Nebenberuf Filmfestivalproduzent – Fans finanzieren das International Comedy Film Festival ICoFF

In Berlin gibt es über 60 Filmfestivals  (das ist sozusagen jedes Wochenende mehr als eines) und daher einen Finanzierungs-Förderstopp.  Das International Comedy Film Festival (ICoFF) geht nicht nur deshalb neue Wege in der Projektfinanzierung. Anstatt die üblichen Quellen der Kulturförderung, wie z.B. Stiftungen anzuzapfen, vertraut ICoFF auf die Unterstützung seiner Fans. Aus den scherzhaft in der Branche kommentierten drei Fs  „Friends, Family and Fools“ werden die neuen drei Fs: Friends, Family and Fans.

Über die Internet-Plattform Startnext.de wollen die Organisatoren die erste Ausgabe des International Comedy Filmfestival, die im September 2011 in Berlin stattfinden soll, auf die Beine stellen. Diese Art der Finanzierung von unabhängigen Kulturprojekten kommt aus den USA und heißt „Crowdfunding“. Vielversprechende Projektideen werden dabei einer Internetcommunity vorgestellt und durch Onlinespenden unterstützt. Jeder kann so zum Mikromäzen für das Projekt seiner Wahl werden und erhält als Dankeschön einen ideellen Gegenwert. Wer für ICoFF beispielsweise 50 Euro spendet, bekommt eine personalisierte Videobotschaft zugesendet, in der sein Name getanzt wird (und das meinen die ernst!).

Seit dem 18. April 2011 präsentiert sich ICoFFmit Bildern, Videos und Berichten auf der Startnext-Webseite und versucht, innerhalb von 60 Tagen 4.500 Euro an Spendengeldern zu sammeln. Wird die Summe bis zum festgelegten Zeitpunkt erreicht, können die 25 freiwilligen ICoFF-Mitarbeiter mit Hochdruck an der Realisierung des 1. International Comedy Film Festival arbeiten. Das Festival wird zirka 20 zumeist unabhängig produzierte Komödien aus der ganzen Welt zeigen und ist damit das erste und einzige Filmfestival, das sich ausschließlich dem beliebten aber oft verkannten Genre der Filmkomödie widmet.

Seit dem September 2010 konnte das International Comedy Film Festival durch die Filmreihe „Komische Filmnacht“, die jeden ersten Mittwoch des Monats um 20.30 Uhr im Filmtheater am Friedrichshain läuft, ein treue Fangemeinde aufbauen. Die Komödienliebhaber könnten jetzt auf einfachem Wege zu Mitproduzenten des Festivals werden. Und das ohne jegliches Risiko, denn die Spende wird nur abbucht, wenn die Gesamtsumme tatsächlich erreicht wird. Wer also seine zukünftige Lieblingskomödie in Festivalatmosphäre genießen möchte, kann jetzt einiges dafür tun. Spende Dich glücklich!

Die große ICoFF-Crowdfunding-Party mit Karaoke findet am 20.5.2011 um 20 Uhr im Bariton Café, Weserstr.23, Ecke Kinzigstr. am Wismarplatz, 10247 Berlin-Friedrichshain statt!

Noch mehr ICoFF-Informationen gibt es auf der Webseite des International Comedy Film Festival und natürlich auf Facebook und Twitter.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.