kritikern zum trotz hat sich Michael Bay mit dem Roboter-Threequel Transformers 3 an die Spitze der deutschen Kinocharts gesetzt- mit etwa 2,1 Mio. gelösten Tickets war es ein hervorragendes Kinowochenende. Bereits am Mittwoch gestartet, erreichte der 3D-Blockbuster in 626 Kinos gigantische 970.000 Zuschauer, bezogen auf das Wochenende rund 835.000. Das ist der beste Start eines Transformers-Film in Deutschland, „Transformers“ erreichte am Startwochenende 595.859 Besucher, „Transformers – Die Rache“ sogar 815.766 Besucher. Dass durch den 3D-Einsatz natürlich auch das Einspiel in der Spitzenklasse lag, ist selbstredend- rund 80% der Besucher sind meinen Ratschlag gefolgt, und haben sich Transformers 3 in der 3D-Fassung angesehen.

Der zweite Platz ging in dieser Woche an den Vorwochen-Spitzenreiter „Bad Teacher“, der weitere 310.000 Zuschauern ins Kino lockte, und gesamt kurz vor der Million steht. Dreamworks stereoskopischer 3D-Hit „Kung Fu Panda 2“ kämpft weiter gegen den bösen Lord Chen und nahm rund 200.000 Besucher mit in das Reich der Mitte. Dann folgt Kopfweh- „Hangover 2“ lockt weitere 130.000 Zuschauern nach Bangkok. Trotz Traumpaar Tom Hanks und Julia Roberts erreichte der in 559 gestartete „Larry Crowne“ lediglich rund 120.000 Zuschauer plus 15.000 Preview-Gäste.

Und noch ein Rekord für Disneys „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten„- der umsatzstärkste Film des Jahres war er bereits, mit weiteren rund 50.000 Zuschauern überhalte das Pirates-Sequel am siebten Wochenende nun auch nach Personen mit ca. 4,26 Mio. Besuchern den bisherigen Spitzenreiter Kokowääh als erfolgreichsten Film des Jahres.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Transformers 3 – rund 970.000 Zuschauer
  • Platz 2: Bad Teacher – rund 310.000 Zuschauer
  • Platz 3: Kung Fu Panda 2 – rund 200.000 Zuschauer
  • Platz 4: Hangover 2- rund 130.000 Zuschauer
  • Platz 5: Larry Crowne – rund 135.000 Zuschauer

Bild © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.