Werbeverwaltungen steigen bei Digitalkino-Dienstleister DCPG ein

DCPG – Digital Content Portal Germany, IT-Dienstleister für Datenlogistik und Automation des digitalen Kinos, hat weitere Gesellschafter bekommen. Die RoWo MEDIAGROUP – über ihre Tochter CAG Cinema Advertising Group GmbH – und die Weischer Mediengruppe – über die Weischer Beteiligungs-GmbH – sind bei DCP-Germany eingestiegen. Sie haben Gesellschaftsanteile von zusammen 15 Prozent übernommen. Gleichzeitig besteht für beide Werbeverwaltungen die Option, jeweils Anteile zu erwerben und ihre Beteiligung auf insgesamt 30 Prozent zu erhöhen.

„Wir unterstützen DCP-Germanys umfassende Content-Distributions-Lösung für das D-Cinema und werden sie vorantreiben“, erklärt Thomas Stilper, Geschäftsführer der CAG Cinema Advertising Group GmbH. „Das Digital Content Portal ist ein neutraler Dienstleister für die Branche und es ist zu begrüßen, dass er von mehreren Schultern getragen wird“, erklärt Frank Kokalj, Geschäftsführer der Weischer Beteiligungs-GmbH.

Die Gemeinschaft der bisherigen Gesellschafter, bestehend aus FORUM FILM Mediengesellschaft, (einer hundertprozentigen Tochter des HDF KINO e.V.), Fraunhofer Gesellschaft für angewandte Forschung und Richard Kummeth begrüßen es, die beiden großen Werbeverwaltungen am deutschen Markt, CAG Cinema Advertising Group GmbH und Weischer Beteiligungs-GmbH nicht nur als Nutzer, sondern auch als Gesellschafter der DCP-Germany an Bord zu haben.

„Es war unser Plan, beide Werbeverwaltungen, Weischer und CAG zu beteiligen,  und wir sind nun einmal mehr davon überzeugt, mit DCP-Germany die Digitalisierung für die Kinobetreiber bewältigbar zu machen“, sagt Dr. Thomas Negele, Vorstandsvorsitzender des HDF Kino e.V., des Verbands der Kino-Betreiber, auf dessen Initiative die Gründung von DCP-Germany zurückgeht. „Die Mehrheit unserer Mitglieder begrüßt den Dienst, einige der wichtigsten Filmverleiher lassen bereits Trailer darüber verteilen und wenn nun die Werbeverwaltungen einsteigen, hat unser Plan zur Schaffung eines zentralen Portals für digitale Inhalte die breite Unterstützung, die wir uns erhofft haben.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.