US-Kino-Charts in 3D: RIO weiterhin stark, “Rotkäppchen-Verschwörung 2″ floppt, “Cave of forgotten Dreams” sensationell

Sequelmania in den US-Kinocharts: „Fast & Furious Five“ mit Vin Diesel, Paul Walker und Dwayne „The Rock“ Johnson rast zum Auftakt der Sommersaison in 3644 Kinos und 83,6 Mio. Dollar Einspiel an die Spitze der Charts. Das ist rekordverdächtig: der mit weitem Abstand beste Start eines Films in diesem Jahr, der beste Start eines Films im April, und der beste Start eines Films von Universal aller Zeiten.

Rasant geht es auch im Family-Entertainment-Segment weiter: die blauen Aras Blu und Jewel konnten in „RIO“ am dritten Wochenende weitere 14,4 Mio. Dollar einspielen und erreichen somit gesamte 103,6 Mio. Dollar in den USA.

Platz 3 geht an „Madea’s Big Happy Family“ mit weiteren 10,0 Mio. Dollar, Platz vier an den neuen Pattinson „Wasser für die Elefanten“, der am zweiten Wochenende zusätzliche 9,1 Mio. Dollar machte. Auf dem fünften Rang landet die Disney-Teenieproduktion „Prom“ mit 5,0 Mio. Dollar aus 2730 Kinos.

Der neu gestartete CGI-Animationsfilm „Hoodwinked Too! Hood vs. Evil“ (zu deutsch: „Die Rotkäppchen-Verschwörung 2“) floppt trotz S3D an der Kinokasse und landet auf Platz sechs. Mit einem Budget von 30 Mio. Dollar zwar für amerikanische Verhältnisse eher sparsam bemittelt ist das Einspiel am Startwochenende desaströs: trotz 3D-Zuschlags erzielt der Animationsfilm auf 2505 Leinwänden nur auf 4,14 Mio. Dollar Einspiel. Der Trailer des Märchen-Persiflage-Sequels dürfte den Grund verdeutlichen:

Deutlich besser sieht das Verhältnis für den Werner Herzog-Film „Cave of Forgotten Dreams“ über die Höhlenmalereien von Chauvet-Pont-d’Arc aus. Mit einer gigantischen Kopienzahl von 5 (in Worten fünf) erreicht der 3D-Arthaus-Film 127.000 Dollar Einspiel. Das macht einen Kopienschnitt von 25.400 Dollar- und das ist mehr als der Turbo-Spitzenreiter „Fast and Furious Five“! Es scheint also doch einen Markt für Arthaus 3D zu geben. 😉
Deutscher Filmstart für den 3D-Film, den sogar Roger Ebert mag, ist übrigens der 3.11.2011.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.